Zum Inhalt springen

Tonspion Top Tracks der Woche (Spotify Playlist)

PLAYLIST – Jede Woche sammeln wir die aktuellen Top Tracks der Woche in unserer Playlist. Am Jahresende packen wir die besten davon in unsere Playlist „Songs des Jahres“ auf Spotify. Hier kannst du die Highlights aus dem Tonspion hören.

Jeden Freitag stürzen wir uns Hals über Kopf in die riesige Menge an Musik Neuerscheinungen auf Spotify, vorbei an seichtem Chartspop aus dem „New Music Friday Deutschland“, doofem Autotune-Rap und stinklangweiligen „Deutschpoeten“, um die wirklich hörenswerten und besonderen Perlen zu entdecken und sammeln die besten Songs in einer wöchentlich aktualisierten Playlist Top Tracks der Woche auf Spotify.

Neuerscheinungen im Tonspion

Playlist: Top Tracks 2024
Mixtape: Indie & Rock
Mixtape: Pop
Mixtape: Club Music
Mixtape: Rap & R’n’B
Neue Alben im Überblick

Die Top Tracks bündeln wir zum Jahresende in unserer Playlist „Songs des Jahres“. Die Playlist wird bis zum Jahresende wöchentlich aktualisiert. Am Ende entsteht dabei ein wilder Mix aus Indie, Pop, Rock und Elektronik, aber trotzdem gut durchhörbar.

Playlist: Top Tracks 2024

☞ Bei Spotify folgen

Anders als bei den meisten Neuheiten-Playlists auf Spotify nehmen wir keine Rücksicht auf Charts oder Popularität, sondern fokussieren uns voll auf die Qualität und Originalität der Musik. 

Hier kannst du ohne viel Aufwand ein paar echte Perlen für entdecken. Musik, die gerade erst veröffentlicht wurde und bei uns schon in Dauerschleife läuft.

Wenn du uns als Label oder Künstler Musik für unsere Spotify Playlists vorschlagen möchtest, kannst du das auf Submithub oder Groover tun. Dort geben wir garantiertes Feedback auf jede einzelne Zusendung.

Die 150 besten Songs des Jahres 2023

Wichtig: Die Reihenfolge ist nicht als Charts zu verstehen. Es gibt keinen „besten Song“, auf den sich alle einigen können, sondern nur eine Playlist mit den Lieblingstracks der Tonspion Redaktion.

