Die 10 besten Kopfhörer für unter 50 €

Günstiger, mobiler Musikgenuss

Gute Kopfhörer sind essentiell für vernünftigen Musikgenuss unterwegs, beim Sport oder als angenehme Abschirmmethode nerviger Kollegen im Büro. Aber nicht jeder möchte dafür ein Vermögen ausgeben. Deswegen hier zehn mehr als brauchbare Kopfhörer für unter 50 €.

Die besten In-Ear-Kopfhörer

Die Beyerdynamic Byron überzeugen mit schlichtem Design. (Produktbild)

Beyerdynamic Byron ( ~50 €)

Direkt ein In-Ear-Kopfhörer am Preislimit. Unter ihrem edlen, schlichten Design überzeugen die Byron klanglich auf allen Ebenen: Sie klingen solide, drücken auch im Tieftonbereich, ohne dabei den Gesamtklang zu verwaschen oder an Spielfreude zu verlieren.

Features:

  • Mikrofon
  • Kabelbedienung

Die Urbanears Reimers kommen in vier verschiedenen Farben. (Produktbild)

Urbanears Reimers ( ~50 €)

Sportliche Kopfhörer in knalligen Farben. Mit den Reimers liefert Urbanears einen Kopfhörer, der perfekt für Leute mit Hummeln im Hintern ist. Ein Bügel an den Hörern sorgt für guten Halt in den Ohren, alles ist wasser-  (und schweißabweisend) und natürlich drückt der Bass, so gut er kann.

Features:

  • Mikrofon
  • Kabelbedienung

Edle Alu-Kopfhörer für nur 30 Euro. (Produktbild)

Xiaomi Mi In-Ear Headphones PRO (~30 €)

Für gerade mal 30 Euro bietet Xiaomi tatsächliche Kopfhörer, die den ganz großen Konkurrenz machen. Ein edles Chassis aus Alu, überzeugende Verarbeitung und ein erstaunlich ausgewogener Klang. Einziger Wermutstropfen: Die Fernbedienung am Kabel unterstützt nur Android-Geräte.

Features:

  • Mikrofon
  • Kabelbedienung (nur Android)

Die Sennheiser CX 1.00 gibt es in weiß und schwarz (Produktbild)

Sennheiser CX 1.00 ( ~30 €)

Dürfen wir vorstellen: Das Modell mit dem man nichts falsch machen kann. Solide Verarbeitung, dezentes Design, unaufgeregter und solider Klang. Nichts wird betont, aber eben auch nichts überbetont. Schnickschnack gibt es nicht. Sennheiser hat alles auf guten Klang zum kleinen Preis gesetzt.

Features:

  • keine

Günstiger als mit den Panasonic RP-HJE125 ​ ist mobiles Musikhören wohl nicht möglich. (Produktbild)

Panasonic RP-HJE125 ( ~8 €)

Die ultra-budget Variante. Dieser Kopfhörer ist aus Plastik, kann nichts außer Musik spielen, klingt nicht überragend, aber solide. Man kann damit Musik hören – und wichtiger noch – genießen. Für gerade einmal acht Euro. Mehr muss wohl nicht gesagt werden.

Features:

  • keine

On- & Over-Ear-Kopfhörer:

Fragil, aber sehr bequem – die Flite Everlight (Produktbild)

Philips Flite Everlight ( ~30 €)

Optisch begeistert der Flite Everlight vielleicht nicht auf den ersten Blick: Mit viel Plastik und keinerlei Schnickschnack mag er zunächst erst einmal etwas billig wirken. Die leichte Bauweise und flexible Verarbeitung kommt ihm aber schnell zugute. Ausgewogen und angenehm klingend sitzen diese Kopfhörer auch über Stunden angenehm am Kopf, ohne zu drücken.

Features:

  • Kabelbedienung
  • Mikrofon

Und dann war Stille – perfekt abgeschirmt mit den Pioneer SE-MJ532. (Produktbild)

Pioneer SE-MJ532 ( ~33 €)

Ein guter, kompakter Einstiegskopfhörer für das Musikhören unterwegs. Der SE-MJ532 klingt insgesamt ausgewogen, betont den Bass ein wenig, aber nur so, wie es die meisten wohl eh mögen. Für laute Umgebungen taugt der On-Ear-Hörer, der fast komplett aus Plastik besteht, aber leider nur bedingt, da er Außengeräusche nicht besonders gut abschirmt.

Features:

  • faltbar

Ein echtes Leichtgewicht: Der Beyerdynamic DTX 350M (Produktbild)

Beyerdynamic DTX 350M ( ~50 €)

Ein kompaktes Leichtgewicht. Dank einem fast vollständig aus Kunststoff bestehenden Gehäuse und faltbaren, aufliegenden Ohrmuscheln bringt der DTX 350M gerade einmal 136 Gramm auf die Waage. Erstaunlicherweise punktet der Sound trotzdem gerade im Bassbereich.

Features:

  • Kabelbedienung
  • Mikrofon
  • faltbar

Stylisch und mit sozialem Zusatzfeature: Der Plattan 2 von Urbanears (Produktbild)

Urbanears Plattan 2 ( ~35 €)

Der soziale Style-Kopfhörer. In 10 Farben erhältlich, besticht der Plattan 2 schon rein optisch. Dabei klingt er aber nicht so bassüberbetont, wie es die meisten anderen Modelle dieser Gattung tun. Ein witziges Gimmick: Mit einem zweiten Klinkenanschluss kann die gehörte Musik direkt durch die Hörer zu einem zweiten Kopfhörerpaar durchgeschleift werden.

Features:

  • Mirkofon
  • Kabelbedienung
  • faltbar

Die Sennheiser HD201 sind die Pragmatiker in dieser Liste. (Produktbild)

Sennheiser HD201 ( ~20 €)

Mit diesen On-Ear-Kopfhörern erreicht Sennheiser ein quasi unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis. Für gerade mal 20 € bekommt man hier einen solide klingenden Kopfhörer unter der Flagge eines durchaus Hi-Fi-bewanderten Herstellers. Das hört und sieht man. Einziger “Knackpunkt”: Neben dem Abspielen von Musik können die HD201 wirklich nichts. Wer bei Kopfhörern Noise-Cancelling und Bluetooth erwartet, muss gleich wesentlich tiefer in die Tasche greifen.

Features:

  • keine

Empfohlene Themen

Spotify (Bild: Heidi Sandstrom.)

Zukunftsmodell: Spotify will Labels überflüssig machen

Augen auf, Musikindustrie!
Spotify will offenbar den nächsten Schritt machen. Mit einem neuen Lizensierungskonzept sollen Labels umgangen werden. Hier erfahrt ihr, welche Vor- und Nachteile auf Künstler zukommen und welche Ziele Spotify damit eigentlich verfolgt. 
Playlist: Die besten Songs von Prince

Playlist: Die besten Songs von Prince

Zum 60. Geburtstag
Vor zwei Jahren starb einer der begnadetsten Musiker aller Zeiten völlig plötzlich und unerwartet im Alter von nur 58 Jahren. Das Werk, das er hinterließ ist riesig. Wir haben eine Playlist mit den ikonischsten Prince-Songs auf Spotify zusammen gestellt.
Netflix neue Serien Oktober 2017

Netflix: Serien und Filme im Juni 2018

Sense8, Glow, Marvel's Luke Cage - Die neuen Staffeln
Netflix liefert im Juni gehörig Stoff, um den ein oder anderen Sommertag doch eher in den eigenen vier Wänden zu verbringen. Wir haben alle neuen Serien und Filme in der Übersicht.
Die Android-App von YouTube Music. (Bild: Google)

Neuer Streaming-Dienst YouTube Music angekündigt

Googles Konkurrenz für Spotify und Apple Music
Der Internet-Riese Google hat offiziell seinen neuen Streaming-Dienst YouTube Music vorgestellt, der erst einmal in den USA startet wird und in Deutschland ebenfalls "bald" online gehen soll.