Ahnenforschung: Woher kommt dein Nachname?

Nationalismus steht derzeit hoch im Kurs. Doch wenn man sich so manchen deutschen Nachnamen anschaut, wird man staunen, wie international dieser ist. Diese interaktive Karte zeigt die Häufigkeit des eigenen Nachnamens in den Ländern der Welt. 

nachnamen bildschirmfoto-2016-11-15-um-14-10-55

Wer hätte gedacht, dass der gute alte deutsche Nachname „Schmidt“ in den USA wesentlich weiter verbreitet ist, als hier in Deutschland? So mancher dürfte staunen, woher sein Name eigentlich stammt oder wie weit er sich in der Welt ausgebreitet hat.


Eine Nachhilfe in Globalisierung und dass wir uns ihr nicht entziehen können.

Die kostenlose Nachnamen-Recherche gibt es hier.

via Kraftfuttermischwerk


Die wichtigsten News aus dem Tonspion jede Woche in deine Mailbox!

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.


nv-author-image

Tonspion Redaktion

Tonspion berichtet seit 1999 über Musik und Digitales und war damit der erste Musikblog weltweit.