Zum Inhalt springen

Tracks: Rap, Hip-Hop, Trip-Hop & R’n’B (Stream & Download)

Die besten Neuentdeckungen aus dem Bereich Rap und R’n’B präsentieren wir in dieser fortlaufenden Playlist.

keni can fly – chasingbutterflies

Der erst 22-jährige junge Künstler und Produzent liefert uns mit seinem aktuellen liebevollen Track „chasingbutterflies“ helle, psychedelische Rap-Vibes, die genre-übergreifend mit dem Outro in eine ganz andere, zeitgenössische R&B-Welt eintauchen.


Leevo – Lüg mich an

Mit „Lüg mich an“ liefert Leevo einen emotionalen Song mit schimmernden Pop Vocals, der die Verletzlichkeit thematisiert. Der Künstler macht Musik für das Ende deiner Tinder-Romanze, für den Spaziergang zum Psychologen und den Joint, den Du dir dabei baust. Für den Heimweg von der Party auf der Du zu lange geblieben bist und das Low am Morgen danach. Sein vielseitiger spannender Style schwebt irgendwo zwischen Future Bass, Trap und Pop.


Yeloboi Tommy – Prada Me

Der talentierte Songschreiber und Rapper liefert mit „Prada Me“ einen spritzigen, poppigen aber durchaus auch emotionalen Track. Tiefe Lyrics gepaart mit einer hypnotischen Energie formen diesen pulsierenden Banger, in dem der 22-jährige Künstler über die Drehungen, Wendungen und falschen Freunde nachdenkt, denen er auf seiner bisherigen Reise begegnet ist.


LUQ – Villa am Meer

Der Künstler LUQ arbeitet in seinem aktuellen Song genre-übergreifend. Mit „Villa am Meer“ schlägt er gekonnt eine Brücke zwischen Kommerz und Underground. Die zarten und doch auch sehr präsenten Vocals thematisieren das Emotionale, die andere Seite eines Mannes: denn wo Yang ist, da findet mal auch Yin. Das eine bedingt das andere, niemand kann nur cool sein. So wie die Lyrics es liebevoll beschreiben, wünschen sich oder brauchen manchmal auch starke Kerle eine „Villa am Meer, die genau so nah am Wasser gebaut ist, wie wir“.


Camille Antoni x Digitzz x Tomas Ferdinand – Zebra 

Drei spannender Künstler liefern mit ihrem gemeinsamen Projekt „Zebra“ ein dunstiges, entspanntes Lied, das einen mühelos durch den Großstadtjungle schweben lässt. Gepaart mit Harmonien und einem zarten und sanften Gesang, sprüht das schöne Stück nur so vor Leichtigkeit aber auch einem Hauch Nostalgie. Eine Ode an das Großstadtleben und die Komplikationen, die damit einhergehen.


DNY$3 – Dubai

Die beiden Newcomer DNY$3 und Stepasmooth liefern mit ihrem aktuellen Release „Dubai“ einen melodischen und treibenden Track. Ein prägnanter dynamischer Rap Style trifft auf düstere kriminelle Energien, der Kopft nickt defintiv.


Lupe Fiasco – Drill Music In Zion

Lupe Fiascos Verse kennzeichnen Metaphern und zungenbrecherische Reime, die ein lyrisches Bild zeichnen, das gleichzeitig so lebendig wie ein Goya und so abstrakt wie ein Picasso ist. Knackige Drums im frühen 90er Ostküsten-Stil verschmelzen in „Drill Music In Zion“ mit verträumten Bebop-Hörnern und atmosphärischem Piano. Die groovigen und zarten Chorus Vocals erheben die Soundperle, die mit entspannten jazzigen Vibes in absoluter Harmonie kulminiert.


HEN$HAW x tmdistant – DIE ALONE

Mit emotionalen Themen, Texten und sanften Vocals, reflektieren HEN$HAW und tmdistant in ihrer aktuellen Single über die Zeit in der Isolation und Einsamkeit. „DIE ALONE“ ist eingebettet in traditionelle Hip-Hop-Klänge, gemischt mit einem melancholischen und wehmütigen Touch. Der 21-jährige Rapper ist bekannt für seine ausladende Lyrik und seine Themen, die bei Menschen aus der Working Class Anklang finden.  


Eli Preiss – GAMEBOY

Mit „GAMEBOY“ liefert uns Wiens Rap Prinzessin Eli Preiss auf ihrem aktuellen Album LVL UP einen naughty und juicy Tune. Inspiriert von Videospielen zieht sie uns als laszive Gameboy Verführerin mit ihren verlockenden, fesselnden Vocals in den Bann.


S-BEATS MUSIC – Predator

„Predator“, ein genre-übergreifender, düsterer und atmosphärischerTrack ist der neue Releae von S-BEATS MUSIC, ein 20-jährigen Beatmaker und Musikproduzent aus Indien, ein Multitalent, der seine Tracks auch selbst produziert. „Predator“ ist der perfekte Trap Sounddesign für creepy und gritty Thriller oder Horrorfilme.


Isaiah Keez ft Givenchy Bandz – Face it

Mit seiner aktuellen Single „Face it“ liefert Isaih Keez ein geniales visuelles Statement. Der Track startet mit einem Bang gefolgt von einem coolen düsteren Rap Flow, einer Prise krimineller Energie gepaart mit souligen melodischen Vibes; ein rundum gelungener Mix, der durch Lässigkeit besticht.


Homeboy Sandman – Boy Sand is Free

Homeboy Sandman aus Queens liefert mit seiner lässigen neuen Single „Boy Sand Is Free“ einen souligen und sommerlichen old-school Tune, der einem spätestens nach der ersten Minute ein Lächeln auf die Lippen zaubert. Der Emcee mit seinem verschmitzen Style, lässt blitzschnelle Bars über das britische Kollektiv Sault’s Free aus deren 2020er Projekt Untitled (Rise) los. Ein Track, der das Herz eines jeden Breakdancers schneller schlagen lässt.


GR3G – The Bottle/Freedom

Der 21-jährige Newcomer und Verfechter der sozialen Gerechtigkeit aus Chicago, GR3G, ist voller Weisheiten. Mit „The Bottle/Freedom“ aus seiner Debüt EP „Wasted Talent“, schenkt er uns ein tiefes poetisches Stück gepaart mit souligen Melodien und charmanten Background Vocals. Der Song ist für all diejenigen, die mit Selbstzweifeln ringen, ein aber durchaus auch lässiges Stück das Mut machen soll.


RoQy TyRaiD ­– Tyraid Tuesday 10

Roqy Tyraid entwickelt sich zum Underdog unter den aufstrebenden Independent-Emcees. Mit seinem aktuellen Release „Tyraid Tuesday 10“, produziert von der Grime-Legende Silencer aka Teddy Music, beeindruckt der Künstler mit deepen Texten, schrägen Humor und aktuellen Themen. Das Ganze rundet er ab mit einem eindringlichen dynamischen Rap Flow und einer treibenden Energie, die einen komplett in den Bann zieht.


Moby x Aynzli Jones – Medusa (Trip Hop)

Auf Moby’s spannenden neuen Label: ‚always centered at night‘, wird Musik veröffentlicht, die kompromisslos ist. „Medusa“ ist der erste Release, ein emotionaler und atmosphärischer Track mit zarten und mysteriösen Vocals und einem Hauch 90er Jahre Bristol Sound. Ein fesselnder genre-übergreifender Track der irgendwo zwischen Trip-Hop, leichtem Drum & Bass und Breakbeats schwebt.