Zum Inhalt springen

Mit „The Start“ beschwören Amber Run den Aufbruch

Die britische Band präsentiert mit „The Start“  einen druckvollen Track, der genüsslich an Bombay Bicycle Club und Half Moon erinnert, aus einer EP, die noch diesen Monat erscheinen wird.

Amber Run – The Start

Das britische Indie-Dreiergespann Amber Run, bestehend aus Joe Keogh (Gesang/Gitarre), Tomas Sperring (Bass) und Henry Wyeth (Keyboard), liefert subtilen, epischen Pop mit Herz und Seele. Sie haben sich mit knapp 700 Millionen Streams, einer US-Platin-Single und ausverkauften Welttourneen eine treue Fangemeinde erspielt und wurden von Medien wie The Guardian, Billboard und dem Q Magazine gelobt.

Im Setember 2021 erschien „The Search (Act 1)“ über TRIPEL Records, die erste EP der Band seit dem dritten Album „Philophobia“ von 2019. Fünf Tracks, die tief in die Themen psychische Gesundheit und innere Zerrissenheit eindrangen. Die EP enthält sehr persönliche Reflexionen über Keoghs familiäre Probleme („Ride“), die Auseinandersetzung mit Einsamkeit („Sweet Melancholy“) und den Kampf mit toxischer Männlichkeit („Big Boys“). „I’m Tired“ wurde von Phoebe Waller-Bridges Film „Fleabag“ beeinflusst, eine Reise durch den eintönigen Alltag.

„I Miss You“ war der erste Track einer weiteren EP, die 2022 erscheint.

Mit „The Start“ folgt ein druckvoller Track, der an Bombay Bicycle Club und Half Moon Run erinnert. Die Band beschreibt, dass der Song Hoffnung ausdrücken soll. Sie ergänzen: „It was written in the Californian sun and hopefully gives off that same warmth. Its about the possibilities of living.“

Die Band lernte sich an der Universität von Nottingham kennen und veröffentlichte innerhalb ihres ersten gemeinsamen Jahres ihre Debüt-EP „Noah“, mit der sie auf dem Reading & Leeds Festival auftraten. Mittlerweile leben die Musiker über England verteilt. Ihr erstes Album „5AM“, das von Mike Crossey (Arctic Monkeys, The 1975, Foals, Two Door Cinema Club) produziert wurde, schaffte 2015 den Durchbruch und brachte die US-Platin-Single „I Found“ hervor. 2017 kehrten Amber Run mit ihrem zweiten Album „For A Moment, I Was Lost“ zurück und untermalten mit dem Track „Fickle Game“ den letzten Auftritt von Meghan Markle in der US-Serie „Suits“, bevor sie 2018 mit der EP „The Assembly“ und 2019 mit „Philophobia“ nachlegten und unter anderem im Londoner Roundhouse und in der New Yorker Music Hall of Williamsburg auftraten.

Schlagwörter: