Zum Inhalt springen

ARD Mediathek: Die besten Filme und Serien 2024

Die ARD Mediathek bietet eine unglaubliche Masse und Vielfalt von Filmen und Serien aus dem ARD-Programm und das völlig kostenlos. Allerdings kann es schwierig sein, die Perlen zu finden. Hier einige Empfehlungen.

Die ARD Mediathek bietet eine Vielzahl von Inhalten aus verschiedenen Bereichen an, darunter Nachrichten, Unterhaltung, Kultur, Sport, Talkshows und mehr. Allerdings sind die meisten Inhalte nur zeitlich begrenzt frei verfügbar. Wir zeigen euch, was aktuell sehenswert ist.

ARD-Mediathek Highlights im Februar 2024

Testo (ARD Degeto)

Bild: ARD Degeto/Marco Fischer

Serie (7 x 15 Min.)
Ab 2. Februar 2024 | online first in der ARD Mediathek
Lineare Ausstrahlung: 2. Februar 2024 | ab 22:20 Uhr | Das Erste

Fünf Gangster, sechs Geiseln, eine Bank – und draußen steht das Gesetz. „Testo“ eröffnet den Darstellerinnen und Darstellern Freiräume zur Improvisation, „Freestyle“ lautet das Motto für die Umsetzung dieser Gangsterstory und sorgt für rasend hohes Tempo. Die Regie zur Serie führten Kida Khodr Ramadan und Olivia Retzer.
Sensationell besetzt mit Frederick Lau, Stipe Erceg und den Rappern Veysel und Mortel als Knast-Freigänger-Gang an der Seite von Anführer Ramadan, erwartet das Publikum ein furioser Trip, als wäre es selbst live in der Bank dabei. In den weiblichen Hauptrollen geben Stars wie Nicolette Krebitz, Jeanette Hain, Ruby O. Fee und Katharina Thalbach dem Macho-Szenario gekonnt Kontra.

Bin ich schön? (NDR)

Für den Hair-Coloristen Thommy (r.) sind Botox und Hyaluronfiller mehr als ein Stück Lifestyle, Schönheitseingriffe machen ihn selbstsicherer.  | Bild: NDR/Janne Ebel

Doku- Serie (3 x 30 Min.)
Ab 20. Februar 2024 | in der ARD Mediathek
Lineare Ausstrahlung: 20. und 26. Februar 2024 | 21:00 Uhr | NDR Fernsehen

Die neue Dokuserie setzt sich kritisch mit dem Megatrend Schönheitseingriffe auseinander und begleitet vier Protagonist:innen über mehrere Monate hinweg auf ihrem Weg zur Selbstoptimierung. Machen Schönheitsoperationen, Botox- oder Hyaluron-Unterspritzungen glücklich? Warum ist vielen Schönheit überhaupt so wichtig? Und wie beeinflussen Beauty-Ideale aus Social Media den Blick auf einen selbst? Dazu kommen auch prominente Influencerinnen und Expertinnen für Soziologie und Psychologie zu Wort. „Bin ich schön?“ ist zeitgemäß, authentisch und emotional erzählt.

Ein Mann zum Verlieben (BR)

Ève (Lily-Rose Depp) will Abel (Louis Garrel) für sich gewinnen, doch der denkt nur an Marianne. | Bild: BR/Wild Bunch

Spielfilm (72 Min.)
Ab 4. Februar 2024 | online first in der ARD Mediathek
Lineare Ausstrahlung: 18. Februar 2024 | 23:15 Uhr | BR Fernsehen

Der verträumte Abel (Louis Garrel) wurde einst von seiner Freundin Marianne (Laetitia Casta) verlassen, als die von seinem besten Freund schwanger wurde. Nach dessen Tod macht Abel sich erneut Hoffnungen. Um bei Marianne noch einmal landen zu können, muss er aber zunächst deren schrägen Sohn Joseph für sich gewinnen. Außerdem wittert Ève (Lily-Rose Depp), die jüngere Schwester des Verstorbenen, in Marianne Konkurrenz – denn Ève war schon als Teenager in Abel verliebt.
Pointierte, ebenso clevere wie witzige Dialoge sorgen zusammen mit spielfreudigen Stars wie Louis Garrel („Die Träumer“), Laetitia Casta („Gainsbourg – Der Mann, der die Frauen liebte“) und Johnny Depps Tochter Lily-Rose in der wunderbar leichten, französischen RomCom für Romantik-Spaß. (Deutsche Erstausstrahlung)

Mein Körper. Meine Wohlfühltemperatur – Kälte (HR)

Biohacker Rolf Duda beim Eisbaden. Er nimmt an einer Studie teil, die erforscht, ob Kältereize das Immunsystem stärken. 

Dokumentation (45 Min.)
Ab 5. Februar 2024 | online first in der ARD Mediathek
Lineare Ausstrahlung: 5. Februar 2024 | 22:50 Uhr | Das Erste

Gerade im Winter mögen es die meisten von uns mollig warm. Das macht es dem Körper leichter, seine Kerntemperatur von 36,5 bis 37,5° C zu halten. Nur mit dieser Kerntemperatur können alle Stoffwechselabläufe optimal funktionieren, kann der Körper reibungslos denken und agieren. Doch so sehr wir Wärme lieben, eigentlich ist unser Körper deutlich gesünder und leistungsfähiger, wenn er ständig wechselnden Temperaturen und vor allem Kältereizen ausgesetzt ist. Die Dokumentation erzählt, wie wir alle – jenseits von Spitzensport und Extremerlebnissen – von Kälte profitieren und unseren Körper an niedrigere Temperaturen gewöhnen können.

Money Maker: Anni the Duck – Von der Außenseiterin zum Social Media-Star (SR)

Social Media-Star Anni the Duck | Bild: Stefan Kudzinski/SR, Montage: Angelika Haus/hr

Dokumentation (30 Min.)
Ab 6. Februar 2024 | in der ARD Mediathek
Lineare Ausstrahlung: 21. Februar 2024 | 21:45 Uhr | Das Erste

Anissa Baddour ist ein Multi-Talent. Als „Anni the Duck“ ist sie auf vielen Plattformen unterwegs und begeistert in unterschiedlichsten Rollen hunderttausende Fans. Das war ihr nicht in die Wiege gelegt; als hochbegabtes Kind mit multikulturellen Wurzeln fühlte sie sich lange als doppelte Außenseiterin. Erste Anerkennung fand sie als jugendliche Cosplayerin, wo sie ihre fast grenzenlose Fantasie mit ihrem handwerklichen Geschick kombinieren konnte. Bald wurde aus dem Hobby eine erfolgreiche Existenz.
Heute, mit 25, hat Anissa Baddour zu ihrer eigenen Verblüffung eine mittelständische Firma mit zehn festen und mehreren freien Beschäftigten. Sie arbeitet fast rund um die Uhr und verdient nach eigener Einschätzung „viel zu viel Geld“ damit, in ständig neue Rollen zu schlüpfen. Im Gegensatz zu manchen anderen Internet-Stars reflektiert und hinterfragt sie die Mechanismen des schönen Scheins sehr intensiv.

Waterwoman II (NDR)

Apnoe-Taucherin Anna von Boetticher am Briefkasten des Kreidesees | Bild: NDR/Tobias Friedrich

Doku-Serie (4 x 45 Min.)
Ab 7. Februar 2024 | in der ARD Mediathek
Lineare Ausstrahlung: 22. und 29. Februar 2024 | 20:15 und 21:00 Uhr | NDR Fernsehen

Anna von Boetticher, Deutschlands erfolgreichste Apnoe-Taucherin, sucht weltweit nach Wasser-Abenteuern – vor der Haustür genauso wie am Ende der Welt in der Südsee. In vier neuen Folgen von „Waterwoman“ geht sie an die Grenzen: in Neuseeland, der Südsee und am höchsten Punkt Europas, am Mont Blanc. Aber auch direkt vor der Haustür, an Deutschlands Seen, Flüssen und Küsten, findet sie unter Wasser Überraschungen. Dabei folgt sie ihrem Lebens-Motto: „Es ist nie nichts da“. Mit ihrer grenzenlosen Neugier kann sie sich für Seegras-Wiesen in der Kieler Förde genauso begeistern wie für Stachelrochen in Tahiti oder Oktopusse in Neuseeland.

Reschke Fernsehen, Staffel 2 (NDR)

Anja Reschke präsentiert im Ersten „Reschke Fernsehen“  | Bild: NDR / Thorsten Jander

Recherche-Show (30 Min.)
Ab 8. Februar 2024 | online first in der ARD Mediathek
Lineare Ausstrahlung: ab 8. Februar 2024 | 23:35 Uhr | Das Erste

Anja Reschkes „Reschke Fernsehen“ feiert „Einjähriges“: Am 8. Februar 2024 startet die preisgekrönte ARD-Journalistin mit ihrer Recherche-Show in das zweite Sendungsjahr im Ersten und in der ARD Mediathek. In drei neuen Folgen deckt Anja Reschke wieder überraschende Hintergründe auf und entlarvt die Blender in Politik, Wirtschaft und Medien.
Die Folgen stehen am Sendetag jeweils bereits ab 18:00 Uhr in der ARD Mediathek.

School of Champions (BR/ORF/SRF)

„School of Champions“  | Bild: ORF/BR/SRF/Superfilm Filmproduktions GmbH/Montage: BR

Serie (8 x 45 Min.)
Ab 9. Februar 2024 | online first in der ARD Mediathek
Lineare Ausstrahlung: ab 14. Februar 2024 | 20:15 Uhr | Das Erste

Nur wenige junge Ski-Talente schaffen es auf die „School of Champions“, die renommierte österreichische Profi-Kaderschmiede. In diesem Jahr neu dabei sind der ruhige Georg (Moritz Uhl) aus München, der talentierte, aber undisziplinierte Nikki (Imre Lichtenberger), Sohn des Schulleiters Mark (Jakob Seeböck), die Schweizerin Nawal (Luna Mwezi), der introvertierte Luca (Mikka Forcher) aus Südtirol und das lokale Renntalent Dani (Emilia Warenski). Trotz Adrenalinrausch bei über 100 km/h auf der Piste – der Weg an die Spitze ist weit: Das beinharte Training von Franziska (Josephine Ehlert) und Albin (Ferdinand Hofer) bringt alle an ihre Grenzen. Und dann ist da noch ein rätselhafter Todesfall, der sich vor Kurzem an der „School of Champions“ ereignet hat. Hat sich der junge Schüler Paul (Nikolaus Lessky) aufgrund des Leistungsdrucks das Leben genommen? Im Ski-Internat liegen Loyalität und Verrat, Ehrgeiz und Enttäuschung nahe beieinander.

Y-Kollektiv: Cybergrooming – Die geheimen Taktiken von Online-Pädokriminellen (Radio Bremen/MDR)

Y-Kollektiv: Cybergrooming – Carolin von der Groeben mit ihrem von der KI generierten Kinderbild | Bild: MDR

Reportage (20 Min.)
Ab 12. Februar 2024 | in der ARD Mediathek

94 Prozent der Zwölfjährigen in Deutschland besitzt bereits ein eigenes Smartphone. Zwar nutzen viele Eltern Tools zur Nutzungseinschränkung für Kinder auf dem Smartphone, sperren beispielsweise Pornographie und erlauben nur Zugang zu vermeintlich kindgerechten Apps. Dennoch steigt laut BKA seit Jahren die Zahl von Cybergrooming. Pädophile und solche, die den Kontakt zu Kindern suchen, infiltrieren zunehmend Apps, die für Kinder gemacht sind und geben sich häufig zunächst selbst als Kinder aus, was die Identifizierung echter Gefahren schwierig gestaltet. Eine Studie der Landesanstalt für Medien NRW bestätigt diesen Trend durch eine Umfrage unter Kinder im Bundesland, wobei 24 Prozent der Befragten angaben, im Internet Erwachsene kennengelernt zu haben, die sie nach einem realen Treffen gefragt haben.
Y-Kollektiv-Autorin Carolin von der Groeben hat recherchiert: Was genau ist Cybergrooming? Wer sind die Menschen, die Kinder im Internet ansprechen? Und was machen ErmittlerInnen um Ihnen auf die Spur zu kommen?

Beyond Fashion (ARD Kultur)

Avi Jakobs präsentiert „Beyond Fashion“ | Bild: ARD Kultur

Doku-Serie (4 x  30 Min.)
Ab 13. Februar 2024 | in der ARD Mediathek

In der vierteiligen Doku-Serie präsentiert die Stylistin und Influencerin Avi Jakobs Mode als Kulturgut in Zusammenhang mit gesellschaftlich relevanten Themen. Sie zeigt u. a., welchen Einfluss Subkulturen auf die High Fashion haben und fragt, ob sowohl freizügige Outfits als auch ein Hijab feministisch sein können.
„Beyond Fashion“ taucht dabei ein in die individuelle Welt der Menschen, für die Fashion ein Lebensgefühl und ein Weg ist, ihre Identität auszudrücken. Zu Wort kommen Designer:innen, Fashionistas und Expert:innen aus der Modewelt: Stefanie Giesinger spricht über mentale Gesundheit in der Branche und Ruby O. Fee erzählt von ihrem Faible für Fetischmode. Jennifer Weist erläutert, warum auch freizügige Outfits ein feministisches Statement setzen, und Olexesh berichtet beim Videodreh mit Celo und Abdi, welche Rolle Brands im Rap spielen und was das mit seiner Herkunft zu tun hat

Eurovision Song Contest 2024 – Das deutsche Finale (NDR)

Barbara Schöneberger moderiert das deutsche Finale am 16. Februar 2024 | Bild: NDR/Claudia Timmann

Musik-Show (120 Min.)
Am 16. Februar 2024 | 22:05 Uhr | live in der ARD Mediathek und im Ersten

Wer fährt 2024 für Deutschland zum ESC-Finale nach Schweden? Das entscheidet sich in der Show „Eurovision Song Contest 2024 – Das deutsche Finale“ am 16. Februar. Die Siegerin oder der Sieger des Vorentscheids vertritt Deutschland am 11. Mai 2024 beim ESC-Finale in Malmö. Die Sendung wird von Barbara Schöneberger moderiert und ist live im Ersten, auf eurovision.de und in der ARD Mediathek zu sehen.
Ein Platz im deutschen Finale wird zuvor vom Publikum vergeben: In der großen Entscheidungsshow von „Ich will zum ESC!“ am 8. Februar geben die Talente alles. Vier Finalist:innen, je zwei aus dem Team von Rea Garvey bzw. Conchita Wurst, präsentieren zum ersten Mal einem Livepublikum die eigens für sie produzierten Songs und wollen beweisen, dass sie den Sieg im Vorentscheid und somit den Platz im deutschen Finale 2024 verdient haben. Die Zuschauerinnen und Zuschauer haben die Entscheidung in der Hand und stimmen für ihre Favoritin oder ihren Favoriten. Wer erobert die Herzen und löst das Ticket für das deutsche Finale? „Ich will zum ESC – Entscheidungsshow“: Am 8. Februar 2024, um 22:00 Uhr, live in der ARD Mediathek und im NDR Fernsehen.

Y-Kollektiv+: Nackt gemacht im Netz – Lügen, Hass und Datendiebstahl (SWR)

Ein verurteilter Täter beschreibt Reporterin Alina Schulz, wie er private Daten anderer Personen im Netz öffentlich gemacht hat. | Bild: Tim Bräutigam/SWR/Sendefähig

Reportage (45 Min.)
Ab 19. Februar 2024 | exklusiv in der ARD Mediathek

“Ich hatte keinerlei Selbstbestimmung, außer es einfach auszuhalten”, erzählt Janna. Jemand hat ihre Adresse und Telefonnummer ins Netz gestellt, um sie bloßzustellen und einzuschüchtern. „Doxing“ nennt sich diese Form digitaler Gewalt, bei der nicht nur Frauen ins Visier anonymer Straftäter geraten. Mit schlimmen Folgen für die Betroffenen. Was treibt die Täter an? Eine Y-Kollektiv-Reportage über Lügen, Hass und Datendiebstahl.

deep & deutlich, Staffel 2024 (NDR)

„deep und deutlich“ mit den Hosts Aminata Belli und Aurel Mertz | Bild: NDR

Talk (27 x 20 Min.)
Ab 22. Februar 2024 | in der ARD Mediathek

„deep und deutlich“ startet 2024 mit den Hosts Aminata Belli und Aurel Mertz in eine neue Staffel. Aminata Belli ist seit Beginn als Moderatorin des jungen Talks dabei, Aurel Mertz stieß im vergangenen Jahr dazu. Ab Februar werden die neuen Ausgaben mit spannenden Gästen im Mojo Club auf der Hamburger Reeperbahn aufgezeichnet.

Tokyo Vice (ARD Degeto)

Tokyo Vice | Bild: ARD Degeto/ HBO Max / James Lisle

Crimedrama-Serie (8 x 50 Min.)
Ab 23.Februar 2024 | online first in der ARD Mediathek
Lineare Ausstrahlung: 23. und 24. Februar 2024 | Das Erste

Tokyo, 1999. Der junge Amerikaner Jake Adelstein (Ansel Elgort) schafft es als erster Ausländer, eine Reporterstelle bei einer großen Tageszeitung zu ergattern. Sein Traumjob entpuppt sich jedoch als Albtraum: Statt die Wahrheit über Morde, Erpressung und Yakuza-Clans ans Licht zu bringen, soll er karge Polizeimeldungen wortgetreu übernehmen – und keine Fragen stellen! Als Jake gegen die Vorgaben seiner strengen Vorgesetzten Emi (Rinko Kikuchi) auf eigene Faust recherchiert, gerät er zwischen die Fronten rivalisierender Yakuza-Banden. Der blutige Anfänger muss lernen, wem er trauen kann – und wem nicht! Der erfahrene Chefermittler Hiroto Katagiri (Ken Watanabe) führt ihn in den Umgang mit der fremden Kultur ein, die von Hierarchien, Ritualen und Kodizes bestimmt ist. Im exklusiven Onyx Club freundet Jake sich mit der Hostess Samantha (Rachel Keller) an – und lernt so auch den jungen Yakuza-Geldeintreiber Sato (Show Kasamatsu) kennen. Durch seine Dreistigkeit kommt Jake zu exklusiven Storys, doch sein Egoismus bringt ihn und andere in höchste Gefahr.

Wir waren in der AfD – Die Aussteiger (MDR/rbb/BR)

Marco war Mitglied in der AfD. Er und andere Aussteiger berichten. | Bild: MDR

Dokumentarfilm (90 Min.)
Ab 26. Februar 2024 | online first in der ARD Mediathek
Lineare Ausstrahlung: 26. Februar 2024 | 22:50 Uhr | Das Erste

„Das ist, wie wenn man als Stürmer ein Tor schießt“, so beschreibt Marco aus Heiligenhaus seinen ersten Auftritt als Redner bei einer Versammlung der AfD. Er genießt die Wertschätzung, bekommt in der Folge einen Job bei einem AfD-Abgeordneten und verdient plötzlich Geld in der Politik – viel mehr als andere in seinem Alter. „Das macht etwas mit einem. Das ist wie eine Droge. Es dauert lange, bis man realisiert, dass da auch Rechtsradikale um einen herum sind.“
Nicht nur Marco fällt es schwer, sich die Entwicklung der Partei einzugestehen und die Konsequenzen zu ziehen. Ihn und die anderen Gesprächspartner des Filmes eint eine Erfahrung – sie alle waren Mitglied in der AfD und sie haben das Bedürfnis, Auskunft zu geben, aber auch zu warnen: Was sind die Gründe für den Radikalisierungsprozess der Partei? Wie sollte die Mehrheitsgesellschaft mit einer Partei umgehen, die vom Verfassungsschutz in weiten Teilen als rechtsextremistisch eingestuft wird? „Wir waren in der AfD“ ist die intime Innensicht einer Partei, die seit über zehn Jahren das politische Establishment vor sich hertreibt.

Kultur Highlights aus der ARD Mediathek

Popvideos in der DDR (MDR)

Popvideos in der DDR | Bild: MDR / Anja Lehmann

Ab 21. Januar 2024 in der ARD Mediathek

In der DDR wurden in den 1970er-Jahren sogenannte Disco-Filme produziert. Sie visualisierten Musik und boten dazu eine Art Homestory – einen damals ungewöhnlich privaten Einblick ins Künstlerleben. Diese Filme fanden ihr Publikum in Discos und Kinos. Wer hätte diese Avantgarde in der DDR vermutet? Denn der weltweite Siegeszug von Popvideos begann erst in den 1980er-Jahren mit MTV. Die DDR ist weit vorn dabei und etabliert eigene erfolgreiche Musiksendungen. Künstler, Regisseure und Moderatoren erzählen in dieser unterhaltsamen Dokumentation, wie die Clips entstanden sind und was sie ihnen bedeuten.

