Placebo – Loud Like Love (Album)

„Loud Like Love“ ist das zweite Album, das Placebo mit dem neuen Schlagzeuger Steve Forrest veröffentlichen. Sein Einfluss bleibt weiter marginal, dazu hängt die Band zu sehr von der Stimmung Brian Molkos ab. Und der ist 2013 ziemlich gut gelaunt.

Im Vorfeld der Veröffentlichung von „Loud Like Love“ haben Brian Molko, Stefan Olsdal und Drummer Steve Forrest keinen Hehl daraus gemacht, was ihr neues Album ist: Ein Vehikel, um wieder durch die großen Hallen zu touren, wurden zeitgleich mit der Ankündigung des Albums doch Tourdaten bekanntgegeben und der Vorverkauf gestartet.


Placebo – Loud Like Love (Lyric Video)

Placebo - Loud Like Love (Lyric Video)

Es wäre dem Album gegenüber aber unfair, es auf ein reines Promotiontool zu beschränken. Natürlich fehlen auf „Loud Like Love“ trotz Songs wie „Too Many Friends“ oder „Scene Of The Crime“ wieder die großen Hymnen, die Placebo in die Position brachten, von der aus sie heute ihre Alben veröffentlichen. Dafür wartet „Loud Like Love“ mit dem ungewohnt offenen „Bosco“ auf, verteilt mit „Rob The Bank“ allen Watschen, die nicht genug bekommen können. „Loud Like Love“ fehlt der Nihilismus des unterschätzten „Meds“, dafür schreit Molko seinen Glauben an die Liebe heraus: „Loud Like Love“!


Die wichtigsten News aus dem Tonspion jede Woche in deine Mailbox!

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.


Schlagwörter:
nv-author-image

Tonspion Redaktion

Tonspion berichtet seit 1999 über Musik und Digitales und war damit der erste Musikblog weltweit.