Sex Musik: Die Porno-Soundtracks von Patrick Cowley

From: Disco To: After Hour

Patrick Cowley war einer der Pioniere der elektronischen Musik und erschuf mit "Do You Wanna Funk" 1982 einen Welthit. Nebenher produzierte er in den 70er Jahren am Fließband Musik für Pornos. Die Geburtsstunde der Chill Out-Musik.

Mit "Afternooners" erschien im vergangenen Jahr der dritte Sampler mit den Porno-Soundtracks von Patrick Cowley. Der amerikanische Produzent gehört zu der Generation schwuler Männer, die Anfang der 80er vom neuen HIV-Virus infiziert wurden, was damals das Todesurteil bedeutete.

Cowley starb im Jahr 1982 im Alter von nur 32 Jahren. Im gleichen Jahr erschien sein Song "Do You Wanna Funk", den er gemeinsam mit Sänger Sylvester veröffentlicht hatte.

Cowley war 1971 aus der Provinz in die Schwulenmetropole San Francisco gekommen und fing an als Lichttechniker im Club "City Disco" zu arbeiten. Er entdeckte seine Liebe zum Synthesizer und begann eigene Musik zu produzieren.

1979 stieg er als Keyboarder in die Band des Soul- und Disco-Sängers Sylvester ein. Mit "You Make Me Feel (Mighty Real)" und "Do You Wanna Funk" hatten sie zwei Hits, die zu Dauerbrennern wurden und bis heute in Clubs gespielt werden. 

Nebenher produzierte er Musik, die nicht für den Dancefloor konzipiert war. Von 1973 bis 1982 nahm er zahlreiche Tracks für Pornofilme auf, um seinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Diese Tracks klingen auch heute noch erstaunlich frisch und zeitlos. Um monotone Beats flirren analoge Synthesizer-Klänge und kreieren eine Athmosphäre, die perfekt zum Chillen geeignet ist. 

In unserer Playlist findet ihr alle drei Sampler mit der visionären Sexmusik von Patrick Cowley.

Empfohlene Themen

Spotify (Pixabay)

Die besten Spotify-Playlists von Künstlern

Musik quer durch alle Genres
Einige Künstler machen nicht nur selbst großartige Musik, sie haben auch einen großartigen Musikgeschmack. Immer mehr von ihnen teilen diesen in sorgfältig kuratierten Listen auf Spotify & Co. Wir stellen euch die hörenswertesten vor.
Rin Dior 2001 Artwork
TONSPION TIPP

Playlist: Rapspion - Die wichtigsten Rap-Neuheiten

Folge unserer Spotify-Playlist
Jede Woche kommen unzählige Rap-Veröffentlichungen heraus. In unserer Spotify-Playlist sammeln wir die wichtigsten Neuerscheinungen - vom Instant Hit bis zu absoluten Geheimtipps und versteckten Soundperlen.
Die Sommerhits 2018 in einer Spotify Playlist

Die Sommerhits 2018 in einer Spotify Playlist

Von Kylie Minogue bis Sufjan Stevens - Diese Tracks versüßen uns den Sommer
Es gibt jedes Jahr diese Songs, die uns einen den ganzen Sommer über begleiten. Diese sammeln wir fortlaufend in unserer Playlist "Sommerhits 2018". Und du kannst mitmachen: nenne uns deinen Sommerhit und gewinne einen Sennheiser CX Sport Kopfhörer!
Janelle Monáe – Dirty Computer
TONSPION TIPP

Playlist: Die besten Songs 2018

Spotify Playlist aus unseren Tracks der Woche
Jede Woche veröffentlichen wir unsere "Tracks der Woche" in einer Spotify Playlist. Und daraus haben wir nun unsere Jahresbestenliste fürs erste Halbjahr 2018 destilliert: 150 Songs von Januar bis Juni 2018. 
New Music Friday Deutschland

Die Playlist des Grauens: New Music Friday

Wie schlecht ist der Musikgeschmack in Deutschland?
Jeden Freitag veröffentlicht Spotify in der Playlist "New Music Friday" neue Musik. Und gibt inzwischen damit vor, was in Deutschland gehört wird.

Aktuelles Album

Patrick Cowley - Afternooners (Cover)
TONSPION TIPP

Patrick Cowley - Afternooners

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Im Jahr 1982 arbeitete Elektronik-Pionier Patrick Cowley an seinem letzten Album "Mind Warp". Die hörenswerten Skizzen seiner Songs erschienen im vergangenen Jahr unter dem Titel "Afternooners".