Zum Inhalt springen

Rick Grove veröffentlicht Indie-Slacker Debütalbum

Er ist halb Amerikaner, halb Norweger und seine Musik klingt so lässig wie souverän. Rick Grove mit „Reasons“

Weiterlesen: Rick Grove veröffentlicht Indie-Slacker Debütalbum

Rick Grove ist halb Amerikaner und halb Norweger. Oder wenn man so will, ist er ein typischer US-Indie-Rocker, draußen auf den norwegischen Feldern. Ein Oslo-Lucky Luke. Zusammen mit dem Produzenten Mikhael Paskalev, der 2016 mit seinem eigenem Debüt „What’s Life Without Losers“ für reichlich Schlagzeilen sorgte, ist Rick Groves Sound gleichermaßen hip und ausgereift, rau und doch sanft, Pick Up Truck und Elektrofahrrad, herzzerreißend und doch charmant. Genau wie der Mann selbst.

Nachdem er eine ganze Weile als Gitarrist für verschiedene Bands gearbeitet hatte, wagte er einen Schritt nach vorne, mit einer Tasche voller Songs, einem neuen Namen und nichts zu verlieren. Im Jahr 2022 veröffentlichte er seine Singels „Gun“ „Reptile“ und wurde daraufhin eingeladen, auf den norwegischen Showcase-Festivals zu spielen: By:larm, Vill Vill Vest und Trondheim Calling. In Bergen schrieb die GAFFA die folgenden Worte: „Die Riffs, die frechen Wendungen und die Gitarrensoli sind von der Art, dass der einzige Bewältigungsmechanismus darin besteht, das breiteste vorhandene Grinsen aufzusetzen. Wenn das Konzert nach gefühlten 30 sehr schnellen Minuten vorbei ist, geht einem nur ein Gedanke durch den Kopf: Verdammt noch mal, wir wollen mehr!“

Die Band wir komplettiert durch Teodor Dysthe Lyngstad am Schlagzeug und Gesang, Mikael Gundhus am Bass und Gesang, und Rick Groves Mitbewohner Markus Anskau am Klavier und den Keyboards.

Wie kräftezehrend die Produktion eines Musikalbums sein kann, wie aufopferungsvoll, aber auch lohnenswert, das beschreibt Rick Grove mit diesen Worten:
„My debut album is about to be released. The record has won. It has beat the living shit out of me and after three years, i am all purple, empty, and I have no money left. I can’t decide if I have traded my life for the process of creating this record, or if this process has made me a man. I guess it remains to be seen. Either way, I am extremely proud, I am thankful and I wouldn’t have done anything different. This record is made out of love and with the most lovely people I know. The songs were written with my heart outside my shirt, and at the time, without thinking they would ever end up on an album. I hope they’ll strike a chord to the people listening.“

„Reasons“ ist das großartige Debüt eines norwegischen Songwriter-Juwels. Es erscheint am 16. März auf dem von Mikael Paskalev, Jonas Alaska und Billie Van gegründeten Label Braveheart Records.