Die wichtigsten Musikmagazine Deutschlands

Musik-Influencer im Überblick

"Digital ist doch besser" möchte man meinen, nachdem das große Printsterben auch die Musikmagazine getroffen hat: Aber Online und Druck gegeneinander auszuspielen ist fad. Besser man stellt mal alle wichtigen deutschsprachigen Musikmagazine abseits von Genredenken und Erscheinungsformen vor.

Sign of the times: Nur noch einer dieser drei Titel erscheint heute als Printmagazin. (Foto: Piranha Media)

Immer mehr Musikmagazine stellen ihre Printausgaben ein, ein Trend, der sich zweifellos fortsetzen wird. Der Grund ist einfach: die meisten Magazine erreichen online inzwischen mehr Leser denn jemals zuvor und die Werbebudgets werden nicht mehr in umweltschädliches Altpapier investiert, sondern in Online Werbung.

Darüber hinaus bringen Marken wie Burger King, Telekom oder Saturn eigene Magazine raus und machen den unabhängigen Medien mit dicken Budgets und Auflagen zusätzlich Konkurrenz.

Musikmagazine erreichen heute mehr Leser denn je. Und nie zuvor haben große Tages- und Wochenzeitungen mehr über Musik berichtet. Trotzdem wird dauernd über den angeblichen Tod des Musikjournalismus lamentiert. Dass die Gerüchte über das Ableben desselben stark übertrieben sind, zeigt diese Liste deutscher Musikmagazine.

Die nachfolgenden Musikmagazine haben wir in Reihenfolge der Auflage/Visits sortiert und fassen dafür Print und Online zusammen. Die Printauflagen haben wir Mediadaten bzw. den IVW-Daten entnommen, für die Online-Visits orientieren wir uns an den Messungen von Similar Web. Es handelt sich um grobe Schätzungen. Die Daten werden fortlaufend aktualisiert.

Wir freuen uns über Ergänzungen und Korrekturen von Auflagenzahlen oder Zugriffszahlen (bitte mit entsprechenden Nachweisen). Bitte schreibt uns einfach. 

1. Rolling Stone

Die Erstausgabe der deutschsprachigen Printausgabe des Originals aus San Francisco erschien 1994 und erscheint seitdem monatlich: In der Anfangszeit schrieben Autoren wie Benjamin von Stuckrad-Barre für das Magazin, seit 2002 gehört es zum Axel-Springer-Verlag und spricht vornehmlich eine Generation älterer männlicher Musikfans an, die überwiegend in den 60er und 70er Jahren aufwuchsen. Entsprechend drehen sich die meisten Heft-Themen auch immer wieder um dieselben älteren Herren wie The Rolling Stones, Bob Dylan, Neil Young oder Bruce Springsteen. 

Genres: Rock, Pop
Leser: 52.000 (Print), 1.750.000/Monat (Online)

www.rollingstone.de

2. Laut.de

Ausführliche Review-Seite, die seit 1998 so ziemlich alle Genres abdeckt und vor allem mit ausführlichen Biografien glänzt. So findet man hier aktuelle Albn aller denkbaren Genres, darunter auch Schlager, Volksmusik und Metal. Die schier unglaubliche Masse verfügbarer Texte zur Musik macht Laut.de zu einem der reichweitenstärksten Musikmagazine Deutschlands.

Genres: alle
Leser: 1.600.000/Monat 

www.laut.de

3. Metal Hammer

Urgestein im Printbereich und Genreheft in Sachen Metal: Seit 1984 wird aus der Szene berichtet. 1996 wurde das Wort „Metal“ im Logo jedoch kleiner, es begann eine Kooperation mit dem Musiksender VIVA und mainstreamigere Acts kamen auf das Cover. Seit 1999 ist das Magazin bei Axel Springer beheimatet.