  1. Jake Shears – Too Much Music
  2. Blur – The Narcissist
  3. The WAEVE – Kill Me Again
  4. Sufjan Stevens – Will Anybody Ever Love Me?
  5. Tom Odell – Answer Phone
  6. Grian Chatten – Fairlies
  7. Quasi – Doomscrollers
  8. Doja Cat – Paint The Town Red
  9. Sparks – Nothing Is As Good As They Say It Is
  10. boygenius – $20
  11. Young Fathers – Geronimo
  12. Constant Smiles – In My Heart
  13. BIBIZA – Eine Ode an Wien
  14. Daughter – Party
  15. Ladytron – City of Angels
  16. Jessie Ware – Pearls
  17. Little Simz – Who Even Cares
  18. Agar Agar – The Visit
  19. Fever Ray – Even It Out
  20. Feist – Borrow Trouble
  21. Vanishing Twin – Afternoon X
  22. Noah Yorke – Lucky Black Cat
  23. SYML – Believer
  24. Greg Dulli – Girl from the North Country
  25. The Afghan Whigs – Lovecrimes
  26. Spoon – I Can’t Give Everything Away
  27. We Are Scientists – Less From You
  28. Tennis – Let’s Make a Mistake Tonight
  29. John Cale – NOISE OF YOU
  30. Thomas Azier – What Does It Mean To Be Free
  31. Jungstötter – Air
  32. Caroline Polachek – Blood And Butter
  33. Element Of Crime – Unscharf mit Katze
  34. Robert Forster – I Don’t Do Drugs I Do Time
  35. dEUS – 1989
  36. Assaf Amdursky – יונה לבנה
  37. Clueso – Auch Im Bentley Wird Geweint
  38. Bonobo – Fold
  39. Nick Waterhouse – Hide And Seek
  40. Philip Selway – Picking Up Pieces
  41. Beck – Thinking About You
  42. BC Camplight – The Last Rotation Of Earth
  43. Depeche Mode – Ghosts Again
  44. Django Django – Complete Me (feat. Self Esteem)
  45. slowthai – Feel Good
  46. Georgia – It’s Euphoric
  47. Nakhane – Do You Well (feat. Perfume Genius)
  48. FLO – Fly Girl (feat. Missy Elliott)
  49. BIA – I’M THAT BITCH
  50. M83 – Fantasy
  51. Alison Goldfrapp – So Hard So Hot
  52. Caroline Rose – Tell Me What You Want
  53. Temples – Afterlife
  54. Christine and the Queens – To be honest
  55. Hayden – On A Beach
  56. Arlo Parks – Impurities
  57. Steve Mason – I’m On My Way
  58. Tanukichan – Take Care
  59. Weval – Everything Went Well
  60. Tristan Brusch – Am Herz vorbei
  61. Blond – Intro
  62. Blond – Durch die Nacht
  63. Bloc Party – High Life
  64. The Weeknd – Double Fantasy (with Future)
  65. George FitzGerald – Mother
  66. Birdy – Heartbreaker
  67. Madsen – Ein bisschen Lärm
  68. The Drums – I Want It All
  69. Kevin Morby – This Is A Photograph II
  70. M. Byrd – Gunslinger
  71. Weyes Blood – When You’re Smiling – From „A Small Light: Episode 5“
  72. Arny Margret – Spring
  73. PJ Harvey – I Inside the Old I Dying
  74. Samana – Into The Wild
  75. Bruno Major – Columbo
  76. Protomartyr – Make Way
  77. Say She She – Don’t You Dare Stop
  78. La Femme – Leila
  79. Roosevelt – Ordinary Love
  80. Sharon Van Etten – Quiet Eyes
  81. Queens of the Stone Age – Carnavoyeur
  82. Rob Grant – Hollywood Bowl
  83. Art Feynman – All I Can Do
  84. Troye Sivan – Rush
  85. Billie Eilish – What Was I Made For? [From The Motion Picture „Barbie“]
  86. Nothing But Thieves – Welcome to the DCC
  87. Tame Impala – Journey To The Real World (From Barbie The Album)
  88. First Aid Kit – Everybody’s Got to Learn
  89. A$AP Rocky – RIOT (Rowdy Pipe’n)
  90. Giant Rooks – Somebody Like You
  91. Girl Ray – True Love
  92. Art School Girlfriend – Close To The Clouds
  93. Lol Tolhurst – Los Angeles (feat. James Murphy)
  94. Maribou State – Blackoak
  95. Orbital – The Crane (feat. Dina Ipavic) – Edit
  96. Slowdive – alife
  97. Fat Dog – King of the Slugs
  98. Kylie Minogue – Tension
  99. Shit Robot – Breathe (Looking At Gibraltar)
  100. NewDad – Angel
  101. Slow Pulp – Slugs
  102. THALA – Honey (I Hope, You Understand)
  103. Jorja Smith – What if my heart beats faster?
  104. Two Door Cinema Club – Sure Enough
  105. Blonde Redhead – Before
  106. Will Butler + Sister Squares – Long Grass
  107. Wild Nothing – Suburban Solutions
  108. Bombay Bicycle Club – Turn The World On
  109. Big Thief – Born For Loving You
  110. Cat Power – Ballad Of A Thin Man – Live at the Royal Albert Hall
  111. Glen Hansard – There’s No Mountain
  112. Eartheater – Chop Suey
  113. Teenage Fanclub – I Left A Light On
  114. Animal Collective – Gem & I
  115. Snail Mail – Easy Thing
  116. Marika Hackman – No Caffeine
  117. Mitski – Buffalo Replaced
  118. Romy – Enjoy Your Life
  119. Steven Wilson – Economies of Scale
  120. Olivia Rodrigo – vampire
  121. Laufey – Lovesick
  122. The Polyphonic Spree – Section 44 (Galloping Seas)
  123. Allah-Las – Dust
  124. Jungle – Holding On
  125. Kevin Abstract – When The Rope Post 2 Break
  126. Oliver Koletzki – Is It Real
  127. King Creosote – Dust
  128. The Kills – Wasterpiece
  129. Black Pumas – Angel
  130. Orchestral Manoeuvres In The Dark – Anthropocene
  131. Mogli – Petit Jour
  132. Stacey Ryan – Dream Boy
  133. Metric – Just The Once
  134. boygenius – Voyager
  135. COMA – The Same
  136. Jaakko Eino Kalevi – Hell & Heaven
  137. Kurt Vile – Passenger side
  138. Edwin Rosen – kontrollverlust
  139. All diese Gewalt – ALLES IST NUR ÜBERGANG
  140. Beirut – Island Life
  141. Chris Stapleton – Think I’m In Love With You
  142. Mando Diao – Get Down
  143. Dua Lipa – Houdini
  144. Arlo Parks – Jasmine
  145. Aesop Rock – Infinity Fill Goose Down
  146. The Beatles – Now And Then
  147. Björk – Oral
  148. Gossip – Crazy Again
  149. The Polyphonic Spree – Section 52 (Morning Sun, I Built The Stairs)
  150. André 3000 – I swear, I Really Wanted To Make A „Rap“ Album But This Is Literally The Way The Wind Blew Me This Time

