City Slang

Ceremony

Anna von Hausswolff - Ceremony

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Trauerreigen
Im Schatten von Tod und Vergänglichkeit erklingt die Welt von Anna von Hausswolff in voller Pracht. Mit ihrem zweiten Album zelebriert die schwedische Singer/Songwriterin eine "Ceremony" mit unorthodoxer Anmut.
Rivonia

Dear Reader - Rivonia

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Afrika in Berlin
Dear Reader ist das Soloprojekt der Wahlberlinerin Cherilyn MacNeil. Nachdem sie zuletzt Tom Schilling im Film "Oh Boy" mit ihrer Musik unterstützt hat, kehrt sie auf "Rivonia" Berlin musikalisch den Rücken zu und widmet sich ihrer Heimat Südafrika.
Junip

Junip - Junip

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
MP3 des Jahres 2013
Kaum zu glauben, dass die Wurzeln von Junip im Hardcore liegen. Wut ist auf „Junip“, dem zweiten Album der Band um José González, höchstens unterschwellig zu spüren. Wenn sich die drei Bandmitglieder gegenseitig anstacheln und aus einfachen Folksongs breitwandiger Post-Rock wird. „Junip“ ist dabei ein einziger Triumph für die drei Schweden!
Tales Of A GrassWidow

CocoRosie - Tales Of A GrassWidow

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Märchen-Pop
Zum fünften Mal werten CocoRosie ihre musikalischen Experimente aus. Diesmal nennt sich das Ergebnis "Tales Of A Grass Widow" und entführt einen erneut in das ganz eigene Universum dieses besonderen Schwesternduos.
Give In

OnAnOn - Give In

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Solider Start
Das ging schnell. Vor ein paar Monaten haben ON AN ON ihren ersten Song in die Welt entlassen. "Ghosts" hat es in Windeseile durch die Blogosphäre geschafft und wurde auch in Berlin gehört. Jetzt erscheint das Debütalbum "Give In" beim geschmackssicheren Label City Slang.
Mars

Sinkane - Mars

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Synkopen vom Mars
Ahmed Gallab ist der favourite drummer der Indieszene Brooklyns. Gallab war mit Caribou auf Tour, spielte mit Of Montreal live und verstärkte Yeasayer auf der Bühne. Als Sinkane veröffentlicht der Multi-Instrumentalist Gallab inzwischen sein drittes Album.
Mumps, etc.

Why? - Mumps, etc.

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Eingängige Antihaltung
Yoni Wolf und sein Bruder Josiah Wolf machen auch auf ihrem fünften Album Hip-Hop für alle, die keinen Hip-Hop mögen. Ganz ohne dicke Hose, Sampler und homophobes Gehabe zeigen die inzwischen zum Quartett angewachsenen Why?, dass man mit Sprechgesang auch Leute ansprechen kann, die darum für gewöhnlich einen Bogen machen.
Former Lives

Benjamin Gibbard - Former Lives

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Markante Melancholie
Auch ohne Death Cab For Cutie klingt die Stimme von Benjamin Gibbard sanft und melancholisch. Den Beweis liefert "Former Lives". Darauf zeigt der Singer/Songwriter, dass er auch solo eine gute Figur macht.
Algiers

Calexico - Algiers

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Instant Classic
Es gibt wohl wenig Bands, die man so sehr mit einer bestimmten Geographie verbindet, wie Calexico. Benannt nach einer Stadt an der Grenze zwischen Kalifornien und Mexico, haben Joey Burns und John Convertino die Einflüsse beider Länder zu einem einzigartigen Sound verdichtet. Jetzt kommen sie mit „Algiers“ zurück, einem Album, das das Zeug zum Klassiker hat.
Sod In The Seed

