Zum Inhalt springen

Taylor Swift veröffentlicht neues Album „The Tortured Poets Department“

Nach ihrem im Jahr 2022 erschienenen Album “Midnights“ veröffentlicht Taylor Swift ihr 11. Studioalbum “The Tortured Poets Department” und liefert ihren Fans mehr Stoff für die anstehende Tour.

Die 14-fache Grammy-Gewinnerin und am meisten gestreamte globale Künstlerin des Jahres 2023 bezeichnet das Album “The Tortured Poets Department” als einen “Rettungsanker“, der sie daran erinnert habe, warum das Songwriting für sie so wichtig ist. Swift arbeitete über zwei Jahre an dem Album, in Zusammenarbeit mit Jack Antonoff (Bleachers) und Aaron Dessner (The National).

Swift kündigte das Album während der 66. jährlichen Grammy Awards am 4. Februar 2024 an, nachdem sie den Preis für das beste Pop-Vokal-Album für ihr zehntes Studioalbum „Midnights“ (2022) gewonnen hatte. Sie konzipierte „The Tortured Poets Department“ kurz nach Abschluss der Arbeit an „Midnights“ und setzte die Entwicklung während der Eras Tour (2023–2024), ihrer laufenden Konzerttournee, fort.

Das Album besteht aus sechzehn Songs und enthält Kollaborationen mit dem amerikanischen Rapper Post Malone und der englischen Indie-Rock-Band Florence and the Machine.

Zusätzlich zum Album wurde überraschenderweise ein Doppelalbum mit 15 weiteren Songs als „The Anthology“ veröffentlicht. Seit langem gilt das Management von Taylor Swift als eines der geschäftstüchtigsten im Musikbusiness, was der Künstlerin in der Vergangenheit auch Kritik einbrachte.

Fans der Pop-Milliardärin werden sich dadurch nicht von ihrem Idol distanzieren, ihr neues Album liefert genau das, was Swifties in aller Welt an ihr schätzen: eingängige, textlastige Popsongs mit wahlweise einer Prise Country, Rock oder Folk. Das neue Album, das sich hauptsächlich mit der Trauer beschäftigt, klingt wie eine Zusammenfassung der bisherigen Karriere der Künstlerin und zeigt ihre ganze Bandbreite.

Das offizielle Album-Cover, fotografiert von der amerikanischen Fotografin Beth Garrabrant, zeigt Swift in Schwarz-Weiß auf einem Bett liegend und schwarze Dessous tragend. Sowohl das Artwork als auch der Titel inspirierten zahlreiche Parodien und Memes.

Tracklist „THE TORTURED POETS DEPARTMENT“

  1. Fortnight (feat. Post Malone)
  2. The Tortured Poets Department (Explicit)
  3. My Boy Only Breaks His Favorite Toys
  4. Down Bad (Explicit)
  5. So Long, London
  6. But Daddy I Love Him (Explicit)
  7. Fresh Out The Slammer
  8. Florida!!! (feat. Florence + The Machine) (Explicit)
  9. Guilty As Sin?
  10. Who’s Afraid Of Little Old Me?
  11. I Can Fix Him (No Really I Can)
  12. loml (Explicit)
  13. I Can Do It With A Broken Heart (Explicit)
  14. The Smallest Man Who Ever Lived (Explicit)
  15. The Alchemy
  16. Clara Bo

Bonus Tracks „The Anthology“

  1. The Black Dog
  2. I’m gonna get you back
  3. The Albatross
  4. Chloe Or Sam Or Sophia Or Marcus
  5. How Did It End
  6. So High School
  7. I Hate It Here
  8. thank you aIMEE
  9. I Look In People’s Windows
  10. The Prophecy
  11. Cassandra
  12. Peter
  13. The Bolter
  14. Robin
  15. The Manuscript

Taylor Swift kommt 2024 auch nach Deutschland und präsentiert ihre “The Eras Tour” für Fans aus ganz Europa.

Taylor Swift live 2024
17.07.2024 Gelsenkirchen, Veltins Arena
18.07.2024 Gelsenkirchen, Veltins Arena
19.07.2024 Gelsenkirchen, Veltins Arena
23.07.2024 Hamburg, Volksparkstadion
24.07.2023 Hamburg, Volksparkstadion
27.07.2024 München, Olympiastadion
28.07.2024 München, Olympiastadion
29.07.2024 München, Olympiastadion

Schlagwörter:

Tonspion Redaktion

Die Tonspion Redaktion berichtet seit 1999 über Musik und Digitales und war damit der erste Musikblog weltweit. Um Teil der Tonspion Redaktion zu werden, bewirb dich mit Arbreitsproben unter "Kontakt".