David Gilmour – Live At Pompeii 2016 (Album)

45 Jahre nach dem ersten Auftritt von Pink Floyd in Pompeii spielte David Gilmour im vergangenen Jahr ein weiteres Mal in der Ruine des berühmten Amphitheaters. Im Interview spricht er über die Entstehung des Konzerts.

45 Jahre nach seinem ersten Auftritt in der süditalienischen Stadt Pompeii mit Pink Floyd spielte David Gilmour am 7. und 8. Juli 2016 zwei Shows im Schatten des Vesuvs unter seinem Namen. Dabei spielte er sowohl Songs von Pink Floyd als auch eigene Songs.

Wie es dazu überhaupt kam, dass er nochmals in der 79 n. Chr. von einem Vulkanausbruch ausgelöschten Stadt spielen durfte, erzählt David Gilmour in diesem Video. 


David Gilmour - EPK (Live At Pompeii 2016 Part 1)

Bereits im Jahr 1972 spielten Pink Floyd ein Live-Album im Amphitheater von Pompeii ein. Damals noch mit analogem 8-Spur-Tonbandgerät. Diesmal wurde etwas mehr Technik aufgefahren.

CD TRACK LISTING
CD 1:
5 A.M. 3.55
Rattle That Lock 4.41
Faces Of Stone 6.00
What Do You Want From Me 4.30
The Blue 6.33
The Great Gig In The Sky 6.02
A Boat Lies Waiting 4.55
Wish You Were Here 5.18
Money 8.13
In Any Tongue 7.47
High Hopes 9.31
One Of These Days 6.32


CD 2:
Shine On You Crazy Diamond 12.32
Fat Old Sun 6.05
Coming Back To Life 7.18
On An Island 7.01
Today 6.40
Sorrow 10.50
Run Like Hell 7.16
Time / Breathe (In The Air) (reprise) 6.45
Comfortably Numb 9.59

Stream und Download mit Amazon Prime Music:

70 Millionen weitere Songs und Neuerscheinungen streamen und runterladen bei Amazon Prime Music.

      • Werbefrei – Musik ohne Werbeunterbrechungen genießen
      • Offline Modus – Musik herunterladen und unterwegs hören
 

David Gilmour Live At Pompeii erschien am 29.9.2017 auf Doppel-CD (mit 21 Tracks), Einfach-Blu-Ray, Doppel-DVD, Blu-ray + CD Deluxe Edition Boxset (2 CDs und 2 Blu-rays), Vierfach-Vinyl und Download.


Die wichtigsten News aus dem Tonspion jede Woche in deine Mailbox!

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.


nv-author-image

Tonspion Redaktion

Tonspion berichtet seit 1999 über Musik und Digitales und war damit der erste Musikblog weltweit.