Warp

Thought So

Nightmares on Wax - Thought So

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
HipHop Chillout

Eigentlich braucht man Nightmares on Wax niemandem mehr vorstellen, der auf gepflegte Chillout-Tracks und entspannte Kiffermusik steht. Es gibt aber trotzdem einen Grund, George Evelyn einmal mehr wärmstens zu empfehlen.

Blood Looms and Blooms

Leila - Blood Looms and Blooms

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Leila im Wunderland

Ihr erstes Album produzierte Leila noch gemeinsam mit einem gewissen Mr. James, besser bekannt als Aphex Twin. Inzwischen hat die ehemalige Keyboarderin von Björk keine Schützenhilfe mehr nötig, um ihre eigenwillige Soundmaschine in Gang zu setzen.

Red, Yellow & Blue

Born Ruffians - Red, Yellow & Blue

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Die Ur-Ruhe der Twens

Die Born Ruffians hätte man sicher zuletzt auf einem Label wie Warp Records vermutet. Auf den zweiten Blick passt ihr experimenteller Indiepop aber doch gut zur Londoner Electronica-Institution, die sich in letzter Zeit in ständiger Neuausrichtung befindet.

Jim

Jamie Lidell - Jim

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Auf dem Weg nach ganz oben

Hysterie ist angesagt, denn Jamie Lidell veröffentlicht mit "Jim" ein neues Album und hat bereits die ersten Liveshows zum neuen Spektakel angekündigt. Erstmals verfolgt der Warp-Prince dabei einen einmal eingeschlagenen Weg erneut, und der ganz große Durchbruch scheint möglich.

Reset

Flying Lotus - Reset

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Die neue Warp-Schule?

Maximo Park und Battles waren es, die 2007 das Bild von Warp Records prägten. Dass aber längst nicht alles Rockmusik auf dem einstigen Vorzeigelabel für anspruchsvolle Elektronik ist, bewies unter anderem Steven Ellison aka Flying Lotus.

Tonto EP

Battles - Tonto EP

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Im Remixschredder

Die präzise frickelnden Rhythmen der Battles sind schon einige Male gebührend gefeiert worden, das immense Remixpotential ihrer Sounds ist dabei bisher zu kurz gekommen. Die neue EP "Tonto" offenbart aber, wieviel ungenutzte Kreativität in Battles-Songs schlummert.

Mirrored

Battles - Mirrored

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Experimente in Groove

John Stanier ist ein Tier. Während eines Konzerts mit seiner ehemaligen Band Helmet fielen seinem Spiel gleich mehrere Teile seines Drumsets zum Opfer. Mit seiner neuen Band Battles bearbeitet er die Grenzen zwischen Rock und Techno mit dem Fräßmeisel.

Our Earthly Pleasures

Maximo Park - Our Earthly Pleasures

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Krachige Hymnen

Anfang April erscheint das lang ersehnte zweite Album von Englands Überraschungsband 2005 und man stellt erstaunt fest: Maximo Park machen fast alles richtig und toppen den Erstling locker.

Myth Takes

!!! (Chk-Chk-Chk) - Myth Takes

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Auf den Höhepunkt kommen

"Heart of Hearts" ist ein Brecher von Track, an dem so ziemlich jede Genre-Definition zerschellt. !!! (sprich: Chk Chk Chk) vereinen Soul, Rock und Club wie kaum eine andere Band. Und das gilt auch für ihr kommendes Album.

Yellow House

Grizzly Bear - Yellow House

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Ein dicker Bär aus Brooklyn

Nachdem Warp Records schon mit einer Band namens Battles in ihrem Programm überraschte, legen sie nun nach: Grizzly Bear aus Brooklyn passen ebenfalls nicht so recht in das Warp´sche Bild, machen sich im Ohr aber ziemlich gut.

EP C/B EP

Battles - EP C/B EP

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Minimalelektronisch infizierter Postrock

An der US-amerikanischen Ostküste hat sich still und heimlich eine kleine Supergroup formiert. Mit elektronisch infiziertem Postrock schnitzen sich die Battles ihre ganz eigene Schublade.

Missing Songs

Maximo Park - Missing Songs

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Maximo Park mal ungeschminkt

Die Jungs aus dem nur bedingt hübschen Newcastle haben ein Album aus B-Seiten, raren Tracks und Outtakes der Studiosession zu ihrem Debütalbum „A Certain Trigger“ zusammengestellt. Wer Maximo Park-Fan ist, muss das haben.

Color Strip

Jimmy Edgar - Color Strip

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Ein Phänomen im zarten Alter

Jimmy Edgar ist ein Phänomen – so ist es vielerorts zu lesen. Was sollte einem auch anderes angesichts des hohen, ausgereiften Outputs an Musik, Fotografie und neuerdings Mode bei einem zarten Alter von 22 Jahren als erstes in den Sinn kommen?

Security Screening

Prefuse 73 - Security Screening

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
70s-Jazz und moderner Hip Hop

Prefuse 73 erweiterte stets den Hip Hop-Entwurf, experimentierte mit Elektronik, bezog sich auf Jazz und stand seit jeher zwischen den Stühlen. Sein neues Mini-Album macht einen Exkurs in Richtung Jazz der frühen Siebziger.

Inna Space Outta Sound

Nightmares on Wax - Inna Space Outta Sound

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Seelenwärmer

Ein neues Album der Nightmares On Wax zählt dieser Tage nicht gerade zur Kategorie: „Sehnlichst erwartet!“. Doch in der Hektik sich gegenseitig verstärkender und ablösender Hypes ist George Evelyns Tritt auf die Bremse eine Wohltat.

Tender Buttons

Broadcast - Tender Buttons

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Die Fortführung von Krautrock mit anderen Mitteln

Indie-Legende Julian Cope hat vor einigen Jahren mit dem Buch “Krautrock Sampler“ den Überblick über Krautrock geschrieben. In England hat diese Musikrichtung nach wie vor einen höheren Stellenwert als im Land ihrer Erfinder.

The Campfire Headphase

Boards Of Canada - The Campfire Headphase

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Traumwandelnde Eigenbrötler

Boards Of Canada, die großen Mystiker und Geheimniskrämer auf Warp Records, haben die Paranoia ihres letzten Albums gegen die heimelige Wärme eines „Campfire“ eingetauscht. Trotz folkiger Gitarren ist bei ihnen jedoch kein Platz für Lagerfeuerromantik.

Flashlight Seasons

Gravenhurst - Flashlight Seasons

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Winter, Frühling, Sommer, Gravenhurst!

Noch so eine Band auf Warp, die nicht recht ins Schema passen will. Gravenhurst ziehen folkige Gitarrenpickings eindeutig dem lauten Zerschreddern von Samplern vor. Weniger elektronisch also, aber nicht weniger eindringlich.