Zum Inhalt springen

The Bland kreieren eine fiktive Welt

  • Rubrik: News

Die schwedische Band hat soeben ihr Konzeptalbum „La Hata Vitoye“ veröffentlicht – das Video zu „Valencia Cario“ zeigt, dass die nordischen Weltenbummler darauf lateinamerikanisches Flair erzeugen.

The Bland - Valencia Cario (Live Session)
The Bland – Valencia Cario

Was, wenn wir in einer Geschichte leben könnten?

Was, wenn eine Band eine eigene Welt erschafft, die sie uns nicht nur zeigen, sondern in die sie uns mitnehmen? The Bland nehmen uns mit nach La Hata Vitoye. La Hata Vitoye ist ein Dorf, in dem alle eine Geschichte zu erzählen haben. Die Dorfgemeinschaft kommt zusammen und feiert das Leben. Geschichten, Lieder, Darbietungen werden geteilt.

The Bland teilen ihre Vision einer wunderschönen, gemeinschaftlichen Erfahrung mit uns. Es geht aber noch viel weiter, als das. Nach der Veröffentlichung von „La Hata Vitoye“ werden The Bland das Album mit einer groß angelegten Tour zelebrieren.

Und was für ein Album es ist. In westlicher Popmusik ist das Feiern des Lebens, der Gemeinschaft nicht unbedingt verankert, weder musikalisch noch inhaltlich. The Bland haben das früh verstanden und sich bei der Produktion des Albums von Musikkulturen und Genres leiten lassen, in denen das viel selbstverständlicher, viel vielschichtiger Tradition ist. Ähnlich wie bei “Graceland”, Paul Simons Kollaboration mit Mbaqanga-Musikern, suchte die Band nach Einflüssen und Inspiration in Nicht-westlichen Musikkulturen.

Die Lieder auf La Hata Vitoye bringen die Hüften zum schwingen und zaubern ein Lächeln ins Gesicht. Jedes erzählt eine andere Geschichte aus dem Dorf. Ein Dorffest, ein gemeinschaftliches Abendessen, eine Affäre – alle Facetten des Lebens.

The Bland werden diese Geschichten auf ihrer Tour hinaus in die Welt tragen. Sie beschränken sich dabei nicht auf das reine Darbieten der Songs – Theater, Kunstperformance, was Teil der La Hata Vitoye Welt ist, wird auch mit unterwegs sein.

Die aus Schweden stammenden Musiker trafen sich als Teenager auf Reisen in Neuseeland. Nachdem sie sich musikalisch ineinander verliebt hatten, beschlossen die Freunde, gemeinsam die Straßen und Clubs der Welt zu bereisen. Über die Jahre sind zahlreiche Songs entstanden, die in ihrem Studio „Röda Paradise“, einer roten Holzhütte im Süden Stockholms, aufgenommen wurden. Die Band spielte vor den Lockdowns ihre größte Tournee mit Konzerten in ganz Europa und sie wurden zu Showcases wie dem Reeperbahnfestival in Hamburg eingeladen. Ihre wilden Live-Shows, bei denen sie Abend für Abend ein hingerissenes Publikum hinterlassen, werden auch von den Medien hoch gelobt.

The Bland live auf Tour:

21.04. Kiel, Hansa48
22.04. Husum, Speicher
23.04. Berlin, Privatclub
25.04. Köln, Blue Shell
26.04. Darmstadt, Schlosskeller
27.04. Stuttgart, Café Galao
29.04. Freiburg, Schlosscafé
30.04. Augsburg, Provino Club
01.05. Wien, Chelsea
03.05. München, Heppel & Etlich
04.05. Nürnberg, MUZclub
05.05. Dresden, Ostpol
06.05. Hamburg, Hafenklang
07.05. Hannover, Béi Chéz Heinz

Nils König

Schlagwörter: