Zum Inhalt springen

C’est Karma veröffentlicht emotionale neue Single „Coffee“ über das Erwachsenwerden

Die 20-jährige Musikerin und passionierte Aktivistin erzählt in der intimen Ballade auf einnehmende Weise von den Ängsten und Wünschen, die sie mit dem Erwachsenwerden verbindet.

C’est Karma – Coffee

C’est Karma kündigt das emotionale Herzstück ‘Coffee’ aus ihrer kommenden EP ‘Amuse Bouche’ an und spielt am gleichen Tag (21.04.) auf der c/o pop. Zudem hat die in Luxemburg aufgewachsene Künstlerin und Aktivistin gerade zwei Shows auf dem The Great Escape Festival in UK-Brighton angekündigt.

Während die vorangegangenen Singles der EP, ‘Bubblegum’ und ‘Gateaux’, ihre Liebe zu Punk und Hyperpop verbanden, ist ‘Coffee’ eine sich langsam aufbauende Klavierballade. Diese bleibt dem intimen Thema des Songs treu: Den Ängsten der 20-Jährigen, ihr Zuhause zu verlassen und zum ersten Mal alleine zu leben.

Karma Catena (C’est Karma) ist letztes Jahr von Luxemburg nach Amsterdam gezogen inklusive allen Herausforderungen, die ein Umzug von einem überschaubaren Ort im Kleinstaat in eine internationale Metropole mit sich bringt. ‘Coffee’ ist ein bewegender Abschied von der Unschuld ihrer Kindheit und ein Eingeständnis der eigenen Ängste und Unsicherheiten im Zusammenhang mit dem Erwachsensein.

Karma erklärt: ‘Coffee’ ist ein Lied über das Erwachsenwerden. Ich bin zum ersten Mal von zu Hause weggezogen. Das war eine seltsame und gleichzeitig sehr befreiende Erfahrung. Dieser Prozess hat mir auch sehr bewusst gemacht, dass ich erwachsen werde. Ich lasse meine Jugend hinter mir und blicke direkt in die Augen des Erwachsenseins.     
Ich wollte die einfachen und subtilen Veränderungen in meinem Leben zu einer Metapher für mein eigenes Erwachsenwerden machen. Doch all diese Veränderungen gehen auch mit Existenzängsten und Unsicherheiten einher, von denen ich nie wusste, dass ich sie habe. Die Angst, ein erwachsenes Leben zu führen, in einem endlosen Kreislauf gefangen zu sein, die Unsicherheit, dass der aufregendste Teil des Lebens bald zu Ende sein wird. ‚Coffee‘ ist ein sehr introspektiver und intimer Song, sowohl musikalisch als auch textlich.“  

Der Großteil der kommenden EP ‘Amouse-Bouche’ (VÖ 13.05.) befasst sich mit äußeren Themen – der Auswirkungen des Kapitalismus auf einkommensschwache Familien, die Untätigkeit der heutigen Entscheider*innen in der Klimakrise und die erschreckende Menge an Reichtum, die sich im Besitz der immer größer werdenden Zahl von Milliardär*innen auf der Welt befindet. Ihre Wut über diese Themen bringt Karma durch einen knallharten Hyperpop-Sound sowohl in musikalischer als auch in gesanglicher Hinsicht zum Ausdruck. ‚Coffee‘ lässt sie zum ersten Mal nach innen blicken, was sich in dem rauen, klaren Gesang mit wenig bis gar keinen Effekten und der reduzierten Klavierbegleitung widerspiegelt.  

‘Amuse-Bouche’ folgt auf Karmas 2020 erschienene EP ‘Farbfilm’, die u.a. von The Line of Best Fit, Elle, Rolling Stone, dem ZEITmagazin und Wonderland gefeiert wurde. Nach der Veröffentlichung wurde C’est Karma von La Blogothèque eingeladen, beim neben Damon Albarn und Joan As Police Woman beim ARTE Concert Festival 2021 aufzutreten.

Alle kommenden Livetermine:

21.04. DE-Köln, c/o pop Festival
14.05. UK-Brighton, The Great Escape
11.06. F-Saint-Lô, Les Hétéroclites
30.07. LU-Luxembourg, Rotondes


Schlagwörter: