Zum Inhalt springen

Björk kündigt Album „Fossora“ mit Video zu „atopos“ an

Björk hat ein neues Album angekündigt. „Fossora“, der Nachfolger von Utopia (2017), wird am 30. September 2022 erscheinen. Die erste Single „atopos“ wurde heute zusammen mit einem Video veröffentlicht. Hier könnt ihr das Video sehen.

Björk – atopos (Video 2022)

Das zehnte Björk-Album „Fossora“ enthält ein Sextett aus Bassklarinetten, Gabber-Beats und zwei Songs, die für Björks Mutter, die 2018 verstorbene Umweltaktivistin Hildur Rúna Hauksdóttir, geschrieben wurden. Sie starb im Alter von 72 Jahren.

„Das ist ziemlich früh. Ich glaube, mein Bruder und ich waren noch nicht bereit dafür … wir dachten, sie hätte noch 10 Jahre Zeit. Also sagten wir: ‚Komm schon‘ und brachten sie zum Kämpfen und … und es war, als hätte sie eine innere Uhr in sich und sie wäre einfach bereit zu gehen.“

Björk - Fossora (Album 2022)
Björk – Fossora Album Artwork

Das neue Album entstand während der Corona-Lockdowns in ihrer Heimat Reykjavik.

„Ich wollte mir so lange Zeit zu nehmen, wie ich brauchte, und mir den Luxus zu gönnen, keine Willenskraft zu haben. Ich glaube nicht, dass ich seit meinem 16. Lebensjahr so ​​viel zu Hause war. Ich habe jeden Tag Schokoladenpudding gegessen. Ich wurde wirklich geerdet und ich habe es wirklich, wirklich geliebt.“

„Fossora“ enthält einen Song mit serpentwithfeet und die Stimmen von Björks Sohn Sindri und Tochter Ísadóra sowie Beiträge von Gabber Modus Operandi, einem indonesischen Tanzduo.

Björk plant außerdem noch in diesem Jahr eine Podcast-Serie über ihre Diskographie.

Quelle: The Guardian

Tonspion Redaktion

Tonspion berichtet seit 1999 über Musik und Digitales und war damit der erste Musikblog weltweit.

Schlagwörter: