Zum Inhalt springen

Top 100: Die besten DJs und Clubs

Jedes Jahr wählen die Leser des Groove Magazins die besten DJs der Welt. Hier die Ergebnisse der Umfrage.

Die Welt der elektronischen Musik und der DJs hat sich im Laufe der Zeit kontinuierlich weiterentwickelt, und die letzten Jahre haben eine besondere Dynamik und Veränderung in der Szene gebracht.

Das Jahr 2022 markierte eine Wiederkehr zu den Dancefloors und Festivals. Die Sehnsucht nach Live-Musik und sozialen Interaktionen führte zu einem regelrechten Boom in der Clubkultur. Die Musik selbst veränderte sich ebenfalls – schneller, unberechenbarer und näher am Mainstream. Das macht sich auch auf den diversen Festivals bemerkbar.

Die jährlichen Leser:innenpolls des Groove Magazins, spiegeln diese Veränderungen wider. Wir werfen einen Blick auf die Ergebnisse der Polls von 2022.

An der Spitze der Liste stand einmal mehr Sven Väth, ein Name, der für Kontinuität und langjährige Hingabe zur elektronischen Musik steht. Seine Präsenz in der Szene reicht Jahrzehnte zurück, und dennoch hat er es geschafft, sich im Wandel der Zeit zu behaupten. Sein Name ist untrennbar mit der Entwicklung der elektronischen Musik in Deutschland verbunden.

Während die deutschen Vertreter der Zunft die Polls der Groove naturgemäß anführen, sind die üblichen Verdächtigen des internationalen Party-Jetsets wie Martin Garrix oder David Guetta, die die Liste der populärsten DJs seit vielen Jahren im DJ Mag anführen, eher auf den hinteren Plätzen zu finden. Das zeigt vor allem eins: die besten DJs gibt es gar nicht, es kommt immer darauf an, wo in der Welt man sich befindet. Auch in kleinsten Clubs sind erstklassige DJs zu finden, wenn man nur die Ohren offen hält.

Die besten DJs

  1. Sven Väth
  2. DJ Heartstring
  3. Job Jobse
  4. Marie Montexier
  5. Gerd Janson
  6. Sedef Adasi
  7. DJ Gigola
  8. Fred again..
  9. DJ Koze
  10. Klangkuenstler
  11. Narciss
  12. Brutalismus 3000
  13. DVS1
  14. Charlotte de Witte
  15. DJ Fuckoff
  16. Helena Hauff
  17. Amelie Lens
  18. Freddy K
  19. Eris Drew
  20. Héctor Oaks
  21. MCR-T
  22. AGY3NA
  23. Kobosil
  24. Stella Bossi
  25. Roza Terenzi
  26. Chlär
  27. Trym
  28. KI/KI
  29. Roman Flügel
  30. DJ Stingray 313
  31. DJ Hell
  32. DAX J
  33. Ricardo Villalobos
  34. Marcel Dettmann
  35. Marrøn
  36. David Guetta
  37. AKKI
  38. Courtesy
  39. O.B.I.
  40. Lena Willikens
  41. JANEIN
  42. Robag Wruhme
  43. Ellen Allien
  44. FJAAK
  45. Laurent Garnier
  46. Martin Garrix
  47. The Jakob Sisterz
  48. Âme
  49. Ben Klock
  50. Cinthie
  51. Patrick Mason
  52. Peggy Gou
  53. Southstar
  54. Fadi Mohem
  55. Marlon Hoffstadt
  56. I Hate Models
  57. DJ Mell G
  58. Richie Hawtin
  59. DJ Sweet6teen
  60. Oguz
  61. Avalon Emerson
  62. Ben UFO
  63. Carl Cox
  64. Monika Kruse
  65. Solomun
  66. Tale of Us
  67. Nene H
  68. Alexia K
  69. Mama Snake
  70. Octo Octa
  71. Dominik Eulberg
  72. SPFDJ
  73. THC
  74. Skeemask
  75. D.Dan
  76. Deborah De Luca
  77. Perel
  78. Dixon
  79. Djrum
  80. Clara Cuvé
  81. SHDW & Obscure Shape
  82. Kalte Liebe
  83. Vincent Neumann
  84. Klaudia Gawlas
  85. Malugi
  86. Maceo Plex
  87. Franziska Berns
  88. Bambounou
  89. Adam Beyer
  90. Anetha
  91. Ryan Elliot
  92. Schacke
  93. Nico Moreno
  94. Phase Fatale
  95. Mathias Kaden
  96. Cloudy
  97. Ogazón
  98. Zip
  99. Sherelle
  100. Luke Slater

Die besten Clubs in Deutschland

Nicht nur die besten DJs, auch die besten Clubs wurden von den Groove Lesern gewählt. Hier liegt das Berghain unangefochten an der Spitze.

  1. Berghain, Berlin
  2. Robert Johnson, Offenbach
  3. ://about blank, Berlin
  4. Objekt Klein a, Dresden
  5. IfZ, Leipzig
  6. Watergate, Berlin
  7. RSO, Berlin
  8. Bootshaus, Köln
  9. Heideglühen, Berlin
  10. Fusion, Münster
  11. Tresor.West, Dortmund
  12. AMP, Münster
  13. Distillery, Leipzig
  14. Neue Welle, Leipzig
  15. Blitz, München
  16. Odonien, Köln
  17. Tresor, Berlin
  18. Golden Pudel, Hamburg
  19. Artheater, Köln
  20. Die Rakete, Nürnberg
  21. Südpol, Hamburg
  22. Uebel & Gefährlich, Hamburg
  23. Fridas Pier, Stuttgart
  24. Gewölbe, Köln
  25. Luna Club, Kiel
  26. mjut, Leipzig
  27. ÆDEN, Berlin
  28. OXI, Berlin
  29. PAL, Hamburg
  30. Brandwerk, Aachen
Schlagwörter: