TONSPION TIPP

ARTE Programm: Das Beste aus der Mediathek

Serien, Filme, Konzerte & mehr

Die Arte Mediathek bietet ein umfangreiches und spannendes Programm rund um das Thema Popkultur. Hier findet ihr die besten Streams aus Serien, Filmen, Dokus und Konzerten!

Dokumentationen:

Maradona, der Goldjunge 

Die argentinische Fußball-Ikone Diego Maradona ist im Alter von 60 Jahren gestorben. ARTE zeigt ein Porträt des Fußballstars, der in Argentinien wie ein Heiliger verehrt wurde. Regie: Jean-Christophe Rose, Jahr: 2006

Verfügbar bis 01/06/2021

John und Yoko

Diese außergewöhnliche Dokumentation erzählt die Geschichte hinter John Lennons 1971 veröffentlichtem Album „Imagine“. Es ist eine Geschichte der Verschmelzung von Liebe und Politik, von Kunst und Musik. Unter anderem anhand des Entstehungsprozesses des ikonischen Titelsongs „Imagine“ zeigt der Film die kreative Zusammenarbeit von John Lennon und Yoko Ono. Viele gaben damals dem Paar die Schuld an der Trennung der Beatles. Sie hatten ihre Beziehung öffentlich als Kunstwerk inszeniert, ein Höhepunkt war das legendäre „Bed-In“ in Amsterdam – das Private war eben politisch. Als der selbstgemachte Rummel zu viel wurde, weil die englische Boulevardpresse nicht zimperlich und unverhohlen rassistisch auf Ono reagierte, zog sich das Paar zurück und arbeitete an zwei Alben: „Imagine“, dem zweiten Soloalbum von Lennon, und an „Fly“ von Yoko Ono,die beide im Herbst 1971 erschienen. Der Titelsong von Lennons Album wurde ein Welthit. In zahlreichen Interviews mit Yoko Ono und kreativen Weggefährten sowie anhand noch nie veröffentlichten Materials aus dem privaten Archiv von Lennon und Ono zeigt der Film, wie emanzipativ und revolutionär die künstlerischen und politischen Ansätze des Paares zur damaligen Zeit waren und auch bis heute kaum an Relevanz verloren haben.

Online vom 4. März bis 3. Mai 2021

Juliette Gréco - Die Unvergleichliche

In dieser Hommage an Juliette Gréco blickt ARTE auf das Jahr 2012 zurück, in dem die 2020 verstorbene Chansonsängerin ihren 85. Geburtstag feierte. In dem Porträt von Yves Riou und Philippe Pouchain antwortet sie sehr offen auf alle Fragen, so dass hinter dem Star die wahre Juliette Gréco zum Vorschein kommt. Gréco wurde in den 50er und 60er Jahren Jahren mit Chansons wie "L'accordéon", "La Javanaise" und "Déshabillez-moi" weltberühmt. Mit ihrer dunklen Stimme und ihrer schwarzen Kleidung prägte sie als „Muse der Existenzialisten“ ab Ende der 40er Jahre eine ganze Generation.

Verfügbar bis 16/06/2021

Der Aufstieg der Murdoch-Dynastie

Rupert Murdoch ist der mächtigste Mann der Medienwelt. Er besitzt unter anderem den Nachrichtensender "Fox News", Tageszeitungen sowie Hunderte weiterer Medienunternehmen und gilt als Wegbereiter des Reality-TV-Stars Donald Trump ins Amt des US-Präsidenten. Doch wer ist der Mensch hinter dem Medienmogul? Die dreiteilige Doku schildert Murdochs Weg von seinen Anfängen in der australischen Regionalpresse bis an die Spitze eines global agierenden Familienimperiums.

Verfügbar bis 17/03/2021

Konzerte

Fischerspooner live beim Melt! Festival 2018

2018 haben Warren Fischer und Casey Spooner ihr neues und vielversprechendes Album „Sir“ veröffentlicht. Spooner selbst beschreibt das neue Werk als „aggressively homosexual“. Auf dem Melt! Festival zeigte die New Yorker Band, wie das aussieht.

Verfügbar bis 17/07/2021

Apparat bei Passengers 2019

Moderat ist tot, es lebe Apparat! Nachdem er viele Jahre mit seinen Landsleuten von Modeselektor zusammengearbeitet hat, ist Apparat nun wieder solo unterwegs. Das Ergebnis? Ein großartiges Ambient-Album, das der Deutsche in einer brandneuen Ausgabe von Passengers im Palais de la Découverte präsentiert.

Verfügbar bis 23/06/2022

Nile Rodgers und Chic in Concert (2013)

Nile Rodgers, Gitarrist der 70er Jahre-Band Chic, aber auch Komponist und Produzent, schrieb zwischen 1983 und 1989 Hits für Größen wie Mick Jagger oder David Bowie. Er komponierte Titel wie "Le Freak", "Let's Dance" und "Good Times". Seit seinem Bühnencomeback Anfang der 90er Jahre tourt er durch die ganze Welt. Das Konzert wurde 2013 auf dem Jazz Fest Wien aufgezeichnet.

Verfügbar bis 14/07/2021

Berlin Live: Trettmann (Konzert 2019)

Der gebürtige Karl-Marx-Städter Trettmann kletterte mit seinem neuen Werk „TRETTMANN“ an die Spitze der Charts.

Dabei versteht er es wie kein anderer sich immer wieder neu zu erfinden und seinen ganz eigenen musikalischen Stilmix aus Rap, Dance, Rave, R&B, Soul, Trap zu performen. Das neue Album gibt Einblick in die Kindheit und Jugend des ostdeutschen Hiphop-Musikers und prägt seine Texte und Botschaften. Für Berlin Live gibt sich Trettmann in seinem musikalischen Wohnzimmer, dem LIDO Berlin, die Ehre. Freut euch auf ein einzigartiges Fankonzert bei Berlin Live. 