Wenn du lieber Rap hörst, folge unserer Playlist „Rapspion“ auf Spotify!

„New Music Friday von TONSPION“ ist die beste Neuerscheinungen-Playlist auf Spotify, alle Songs sind gehört und für gut befunden von der Tonspion Redaktion, ohne Rücksicht auf den kommerziellen Erfolg im Radio. Maximale Musik statt kleinster gemeinsamer Nenner! Jeden Freitag neu und unzensiert in dieser Playlist.

New Music Friday Deutschland – Die Spotify Playlist

War es früher noch die Kernkompetenz des Radios Hits zu machen, übernimmt Spotify mit seinen hauseigenen Playlists mehr und mehr diese Aufgabe.

Was allerdings in der offiziellen Playlist „New Music Friday“ als Neuerscheinungen vorgestellt wird, lässt uns das Formatradio wieder zurückwünschen. Denn selten gab es eine liebloser zusammengetackerte wöchentliche Playlist mit chartsgeiler Musik ohne jegliche künstlerische Ambition. Ein Algorithmus macht’s möglich den größtmöglichen Mainstream zu bedienen, aber Musikfreunde das Blut in den Adern gefrieren zu lassen.

Jede Woche werden dort gut 50 Singles zwischen neuem deutschen Schlager, neuem deutschem Proll-Rap, Kirmestechno und dem tausendsten Justin Bieber Abklatsch in eine Playlist gepackt. Das Ganze wird ganz am Ende mit 2-3 ganz okayen Indie-Songs gewürzt, fertig ist der „New Music Friday“.

Wer etwas höhere Ansprüche hat und nicht nur durch die seichten Gewässer des deutschen Massengeschmacks schippern möchte, dem bieten wir in unseren „TONSPION Songs der Woche“ eine echte Alternative zum New Music Friday.

Unsere Redaktion hört sich querbeet durch alle Neuerscheinungen (auch den New Music Friday) und pickt dann nur die Tracks aus, die unserer Meinung nach aus der Masse langweiliger kalkulierter Chartstitel heraus stechen. Und am Jahresende packen wir die besten davon in unsere Jahrescharts.

Übrigens: Wer dem Monopol von Spotify auf Playlists aus dem Weg gehen möchte, sollte unbedingt Playlisten folgen, die nicht von Spotify selbst erstellt werden. Eine Auswahl der besten Spotify Playlists, die nicht von Spotify selbst betreut werden, haben wir für euch zusammengestellt. Zwar haben diese Playlists viel weniger Follower, dafür steckt echtes Herzblut drin und nicht nur ein computergesteuerter Algorithmus.