Zum Inhalt springen

„Misery Made Me“: Silverstein veröffentlichen neues Album

  • Rubrik: News

Nach 22 Jahren genießen die Post-Hardcore-Urgesteine immer noch gemeinsam unterwegs zu sein und veröffentlichen mit “Misery Made Me” ihr zehntes Studioalbum.

„Misery Made Me“: Silverstein veröffentlichen neues Album

Das neue Album von Silverstein: „Misery Made Me“

Auch nach mehr als zwei Jahrzehnten fangen Silverstein mit etwas Neuem an. Dies sollte aber nicht verwundern, da ihre Laufbahn bisher nicht gerade erfolglos war. 2020 veröffentlichten sie „A Beautiful Place to Drown“. Das bescherte ihnen immerhin mehr als 80 Millionen Streams. Das Album erhielt eine Nominierung für das Rock-Album des Jahres bei den angesehenen Juno Awards; und ihre jüngste Headline-Tour in Nordamerika verkaufte fast jeden Termin in den größten Sälen des Landes aus.

Außerdem möchte die Band auf dem neuesten Stand bleiben. Durch ihre Offenheit neuen Technologien und Innovationen gegenüber wie TikTok, Discord, NFTs, das Metaversum und Twitch (bei letzterem wurden sogar öffentliche Schreibsessions mit den Fans abgehalten) hat die Band bewiesen, sich in allen Zyklen ihrer 2 Dekaden andauernden Karriere anzupassen und sich stets auf neue Weise mit ihrer wachsenden Zahl an Fans eng zu verbinden. 

Trotz Erfolg und aller Positivität, die in die Entstehung des Albums eingeflossen sind, kreist das Album auch um eine Reihe dunkler Themen, wie der Titel vermuten lässt. Inspiriert von den letzten zwei Jahren ist „Misery Made Me“ eine Darstellung von Silversteins Aufruhr, Frustration und Ängsten. 

Letztendlich ist „Misery Made Me“ der Versuch der Band, die immer schlimmer werdenden Herausforderungen unserer modernen Welt zu meistern – Angst, Doomscrolling und Entfremdung. Es ist ein Album, das ein Produkt der Zeit ist, in der es entstanden ist, das sich laut Band aber nicht so anfühlen soll, als würde es in absehbarer Zeit veralten, da viele Themen wie Einsamkeit, Angst und Isolation ewige menschliche Kämpfe sind.

Silverstein gehen auf Tour. Hier alle Termine im Überblick:

03.06.2022 – UK – Leeds – Slam Dunk

04.06.2022 – UK – Hatfield – Slam Dunk

06.06.2022 – FR – Lille – TBC + August Burns Red

07.06.2022 – DE – Augsburg – Kantine

08.06.2022 – HU – Budapest – Budapest Park + Billy Talent

09.06.2022 – AT – Nickelsdorf – Nova Rock

11.06.2022 – DE – Bremen – Tower

12.06.2022 – DK – Aarhus – Train + Beartooth + August Burns Red

14.06.2022 – DE – Hannover – MusikZentrum + Beartooth

15.06.2022 – DE – Hamburg – Gruenspan + Being As An Ocean + Sperling

17.06.2022 – DE – Bischofsmais – Rock the Hill

18.06.2022 – DE – Mannheim – Delta Bash

19.06.2022 – CH – Pratteln – Z7 Wild Dayz

21.06.2022 – IT – Mailand – Infest

22.06.2022 – AT – Graz – Orpheum + Beartooth

23.06.2022 – DE – Nürnberg – Z-Bau + Bearooth

24.06.2022 – NL – Ysselsteyn – Jera On Air

25.06.2022 – DE – Münster – Vainstream

26.06.2022 – DE – Ferropolis – Full Force

Christian Wollart