Lorde – Solar Power (Live in The Late Show)

Erstmals präsentiert Lorde den Titelsong ihres neuen Albums „Solar Power“ – über den Dächern von New York.

Die Livepremiere fand bei der Late Show von Stephen Colbert statt, wo Lorde im sommerlichen Outfit ihre Ode an die positive Energie der Sonne darbietet.


Der Song ist das erste Lebenszeichen der jungen neuseeländischen Songwriterin nach vier Jahren Pause. Ihr neues Album beschreibt sie so:

„Das Album ist eine Hommage an die Natur, ein Versuch, die tiefen, transzendenten Gefühle, die ich habe, wenn ich draußen bin, zu verewigen. In Zeiten von Kummer, Trauer, tiefer Liebe oder Verwirrung suche ich nach Antworten in der Natur. Ich habe gelernt, auszuatmen und einzustimmen.

Der erste Song ist der erste der Strahl. Es geht um diese ansteckende, kokette Sommerenergie, die uns alle im Juni erfasst (bzw. im Dezember bei uns in der südlichen Hemisphäre). Ich habe alles mit Freunden hier in Neuseeland gemacht. Meine beste Freundin Ophelia hat das Albumcover geschossen, sie lag im Sand, als ich über sie sprang, und wir beide lachten.

Stream und Download mit Amazon Prime Music:

70 Millionen weitere Songs und Neuerscheinungen streamen und runterladen bei Amazon Prime Music.

      • Werbefrei – Musik ohne Werbeunterbrechungen genießen
      • Offline Modus – Musik herunterladen und unterwegs hören
 
Lorde – Solar Power (Albumcover)

Der Regisseur, der mein allererstes Musikvideo gemacht hat, Joel, hilft mir bei der Erstellung der Videos. Ich habe etwas geschaffen, das meine Herkunft widerspiegelt – meine Familie, meine Freundinnen, meine Natur, mein ständiges Grübeln und meine endlose Suche nach dem Göttlichen.“

Solar Power hat definitiv das Potenzial zum Sommerhit zu werden. Die besten Sommerhits 2021 haben wir für euch in einer Playlist zusammengestellt.


Die wichtigsten News aus dem Tonspion jede Woche in deine Mailbox!

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.


Schlagwörter:
nv-author-image

Tonspion Redaktion

Tonspion berichtet seit 1999 über Musik und Digitales und war damit der erste Musikblog weltweit.