Hiphop – Made in Germany | 90er: Hamburg, Kommerz und Realness (NDR)

Die „Bad Bitch“ und die „Lady Bitch“: Lady Bitch Ray steigt in Hamburg mit in den alten Mercedes und erzählt Eunique, wie schwer es früher als female Artist war. | Bild: NDR/Benedict Meyer zu Strohe

(Ab 23. Januar 2024 in der ARD Mediathek)

„Spaßrap“ oder deepe Texte? Was hat den deutschen Hip-Hop in den 1990er Jahren ausgezeichnet? Dieser Frage gehen Denyo von Beginner und die Rapperin Eunique in dieser Folge auf den Grund. Die beiden tauchen ein in eine Zeit, in der Deutschrap noch ein Exot in der Medienlandschaft ist und Musikfernsehen à la VIVA noch in den Kinderschuhen steckt.
Die vierteilige Dokuserie „Hiphop – Made in Germany“ setzt das Element des Roadmovies ins Zentrum der Erzählung. Die Bühne ist ein alter Mercedes, die deutsche Geschichte ist das Navi, die Hip-Hop-Kultur ist das Benzin.

KISStory (arte)

Die Bandgründer Gene Simmons (li.) und Paul Stanley (re.) wurden in den 60er Jahren vom Rock 'n' Roll gepackt und sind seitdem nicht mehr aufzuhalten.
Die Bandgründer Gene Simmons (li.) und Paul Stanley (re.) wurden in den 60er Jahren vom Rock ’n‘ Roll gepackt und sind seitdem nicht mehr aufzuhalten. | Bild: dpa Picture-Alliance/Britta Pedersen

(Noch bis zum 11. Februar 2024 in der ARD Mediathek)

Der zweiteilige Dokumentarfilm erzählt die Geschichte einer der auffälligsten und erfolgreichsten Rockbands der Welt: KISS. Umrahmt von seltenen Privataufnahmen, Studio-Sessions und beeindruckenden Live-Performances erzählen die beiden KISS-Gründer Paul Stanley und Gene Simmons die Geschichten hinter ihrer jahrzehntelangen und turbulenten Band-Historie.

Preisgekrönte Filme in der ARD-Mediathek

„Der Rausch“ (110 Min)

Bewegender Film mit Mads Mikkelsen in der Hauptrolle, in dem Lehrer ein Alkohol-Experiment durchführen. (Verfügbar noch 7 Tage)

„Wenn Träume fliegen lernen“ (94 Min)

Johnny Depp fordert Schauspieler mit ungewöhnlichen Ideen heraus, darunter das Fliegen über die Bühne und das Sprechen mit Feen. (Verfügbar noch 6 Tage)

„Das Leben der Anderen“ (132 Min)

Ein packender Thriller mit Ulrich Mühe als Stasi-Hauptmann, der das Leben eines Schriftstellers überwacht. (Verfügbar in ONE)

„Suffragette – Taten statt Worte“ (103 Min)

Die Geschichte der Frauenrechtsbewegung in Großbritannien und die Verhaftung von Carey Mulligan. (Verfügbar in ONE)

„Lola rennt“ (76 Min)

Franka Potente und Moritz Bleibtreu in einer rasenden Jagd gegen die Zeit. (Verfügbar noch 1 Tag)

„Was dein Herz dir sagt – Adieu, ihr Idioten!“ (82 Min)

Suze Trappet sucht nach ihrem Sohn und bekommt Hilfe. (Verfügbar noch 1 Tag)

„Lunchbox“ (101 Min)

Die Geschichte von Ila, die durch Lunchbox-Notizen mit einem Mann in Mumbai kommuniziert. (Verfügbar in ONE)

„Die defekte Katze“ (90 Min)

Ein Drama über die Beziehung zwischen Mina und Kian. (Verfügbar in BR Fernsehen)

„Die fabelhafte Welt der Amélie“ (117 Min)

Audrey Tautou beeinflusst das Leben der Menschen in Paris. (Verfügbar in ONE)

„Helden der Wahrscheinlichkeit“ (110 Min)

Mads Mikkelsen und andere treten als Kämpfer für die Gerechtigkeit auf. (Verfügbar in WDR)

„Ich bin dein Mensch“ (100 Min)

Ein Fantasy-Drama, das die Geschichte einer Frau erzählt, die einen Roboter als Lebensgefährten erhält. (Verfügbar in WDR)

„Absolute Giganten“ (76 Min)

Eine Dramedy über die Freundschaft von Floyd, Ricco und Walter, bevor Floyd die Stadt verlässt. (Verfügbar noch 2 Tage)

„Jackpot“ (88 Min)

Ein Krimi, in dem Maren und Dennis sich in einem Hotel verstecken. (Verfügbar in ONE)

„Limbo“ (81 Min)

Ein Politthriller mit Ana Bergmann in der Hauptrolle. (Verfügbar in BR Fernsehen)

„Casting“ (89 Min)

Vera kann sich nicht entscheiden, wer im Remake die Petra von Kant spielen soll. (Verfügbar in ONE)

„Ich bin dein Mensch“ (100 Min)

Die Beziehung zwischen Tom und Alma wird erforscht. (Verfügbar in ONE)

Die besten Serien in der ARD Mediathek 2024

Die ARD Mediathek ist auch eine hervorragende Anlaufstelle für spannende und unterhaltsame Serien. Hier haben wir für euch eine Auswahl der besten Serien zusammengestellt, die aktuell in der ARD Mediathek verfügbar sind.

„Everyone but us“ – Schwedische Dramedy-Serie

„Everyone but us“ ist eine schwedische Dramedy-Serie, die ab dem 28. Juli in der ARD Mediathek verfügbar ist. Die Serie dreht sich um das glückliche Paar Ola und Hilma, gespielt von Björn Gustafsson und Alba August. Doch trotz ihrer harmonischen Beziehung fehlt ihnen noch etwas entscheidendes: Sie wollen unbedingt Kinder haben. Umgeben von Freunden, die bereits Eltern sind, und ständig neuen Schwangerschaften in ihrem Freundeskreis, geraten sie unter Druck. Die Serie zeigt auf humorvolle Weise, wie sie mit diesem Wunsch umgehen und wie ihre Beziehung dadurch auf die Probe gestellt wird.

„The Dry“ – Britische Tragikomödie

„The Dry – Sekt oder Selters“ ist eine britische Tragikomödie, die bis zum 19. September 2023 in der ARD Mediathek verfügbar ist. Die Serie erzählt die Geschichte von Shiv, einer Künstlerin, die aus London in ihre Heimatstadt Dublin zurückkehrt. Dort versucht sie, ihr Leben in den Griff zu bekommen, obwohl sie mit Alkoholismus zu kämpfen hat. Die Serie behandelt auf einfühlsame Weise Themen wie Sucht, Familie und Veränderung und kombiniert dabei nachdenkliche Momente mit fein dosiertem Humor.

„Wir können auch anders“ – Nachhaltige Komödie

In „Wir können auch anders“ begleiten wir Anke Engelke und Bjarne Mädel auf einer Reise, auf der sie alternative und nachhaltige Lebensweisen erkunden. Die Serie läuft bis zum 16. März 2025 in der ARD Mediathek und zeigt, wie man Veränderungen in seinem Leben vornehmen kann, ohne dabei auf Lebensqualität zu verzichten. Mit viel Witz und Charme entdecken die beiden Schauspieler neue Perspektiven und inspirieren das Publikum dazu, über die eigene Lebensweise nachzudenken.

„Da is‘ ja nix“ – Culture-Clash-Komödie

„Da is‘ ja nix“ ist eine Culture-Clash-Komödie, die bis zum 23. Juli 2023 in der NDR Mediathek verfügbar ist. Die Serie erzählt die Geschichte eines glamourösen Hochstaplerpaars, das versucht, ein norddeutsches Kuhkaff in einen indisch angehauchten Kurort zu verwandeln. Mit viel Humor und skurrilen Charakteren entführt uns die Serie in eine Welt voller unerwarteter Wendungen und überraschender Entwicklungen.

„Bonn – Alte Freunde, neue Feinde“ – Historische Serie

„Bonn – Alte Freunde, neue Feinde“ ist eine historische Serie, die bis zum 24. Juli 2023 in der ARD Mediathek verfügbar ist. Die Serie spielt im Kalten Krieg und erzählt die Geschichte von Toni Schmid, die in die Machenschaften rivalisierender Geheimdienste und Familiengeheimnisse verstrickt wird. Mit Mercedes Müller, Max Riemelt und Sebastian Blomberg in den Hauptrollen bietet die Serie ein fesselndes Drama, das die düsteren Seiten der deutschen Geschichte beleuchtet.

„Die Spioninnen – im Auftrag der DDR“ – Dokuserie

„Die Spioninnen – im Auftrag der DDR“ ist eine Dokuserie, die bis zum 10. Januar 2024 in der ARD Mediathek verfügbar ist. Die Serie beleuchtet das Leben echter weiblicher Spioninnen, die in der Bonner Republik für die DDR arbeiteten. Es sind Geschichten von Hoffnungen, Enttäuschungen, Verrat und Geheimnissen, die uns einen faszinierenden Einblick in die Welt der Spionage geben.

Babylon Berlin

Die Drama- und Kriminalserie Babylon Berlin entführt die Zuschauer in das aufregende Berlin der 1920er Jahre. Gereon Rath, ein Sonderermittler aus Köln, gerät in ein Labyrinth aus Sex, Drogen und Intrigen. Die Serie basiert auf den Gereon Rath-Büchern von Bestseller-Autor Volker Kutscher und bietet eine fesselnde Darstellung dieser faszinierenden Zeit.

Mit Schirm, Charme und Melone

Eine klassische britische Komödie und Detektivserie, die die Abenteuer von John Steed und Emma Peel verfolgt. Dieses Agentenduo ist unschlagbar und sorgt für jede Menge humorvolle und spannende Momente.

The Office (UK)

Das britische Original der erfolgreichen Mockumentary, die das Büroleben der Mitarbeiter der Wernham-Hogg Paper Company in Slough, Berkshire, zeigt. Die Serie zeichnet sich durch ihren zynischen und sarkastischen Tonfall aus und wurde schnell zum Kultklassiker. Mit Ricky Gervais in der Hauptrolle.