Verfügbar bis 31/12/2025

Release Party: Sleaford Mods

Sleaford Mods bringen einen Hauch von Rebellion in die aktuelle Ausgabe der Release Party. Das ewig unwirsche Duo folgte der Einladung von ARTE Concert und interpretierte sein Album „Eton Alive“ in voller Länge vor unseren Kameras. 

Verfügbar bis 04/02/2023

Kadavar | Full Force Festival 2019

Kadavar ist eine Band, die sowohl Traditionalisten als auch Trendchecker international zu begeistern weiß und mittlerweile jedem Full Force Fan ein Begriff sein sollte. 

Die drei Bärte aus Berlin sind absolute Analog-Freaks und greifen derart detailversessen in die Rockhistorie, dass es einfach jeden überzeugt, der auf Doom, Space-Rock oder Proto-Metal bzw. Bands wie Pentagram oder Hawkwind steht. Nicht verpassen!

Verfügbar bis 28/06/2021

Angélique Kidjo in Concert

Sie ist Gewinnerin von bisher vier Grammy Awards, der "Guardian" bezeichnete sie als eine der hundert einflussreichsten Frauen der Welt und das "Time"-Magazin nannte sie die "erste Diva Afrikas": Angélique Kidjo. Im April 2019 stand sie gemeinsam mit Fatoumata Diawara, Yael Naim und Tony Allen auf der Bühne des Pariser Intitut du Monde Arabe. Angélique Kidjo stellte bei dieser Gelegenheit ihr gerade erschienenes Album "Celia" vor. Das Konzert wurde im Pariser Institut du Monde Arabe am 22. April 2019 für ARTE aufgezeichnet.

Online vom 26. Februar bis 07. April 2021

Anna Calvi - Konzert in Paris

Acht Jahre nach ihrem Albumdebüt beehrte Anna Calvi im Januar 2019 die Salle Pleyel und stellte in der legendären Pariser Konzertlocation ihr aktuelles Werk „Hunter“ vor. Über 90 Minuten lang spielte die britische Sängerin vor blutroter Kulisse und elektrisierte das Publikum mit kraftvollen Gitarrenparts – nicht umsonst ist Jimmy Hendrix ihr großes Vorbild. Anna Calvis warme Alt-Stimme und ihre aufwühlenden Songs fesselten das Publikum. Die Setlist umfasste zahlreiche Highlights, unter anderem „Hunter“, „As a Man“, „Suzanne & I“, „Don't Beat the Girl out of My Boy“ und „Desire“. Als Zugabe interpretierte sie den Frankie-Laine-Titel „Jezebel“, unplugged – und auf Französisch. Der Auftritt wurde mit Kameras für Spielfilmaufnahmen aufgezeichnet und enthält Stop-Motion-Sequenzen, die mit Hilfe von Schwarz-Weiß-Bildern der Fotografin Julie Glassberg erstellt wurden.

Online vom 12. März bis 17. April 2021

Serien:

The Killing

Hochspannung mit "The Killing", der dänischen Thrillerserie um Kommissarin Sarah Lund. Die mehrfach preisgekrönte Serie zählt zu den wichtigsten ihres Genres, des "Nordic noirs", und wurde nach ihrem europäischen Durchbruch auch als amerikanische Version adaptiert.

Alle Folgen der Staffeln 1 bis 3 sind vom 25. Juni bis 31. März 2021 online abrufbar. 

In Therapie

Paris im Herbst 2015, einen Tag nach den Pariser Anschlägen. In seiner Praxis empfängt ein Psychotherapeut jede Woche fünf Patienten. Anhand der wöchentlichen Therapiesitzungen wirft die Serie einen menschlichen Blick auf die Wunden und Widersprüche einer unter Schock stehenden Gesellschaft.  "In Therapie", die neue Serie der beiden Regisseure Eric Toledano und Olivier Nakache ("Ziemlich beste Freunde") mit hochkarätiger Besetzung, ist inspiriert durch die israelische Serie "BeTipul". Alle 35 Folgen sind ab dem 28. Januar online zu sehen.

Verfügbar bis 27.7.2021

Detectorists

Zwei exzentrische Metallsucher suchen auf dem englischen Land nach Schätzen. Eine höchst spannende Sitcom, liebevoll und klug gemacht, mit Mackenzie Crook ("Fluch der Karibik", "The Office") und Toby Jones ("Captain America", "Wir sind alle Millionäre"). Ebenfalls mit dabei die legendäre Diana Rigg ("Game Of Thrones", "Mit Schirm, Charme und Melone") und deren Tochter Rachael Stirling, ebenfalls eine großartige Schauspielerin.

Online vom 20. November 2020 bis 28. Oktober 2021. 

Filme

Das fliegende Klassenzimmer (D 1954)

Die Tertianer eines Internats und die Schüler einer benachbarten Realschule können sich nicht ausstehen und tun alles, um den jeweils anderen eins auszuwischen. Als aber die Realschüler eines Tages die Aufsatzhefte der Gymnasiasten klauen und sie zu allem Überfluss auch noch verbrennen, gerät der Schulalltag komplett aus den Fugen. Autor Erich Kästner ist in dieser Verfilmung als Erzähler zu hören.

Verfügbar bis 5.3.2021

TONSPION UPDATE

✔︎ Die wichtigsten News zu Musik, Film, Streaming und Konzerten.
✔︎ Exklusive Verlosungsaktionen: gewinne Kopfhörer, Lautsprecher oder Tickets.
✔︎ Jederzeit abbestellbar mit einem Klick.

 
 

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Empfohlene Themen