Zum Inhalt springen

ESC-Hymne: Jan Böhmermann – Allemagne Zero Points (Video)

Jan Böhmermann hegt eine innige Hassliebe zum ESC. Nachdem er sich für den Job als Nachfolger von Peter Urban als ESC-Kommentator beworben hat, will er jetzt auch noch für Deutschland antreten und 0 Punkte holen. Sein Song wäre musikalisch der beste Beitrag seit langem.

Nachdem sie wochenlang in ihrem Podcast über die schnarchzapfige, mutlose Organisation des Eurovision Song Contests beim NDR gestänkert hatten, hat der österreichische Radiosender FM4 sich erbarmt und Jan Böhmermann und Olli Schulz als Moderatoren für das Finale am Samstag verpflichtet.

Doch das reicht Böhmermann noch nicht: mit „Allemagne Zero Points“ wirft er auch seinen Hut als Ersatzbeitrag für Deutschland ins Rennen, falls die Gewinner des Vorentscheids Lord Of The Lost kurzfristig doch keine Zeit oder Lust hätten.

Der Song ist musikalisch am Werk seines großen gefallenen Helden Morrissey angelehnt und zelebriert den deutschen Minderwertigkeitskomplex mit einem extrem eingängigen Refrain.

„We’ve conquered Paris
But never one heart
We’ve killed millions
But never kill it
We don’t do dancers
We do Panzers
Oh, how we ache to complain
And fuck it up again“

Ob dieser sehr deutsche Humor international ankommen würde, sei mal dahingestellt. Musikalisch hätte der schmissige Song alle Chancen auf eine Top-Platzierung. Vielleicht erbarmt sich ja wirklich mal jemand und holt sich Böhmermann als Nachfolger von Stefan Raab ins Organisationskommittee? Schlimmer kann es schließlich nicht mehr kommen als in den letzten Jahren.

Das Finale des Eurovision Song Contests findet am Samstag 13. Mai 2023 in Liverpool statt. Die ARD überträgt live mit dem Kommentar von Peter Urban, Jan Böhmermann und Olli Schulz moderieren im Radio und online bei FM4.