All You Need

Diese queere Dramedy-Serie dreht sich um vier schwule Männer in Berlin, die in Zeiten des Onlinedatings nach Liebe und Geborgenheit suchen. Die Serie erkundet Themen der LGBTQ+-Community und bietet sowohl humorvolle als auch emotionale Momente.

Twin

In dieser norwegischen Drama-Thriller-Serie übernimmt der Zwillingsbruder eines Verstorbenen die Identität seines Bruders nach einem tragischen Vorfall. Die Serie ist spannend und bietet Einblicke in die Komplexität menschlicher Beziehungen.

Schneller als die Angst

Diese Thrillerserie folgt der Kriminalhauptkommissarin Sonja ‚Sunny‘ Becker auf der Jagd nach einem Frauenmörder, der aus dem Maßregelvollzug geflohen ist. Mit Spannung und Drama bietet die Serie eine fesselnde Handlung.

Das Begräbnis

In dieser improvisierten Comedyserie versammelt sich eine Gruppe von Menschen bei der Beerdigung eines Gemeindemitglieds in einem kleinen Ort in Mecklenburg-Vorpommern. Konflikte und Spannungen sorgen für humorvolle Momente.

Tage, die es nicht gab

In dieser österreichischen Dramaserie werden vier Freundinnen mit Geheimnissen aus ihrer Vergangenheit konfrontiert. Die Serie bietet emotionale Tiefe und interessante Charakterentwicklungen.

Quiz

Basierend auf einer wahren Begebenheit erzählt diese Serie von einem Mann, der sich bei der britischen Ausgabe von „Wer wird Millionär?“ eine Million Pfund erschwindelte. Ein fesselndes True-Crime-Drama.

Neue Serien in der ARD Mediathek

Juan Carlos – Liebe, Geld, Verrat (Juan Carlos: Downfall Of A King)

Dokumentation

Fridolin

Familie, DDR, 1987

Der Club der singenden Metzger

Drama, Miniserie, 2018

Bob Ross – The Joy of Painting

Unterhaltung USA, 1983–1994

Mysterien des Altertums (Mysteries Of The Ancient Dead)

Dokumentation, Geschichte CDN, 2022–

Dschihad – Europas Gotteskrieger (Djihad sur l’europe)

Dokumentation, F, 2023

Der Medicus (The Physician)

Geschichtsdrama, D, 2013

KISS – Die heißeste Band der Welt (Biography: KISStory)

Musik, USA, 2021

Afrika von oben (Africa From Above)

Doku, GB, 2022

Sister Boniface Mysteries (The Sister Boniface Mysteries)

Krimi, GB/USA, 2022–

Welche Inhalte gibt es in der ARD-Mediathek?

Die ARD Mediathek bietet eine vielfältige Auswahl an Serien für jeden Geschmack. Von Dramedy über Tragikomödie bis hin zu Dokumentarfilmen und historischen Dramen, hier ist für jeden etwas dabei.

  1. Nachrichten und Informationsprogramme: Hierzu gehören Tagesschau, Tagesthemen und diverse Dokumentationen, die aktuelle Ereignisse und Hintergrundberichte abdecken.
  2. Unterhaltung: Die ARD Mediathek bietet eine breite Palette an Unterhaltungsprogrammen, darunter Serien, Filme, Comedy-Shows, Musiksendungen und mehr. Beliebte deutsche Serien und Filme sind hier verfügbar.
  3. Kultur und Bildung: Die Plattform stellt auch kulturelle und bildungsrelevante Inhalte bereit, wie beispielsweise Kunstsendungen, Geschichtsdokumentationen und Wissenschaftsprogramme.
  4. Sport: Sportfans können sich über Sportübertragungen, Highlight-Zusammenfassungen und Hintergrundberichte zu Sportereignissen informieren.
  5. Talkshows und Diskussionen: Viele beliebte deutsche Talkshows und Diskussionsformate sind ebenfalls in der ARD Mediathek verfügbar.
  6. Regionale Inhalte: Da die ARD regionale Rundfunkanstalten umfasst, gibt es auch Inhalte, die auf bestimmte Bundesländer und Regionen zugeschnitten sind. Dies kann lokale Nachrichtenberichterstattung, regionale Dokumentationen und kulturelle Veranstaltungen umfassen.

Die ARD Mediathek ermöglicht es den Nutzern, die Inhalte online zu streamen, sodass sie sie sofort ansehen können. Zusätzlich können viele Inhalte heruntergeladen werden, um sie offline anzusehen, was besonders praktisch ist, wenn man unterwegs ist oder eine langsamere Internetverbindung hat.

Die Nutzung der ARD Mediathek ist in der Regel kostenlos und erfordert keine Registrierung. Sie ist eine wichtige Anlaufstelle für deutsche TV-Inhalte im Internet und bietet den Zuschauern die Flexibilität, Sendungen nachträglich anzusehen oder spezifische Inhalte zu finden, die in den ARD-Sendern ausgestrahlt wurden. Die Plattform trägt dazu bei, die Verfügbarkeit von öffentlich-rechtlichen Inhalten für ein breites Publikum sicherzustellen und den Zugang zu relevanten Informationen und Unterhaltung zu erleichtern.