Genres: Heavy Metal, Hard Rock, Alternative Rock, Crossover
Leser: 31.000 (Print), 1.000.000/Monat (Online)

www.metal-hammer.de

4. Musikexpress

Der Oldie im Printbereich: Seit 1969 finden Musikfans hier neben Interviews und Portraits natürlich auch viele Reviews. In unregelmäßigen Abständen finden sich in den Heften limitierte 7-Inch-Vinylsingles, jedes Heft kommt mit einer begleitenden CD daher. 2000 übernahm der Axel-Springer-Verlag das Magazin. Während das Printmagazin mit überschaubarer Auflage dahin vegetiert, bringt die Online-Ausgabe täglich die neuesten News und erreicht damit inzwischen knapp 1 Million Leser im Monat nur mit Musik und Artverwandtem.

Genres: Rock, Pop, Indie, Hip-Hop, Electro
Auflage: 50.000 (Print), 924.000/Monat (Online)

www.musikexpress.de

5. Tonspion

Tonspion ist laut Wikipedia im Jahr 1999 als weltweit erster MP3 Blog an den Start gegangen. Auch wenn es den Begriff "Weblog" damals noch gar nicht gab, hat sich das ursprüngliche Konzept bis heute bewährt: Tonspion präsentiert täglich neue Musik und Neuigkeiten aus der Welt der digitalen Musik mit Streams und kostenlosen Downloads. Und weil es jeden Tag neue aufregende Musik gibt, bleibt es auch im 20. Jahr spannend.

Genres: Pop, Rock, Indie, Electro, Folk, Klassik, Hörbuch
Leser: 468.000/Monat

www.tonspion.de 

6. Faze

Das Faze Magazin beschäftigt sich mit elektronischer Tanzmusik und erscheint seit Frühjahr 2012 monatlich. Das Magazin wurde von der ehemaligen Redaktion der Raveline gegründet. 

Genres: Elektronische Musik, Techno, House
Leser: 20.000 (Print), 411.000 (Online)

www.fazemag.de

7.  Rap.de

Schnell, kritisch und kompetent finden Fans hier News aus ihrem Genre: Darüber hinaus gibt es hier die aktuellsten Clips und Reviews aus dem Rap-Zirkus sowie gut gemachten Rapjournalismus, weit jenseits des billigen Clickbaits anderer Rap-Blogs.

Genres: Rap, Hip-Hop
Leser: 376.000/Monat

www.rap.de

8. Rock Hard

Seit 1983 erscheint das Rockmagazin Rock Hard und berichtet - wie der Name sagt - über alles, was hart rockt. Seitdem ist Herausgeber Holger Stratmann auch als verantwortlicher Redakteur mit an Bord. Die Auflage ist von 50.000 in den 90ern bis auf 17.000 im Jahr 2019 gesunken, ein Schicksal, das alle Printmagazine teilen und natürlich dem Internet geschuldet ist. Dafür erreicht das Magazin im Netz heute über 300.000 Leser.

Genres: Rock, Classic Rock
Leser: 17.000 (Print), ca. 350.000 (Online) 

www.rockhard.de

9. Visions

1989 als Fanzine gegründet und eines der ältesten deutschsprachigen Print-Musikmagazine: Es erscheint monatlich und beinhaltet viele Reviews sowie ab und an eine beigelegte CD mit ausgewählten aktuellen Tracks.

Genres: Alternative, Indie-Rock, Metal, Punk, Postrock
Leser: 18.500 (Print), 240.000/Monat (Online)

www.visions.de

10. Backspin

Seit 1994 berichtet Backspin über die HipHop-Szene und war das erste Magazin seiner Art. Es erscheint viermal im Jahr. Inzwischen fokussiert sich Backspin weitgehend auf Online Medien wie Web und Youtube. 

Genres: Rap
Leser: ca. 50.000 (Online), 250.000 Youtube Follower

11. Plattentests

Plattentests ist mehr Community als Magazin: zahlreiche Autoren schreiben ohne Bezahlung über ihre liebsten Platten. Entstanden ist seit dem Gründungsjahr 1999 ein riesiges Archiv von meistens sehr ausführlichen Rezensionen zu jedem Album und eine treue Leserschaft. 

Genres: alle
Leser: 234.000/Monat

www.plattentests.de

12. Juice

Europas größtes Printmagazin für Rap und Hip-Hop-Kultur mit News, Reviews, Interviews und Portraits erscheint seit 1997. Jedes Jahr verleiht das Heft durch seine Leser die Juice-Awards und eine beigelegte CD ist ebenfalls regelmäßig erhältlich.

Genres: Hip-Hop, Rap
Leser: 20.000 (Print), 131.000/Monat (Online)

www.juice.de

13. Classic Rock

Das britische Magazin erscheint seit 2010 auch für den deutschen Markt und hat den älteren, solventen Herren als Zielgruppe, der am liebsten die Rockmusik der 60er und 70er hört - und sonst nichts. 

Genres: Rock, Blues
Leser: N.N. (Print), 98.000/Monat (Online)

www.classic-rock.net

14. Groove

2018 wurde die Printversion eingestellt und gegründet wurde das Heft im Jahr 1989: Spezialisiert auf Elektro, Techno und Partys lebt das Format online weiter. Auf der Seite finden sich zu den genannten Genres und Themen News, Reviews, Charts und ein Podcasts.

Genres: Techno, House, Electropop
Leser: 70.000/Monat

www.groove.de

15. Sonic Seducer

In der Blütezeit der Musikindustrie der frühen 90er Jahre wurde der Sonic Seducer als Fachblatt für die alternative Musikszene ins Rennen geschickt und berichtet seitdem über alles, was schwarz, laut und gut ist. Der Gothic-Fokus hat sich inzwischen auf Metal und Neue Deutsche Härte verschoben, zwei der populärsten Genres im Land.

Genres: Metal, Gruftrock, Neue Deutsche Härte, Alternative Rock
Leser: N.N. (Print), 50.000/Monat (Online)

16. Gothic

Im Untertitel heißt es hier: Magazine for Underground Culture. Und genau darum geht es in diesem Printmagazin, das vierteljährlich erscheint. Die behandelten Genres sind in der Alternative- und Schwarzen Szene beheimatet mit ihren Spielarten Gothic, Dark Wave, Elektro, Metal oder Mittelalterrock.

Genres: Dark Wave, Alternative
Leser: 48.000 (Print)

http://www.gothic-magazine.de/

17. Eclipsed

eclipsed ist ein in Aschaffenburg beheimatetes Musikmagazin und richtet sich an Freunde anspruchsvoller Rockmusik. Gegründet wurde eclipsed als Pink-Floyd Fanzine im Jahr 2000, entsprechend wird heute auch über verwandte Genres wie Art Rock, Classic Rock und Blues berichtet.

Genres: Rock, Blues
Leser: 35.000 (Print)

18. Spex

2018 wurde die Printausgabe des einflussreichen Magazins über Sub- und Popkultur eingestellt, seit 2019 wird der Titel als Online-Magazin weitergeführt und beinhaltet hauptsächlich Paid-Content. Über das digitale Spex-Abo ist auch ein Zugriff auf das Spex-Archiv mit allen Ausgaben der letzten 38 Jahre enthalten und soll noch den letzten Saft aus dem Investment des Münchner Media-Moguls Alexander Lacher pressen, der die damals noch von Autoren herausgegebene Spex 2000 kaufte, kurze Zeit später die gesamte Redaktion entließ und das Blatt anschließend konsequent in Richtung Bedeutungs- und Seelenlosigkeit führte.

Genres: Indie, Hip-Hop, Alternative, Electro
Leser: 30.000/Monat

www.spex.de

19. Schall Magazin

2015 gegründet, hat sich dieses Printmagazin ganz auf deutschsprachige Musik spezialisiert: Genregrenzen kennt das Heft dabei nicht, ob Liedermacher, Schlager oder Rock – Hauptsache der Fokus liegt im deutschsprachigen Raum. 