Why? - Sod In The Seed

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Mumps ohne dicke Backen
Drei Jahre nach „Eskimo Snow“ melden sich Yoni Wolf und Why? zurück. Am 2. Oktober 2012 erscheint mit „Mumps, etc.“ ihr fünftes Studioalbum, das erste für City Slang. Vorab haben Yoni Wolf und Co. die streng limitierte vinyl-only EP „Sod In The Seed“ veröffentlicht, von der nur der Titelsong auf dem Album enthalten sein wird.
The Scarlet Beast O'Seven Heads

Get Well Soon - The Scarlet Beast O'Seven Heads

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Tönerne Opulenz
Auf „Vexations“ folgt „The Scarlet Beast O' Seven Heads“ - Konstantin Gropper alias Get Well Soon wirft zum dritten Mal den Projektor an und lässt uns an seiner breitwandigen Musik teilhaben, die dem Kino manchmal näher steht als den Verwertungsmechanismen des Pop.
A Monument

Tu Fawning - A Monument

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Sneak Preview
2011 erschien mit „Hearts On Hold“ das Debüt von Tu Fawning. Kollege Bauermeister sprach in diesem Zusammenhang von „Angstpop“, bei dem man „heute schon sein letztes Hemd für einen baldigen Nachfolger geben“ würde. Der Kollege ist erhört worden, „A Monument“ heißt das neue Album und erscheint am 7. Mai 2012. Bei uns gibt es vorab und exklusiv die Single "Anchor" als Free Download.
Mr. M

Lambchop - Mr. M

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Wrestling, Baseball und der Tod
Ist es Country oder Americana?  Lambchop  spielen in ihrer eigenen Liga und zeigen mit „Mr. M“, dass sie trotz einer langen Geschichte weder zahnlos noch larmoyant geworden sind. Im Gegenteil, so gut wie auf „Mr. M“ waren Kurt Wagner und Co. lange nicht mehr.
The Something Rain

Tindersticks - The Something Rain

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Neues Vertrauen
Tindersticks werden 20. Statt sich auszuruhen und den eigenen, eindrucksvollen Backkatalog auszuschlachten, suchen Stuart Staples und Co. weiter nach der Perfektion ihres cineastischen Sounds - mit neuem Label und dem neuen Album „The Something Rain“.
La Grande

Laura Gibson - La Grande

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Liebesgrüße aus Portland
Mit Laura Gibson findet ein weiterer Protagonist der Indieszene Portlands sein musikalisches Zuhause auf City Slang. „La Grande“ heißt ihr drittes Album, das Anfang Januar in Deutschland erscheinen wird. Mit dem Titeltrack kann man sich auf den neuen Laura Gibson Sound vorbereiten.
The Stars Are Indifferent To Astronomy

Nada Surf - The Stars Are Indifferent To Astronomy

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Sneak Preview
Nada Surf bewerben sich mit ihrem sechsten Album „The Stars Are Indifferent To Astronomy“ um den schönsten Albumtitel 2012. Deutlich rockiger als zuletzt schaffen es Nada Surf damit an ihren Überflieger "The Weight Is A Gift" anzuknüpfen.
Idealistic Animals

Dear Reader - Idealistic Animals

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Jenseits von Afrika
Dear Reader sind in der Zwischenzeit geschrumpft, ihr Sound hat auf „Idealistic Animals“ aber an Größe gewonnen. Optimistischer als Cheryl MacNeil hat schon lange niemand mehr die dunklen Seiten des Lebens beleuchtet.
Out In The Light

Waters - Out In The Light

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Wasser marsch!
Van Pierszalowski springt vom Hafen ins Wasser. Nach dem Aus seiner Band Port O'Brien hat es gerade einmal ein halbes Jahr gedauert, bis der Sänger das erste Album seines neuen Projekts Waters präsentiert. „Out In The Light“ ist unprätentiöser, wunderbar altmodischer Indierock.
Outside

O’Death - Outside

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Intensivbehandlung
Die Diagnose Krebs brachte 2009 auch die wirbelnden O'Death zum Stillstand. Mit genesenem Schlagzeuger und neuen Album „Outside“ melden sie sich ruhiger, aber nicht weniger intensiv zurück.