Verfügbarkeit von Inhalten

Die Verfügbarkeit von Inhalten in der ARD Mediathek variiert je nach Art der Sendung und den rechtlichen Vorgaben. Hier sind die wichtigsten Informationen zur Verweildauer von Inhalten in der ARD Mediathek:

Gesetzliche Vorgaben: Die Verfügbarkeit und Verweildauer von Inhalten in der ARD Mediathek werden durch den Medienstaatsvertrag festgelegt, der von den Ländern beschlossen wurde. Je nach Art der Sendung gelten unterschiedliche Regelungen:

  • Sportgroßereignisse dürfen nur 7 Tage lang angeboten werden.
  • Angekaufte europäische und internationale Filme und Serien können bis zu 30 Tage nach ihrer Ausstrahlung online bleiben, sofern die vertraglichen Rechte dies zulassen.
  • Filme, Serien und alle fiktionalen Inhalte dürfen maximal 12 Monate online bleiben.
  • Nachrichten, Dokumentationen und alle nonfiktionalen Inhalte können bis zu 24 Monate in der Mediathek verfügbar sein.
  • Themenwochen und andere Schwerpunkte haben ebenfalls eine Verweildauer von 24 Monaten.
  • Debütfilme können 2 Jahre lang abgerufen werden.
  • Inhalte aus den Bereichen Wissen und Bildung sowie Kinderinhalte dürfen bis zu 5 Jahre lang verfügbar sein.
  • Zeitzeugen und Archivinhalte können unbegrenzt in der Mediathek bleiben.

Rechtliche Umstände: Die Verfügbarkeit von Inhalten kann auch von lizenzrechtlichen Vorgaben, Verwertungsrechten, Bildrechten, Persönlichkeitsrechten und anderen rechtlichen Faktoren beeinflusst werden. Dies bedeutet, dass für jede Sendung individuelle rechtliche Rahmenbedingungen gelten können.

Ausländische Produktionen: Inhalte, die aus dem außereuropäischen Ausland stammen und keine Produktionsbeteiligung der ARD haben, dürfen aus gesetzlichen Gründen nicht in der ARD Mediathek angeboten werden, selbst wenn die Lizen

Häufige Fragen zur ARD Mediathek

1. Was ist die ARD Mediathek?
Die ARD Mediathek ist eine Online-Plattform der Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland (ARD). Sie bietet kostenfreien Zugang zu einer Vielzahl von Sendungen, Serien, Filmen, Dokumentationen und weiteren Inhalten aus dem Programm der ARD-Anstalten.

2. Welche Sender gehören zur ARD?
Die ARD besteht aus verschiedenen öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten, darunter beispielsweise das Erste (ARD), das ZDF, die einzelnen Landesrundfunkanstalten wie der WDR, NDR, BR, MDR und viele andere.

3. Wie kann ich auf die ARD Mediathek zugreifen?
Du kannst die ARD Mediathek über die offizielle Website (www.ardmediathek.de) aufrufen oder die entsprechende mobile App auf Ihrem Smartphone oder Tablet nutzen. Außerdem ist die Mediathek oft auch in Smart-TV-Geräten integriert.

4. Sind die Inhalte in der ARD Mediathek kostenlos?
Ja, die meisten Inhalte in der ARD Mediathek sind kostenlos verfügbar. Es gibt jedoch einige wenige Ausnahmen, bei denen für bestimmte Inhalte eine Gebühr anfällt, zum Beispiel für kostenpflichtige Filme.

5. Benötige ich ein Benutzerkonto, um die ARD Mediathek zu nutzen?
In der Regel ist kein Benutzerkonto erforderlich, um die ARD Mediathek zu nutzen. Du kannst viele Inhalte ohne Anmeldung streamen. Ein Benutzerkonto kann jedoch nützlich sein, um personalisierte Funktionen wie Merklisten oder Favoriten zu nutzen.

6. Wie lange bleiben Inhalte in der ARD Mediathek verfügbar?
Die Verfügbarkeitsdauer von Inhalten in der ARD Mediathek kann variieren. Einige Sendungen und Filme stehen nur für begrenzte Zeit zur Verfügung, während andere länger verfügbar sind. Dies hängt von den Rechten und Vereinbarungen ab, die die ARD mit den Produzenten und Rechteinhabern hat.

7. Kann ich Inhalte aus der ARD Mediathek herunterladen?
Ja, in der ARD Mediathek ist es in der Regel möglich, ausgewählte Inhalte herunterzuladen, um sie offline anzusehen. Dies ist besonders nützlich, wenn du im Ausland bist oder keine Internetverbindung hast (etwa im Zug).

8. Gibt es eine Altersbeschränkung für bestimmte Inhalte in der ARD Mediathek?
Ja, einige Inhalte in der ARD Mediathek können altersbeschränkt sein und nur für Zuschauer ab einer bestimmten Altersstufe verfügbar sein. Dies dient dem Jugendschutz und der Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben.

9. Kann ich die ARD Mediathek im Ausland nutzen?
Die Verfügbarkeit von Inhalten der ARD Mediathek im Ausland kann eingeschränkt sein, aufgrund von Lizenzvereinbarungen und geografischen Einschränkungen. In einigen Ländern sind die Inhalte möglicherweise nicht verfügbar oder beschränkt zugänglich.

Schlagwörter: