"Blue Monday": Der deprimierendste Tag des Jahres ist heute

Laut Psychologe immer der dritte Montag im Januar Höhepunkt der Frustration

An jedem dritten Montag eines Januars ist der so genannte "Blue Monday"-Tag: Nein, das ist kein eigener Feiertag für den Hit von New Order, sondern laut einer psychologischen Formel der offiziell deprimierendste Tag des Jahres.

Bereits 2005 "errechnete" der britische Psychologe Cliff Arnall von der Universität Cardiff dieses Datum und nannte es "the most miserable day of the year". Die Formel für diesen "Blue Monday" (im Englischen bedeutet "feeling blue", traurig zu sein) lautet sperrig so: [1/8W+(D-d)]x3/8TQ:MxNA und setzt sich zusammen aus der Zeit nach Weihnachten (T), die Zeit, an der die guten Vorsätze längst vergessen sind (Q), dem Motivationstief (M), dem Finanzloch (D) nach den Feiertagen und dem Abzug des Januargehalts (d) sowie dem miesen Wetter (W), dem Drang, etwas dagegen zu tun.

Video: Blue Monday

Klingt eigentlich alles ziemlich plausibel, wissenschaftlich unterfüttert ist das Datum auch, wäre da nicht der Auftraggeber von Arnall: Das Reiseunternehmen Sky Travel, das diese News gerne als Argument nimmt, um in Menschen die Reiselust zu wecken und somit zu Buchungen zu animieren.

Andererseits ist der Januar bei vielen Menschen tatsächlich von Niedergeschlagenheit geprägt. Wir empfehlen dagegen Musik, ob elektropoppiges wie New Order oder Playlisten, die Laune machen und Lust auf etwas Neues wie unsere hier:

New Order

Alle News, Alben, Tourdaten und Videos von New Order im Tonspion.

Empfohlene Themen

TONSPION TIPP

Unsere Sommerhits 2019 (Playlist)

Die besten Songs für den Sommer in einer Playlist

Es gibt jedes Jahr diese Songs, die uns einen den ganzen Sommer über begleiten. Diese sammeln wir fortlaufend in unserer Playlist "Sommerhits 2019". 

Die Hits der 90er

Siegeszug des Grunge, Eurodance, Hip-Hop, Britpop Alternative und vielem mehr

Ein Jahrzehnt, das man grellbunt in Erinnerung hat: Die Neunziger waren musikalisch vielfältig wie widersprüchlich wie unsere Spotify-Playlist beweist.

Meistgeklickt