Genres: Deutschsprachige Musik
Leser: 30.000

www.schallmagazin.de

20. Diffus Magazin

Das Diffus Magazin wurde 2014 von Torben Hodan gegründet und bringt täglich Videos, Interviews und Playlists mit Schwerpunkt auf die deutsche Musikszene. Zweimal pro Woche gibt's die Diffus News als Video und alle zwei Wochen den Podcast "Mit Verachtung" von Casper & Drangsal, den das Diffus Team in Berlin produziert. Diffus hat zwar eine überschaubare Zahl von Lesern, aber schon eine beachtliche Menge an Followern auf Social Media, Mulsitplikatoren wie Casper & Co. sei Dank.

Genres: Pop, Rock, Indie
Leser: ca. 27.000 Leser/Monat

www.diffusmag.de

21. Mint

Das Printmagazin aus dem Hause des Vision Magazins ist Deutschlands größtes Magazin für Vinyl-Liebhaber und Schallplattensammler: Neben Test rund um HiFi, finden sich hier Reviews und Rückschauen sowie viel gut recherchierte Geschichten rund um die Vinyl-Kultur.

Genres: Rock, Pop , Indie
Leser: 27.000 (Print)

www.mintmag.de

22. Fuze Magazin

Erscheint seit 2006 als kostenloses Magazin und hat sich auf Metal, Alternative, Punk und Hardcore spezialisiert: Darin sind viele Interviews, Reviews und Tourankündigungen zu finden. Zu beziehen ist das Heft bei Festivals Oder im Bahnhofsbuchhandel.

Genres: Metal, Punk, Alternative
Leser: 25.000

https://www.ox-fanzine.de/web/fuze_maga.292.html

23. Musikblog.de

Ganz einfach "Musikblog" nennt sich ein noch relativ junger Blog, der neben Alben, Konzertberichte auch Interviews bringt. 

Genres: Pop, Rock, Indie
Leser: 15.000 Leser/Monat

www.musikblog.de

24. Riddim

Das Fachmagazin für Reggae erscheint seit 2001 und wird von Pete Lilly redaktionell verantwortet. Seit 2016 erscheint es nur noch quartalsweise, dann aber mit einer CD mit zahlreichen neuen Tracks. 

Genres:  Reggae, Dancehall
Leser: N.N.

25. Orkus

Als Gothic Rock und Dark Wave Fanzine 1995 gegründet, widmet sich Orkus inzwischen eher den kommerziell erfolgreicheren Genres wie Metal, Neue Deutsche Härte oder Mittelalter-Rock ab. 

Genres: Metal, Elektro, Rock
Leser: N.N.

26. Folker

Nicht ganz hip, aber immer noch eine Szene für sich: die Folk Music erfreut sich auch in Deutschland großer Beliebtheit. Folker beleuchtet neben den populären Spielarten aus Irland und England auch die traditionellen Volksmusiken unterschiedlicher Kulturen. Das Magazin aus Köln erscheint bereits seit 1998.

Genres: Folk, traditionelle Volksmusik, Weltmusik
Leser: N.N.

27. Deaf Forever

Deaf Forever ist ein Rock-Magazin mit Sitz in Dortmund und erscheint seit 2014 zweimal pro Monat. Das Heft wurde von ehemaligen Mitarbeitern des Magazins Rock Hard gegründet.

Genres: Metal, Hard Rock
Leser: N.N.

Neben den Musikmagazinen mit mehrköpfiger Redaktion gibt es auch noch zahlreiche Musikblogs, die zu lesen lohnt. Die Qualität von Jazz- oder Klassikmagazinen können wir nicht beurteilen, deshalb haben wir sie vorerst nicht für diese Liste berücksichtigt.

Empfohlene Themen