Sounds in Technicolour: Hayden Thorpes schimmerndes Album „Moondust For My Diamond“

ACT DER WOCHE – Der englische Sänger, Songwriter und Multiinstrumentalist Hayden Thorpe lässt auf seinem zweiten Album „Moondust For My Diamond“ Klänge in Farben schimmern und strahlen: Neo-Soul und Ambient-Pop ummalen hier eine ungewöhnlich gefärbte Kontratenor-Stimme.

Zunächst ist man als Hörer*in fasziniert von Hayden Thorpes ungewöhnlicher Kopfstimme, die an Bon Iver oder Anohni denken lässt, die aber zuweilen auch Michael Jackson oder Prince flüstert: Danach taucht man förmlich ein in die schillernden Klanggebilde, die die Songs zwischen Electronica, Neo-Soul und Ambient-Pop erstrahlen lassen.

Hayden Thorpe - Golden Ratio

Die Tracks auf dem Album handeln von dem „Treffpunkt zwischen Wissenschaft und Religion, dem großen Kampf um die Realität, der einen Großteil unserer Zeit prägt.“ Im Clip zum pulsierenden Song „Parallel Kingdom“ ist diese Philosophie beeindruckend illustriert, wenn Thorpe in einem mystischen Steinkreis tanzt, dem Swinside Stone Castle in seiner Heimatgegend beim Lake District. Dazu hört man einen modularen selbstgebauten Synthesizer, der um eine drängende Basslinie kreist.

Hayden Thorpe - Parallel Kingdom (Official Video)

Die ländliche geheimnisvolle Natur um den Lake District beeinflussten direkt die Musik auf dem Album, die trotz eines komplexen metaphysischen Ansatzes stets sinnlich bleibt. Er selbst sagt dazu:

„Was ist mit der Natur? Was ist mit dem Kosmos? Was ist mit all diesen Dingen, die die Tyrannei des Selbst durchbrechen? Unsere Sinnesorgane bringen die Welt schließlich in uns hinein, ich musste sie nur wieder heraussingen“.

Die Technicolour-Produktion von „Moondust For My Diamond“ bringt Thorpe dabei zum ersten Mal mit dem Kult-Innovator Nathan Jenkins (Bullion) und seinem langjährigen Mitarbeiter Richard Formby zusammen, die so ein Werk erschufen, das man getrost neben „The Colour Of Spring“ von Talk Talk einsortieren kann.

Hayden Thorpe - The Universe Is Always Right (Official Video)

Live ist das sicherlich ein Erlebnis und Hayden Thorpe kann man 2022 zweimal in Deutschland bestaunen. 2021 spielt er den Support für Jon Hopkins bei seinen Shows in Hamburg und Berlin und zwar am 15.11.2021 Berlin, Tempodrom und am 26.11.2021 Hamburg, Laeiszhalle.

Hayden Thorpe Live 2022

20.03.22 Hamburg, Turmzimmer

25.03.22 Berlin, Baketown

Biographie Hayden Thorpe

Hayden Thorpe (Presspic 2021 Domino Records, Jack Johnstone)
Hayden Thorpe (Presspic 2021 Domino Records, Jack Johnstone)

Hayden Norman Thorpe wurde 1986 im englischen Ort Kendal geboren und ist ein Singer-Songwriter und Multi-Instrumentalist, dessen Musik sich im Bereich Ambient- und Indiepop bewegt. Von 2002 bis 2018 war er der Frontmann der Indie-Band Wild Beasts und nach deren Trennung machte er als Solo-Musiker weiter. Sein Debüt-Album „Diviner“ erschien 2019 und er nennt als seine Einflüsse Acts wie Kate Bush, Leonard Cohen oder The Smiths, während seine Lyrics vom französischen Autor Arthur Rimbaud inspiriert sind.

Diskografie:

2019: Diviner

2020: Ariel Songs EP

2021: Moondust For My Diamond

nv-author-image

Kerstin Kratochwill

Kerstin Kratochwill ist promovierte Germanistin, arbeitet als Lektorin sowie Texterin und schreibt für Tonspion über Musik, Filme und Serien.