ANZEIGE

"Audials Tunebite": Streams von Spotify, Apple Music, Deezer & Co. mitschneiden und downloaden

Aufzeichnung in maximal 10-facher Geschwindigkeit

Einfach, bequem und automatisiert. So wirbt Audials für seine Mitschnitt-Software "Tunebite", welche Musik und Hörbücher von Streaming-Diensten aufzeichnen soll. Wir stellen euch das Tool vor.

Spotify, Apple Music, Amazon & Co.: Audials Tunebite ist mit nahzu jedem Streaminganbieter kompatibel.

Oft wird vom "goldenen Zeitalter des Streamings" gesprochen. Alle Inhalte sind jederzeit, überall und unbegrenzt verfügbar. Grundsätzlich lässt sich an den Vorteilen des Streaming-Prinzips nur schwer rütteln, dennoch kommt es oftmals noch zu Situationen in denen man das Lieblingsalbum ganz klassisch als Datei auf dem Rechner hätte. Mag es nun aus Nostalgiegründen oder Verlustängsten aufgrund der stetig wechselnden Angebote sein - wer seine Inhalte auch gerne digital speichern möchte, steht meistens vor einem Problem, vor allem, wenn diese nicht mehr auf Tonträgern veröffentlicht werden.

Eine überraschend bequeme Lösung bietet Software-Hersteller Audials mit dem Tool "Audials Tunebite Premium". Kompatibel mit allen gängigen Streaming-Anbietern, liest die Software die Streaming-Links aus, schneidet diese live in bestmöglicher Qualität mit, trennt anschließend die einzelnen Songs automatisch und benennt, taggt und exportiert diese im gewünschten Audioformat.

Ein besonderer Pluspunkt: Neben der grundsätzlichen Funktion, Musikstücke in doppelter Geschwindigkeit aufzunehmen, bietet die 2018-Version des Programms nun die Möglichkeit, Spotify-Streams in zehnfacher Geschwindigkeit mitzuschneiden. Hierzu werden zwei Playlists parallel mit fünffacher Geschwindigkeit aufgezeichnet. Da der Mitschnitt auch bei hoher Geschwindigkeit keine Qualitätseinbußen erleidet, eignet sich diese Methode auch zum Mitschneiden von Hörbüchern. 

Mit wenigen Klicks zum Ziel: Aufnahme, Konvertierung, Tags, Cover - hier passiert nahezu alles automatisch.

Rechtliche Hinweise

So weit, so gut. Doch klingt so ein Dienst nicht zu gut um wahr und folglich auch legal zu sein? Zu oft liest man in diesen Themenbereichen von Abmahnungen, Grauzonen und rechtlichen Problemen für den Anwender. Audials bezieht sich mit der Software auf §53 des Urheberrechts-Gesetzes, welcher besonders die Begriffe "Privatgebrauch" und "legale Quelle" in den Vordergrund stellt. Die Mitschnitte dürfen also grundsätzlich nur in einem privaten Rahmen verwendet werden und müssen zudem aus einer vollständig legalen und öffentlich zugänglichen Quelle stammen. Also so wie früher ein Mitschnitt vom Radio auf Kassette.

Vor der Nutzung des Tools solltet ihr also auf Nummer sicher gehen und überprüfen ob euer Verwendungszweck vollständig abgedeckt ist. Alle Hinweise zu den rechtlichen Rahmenbedingungen findet ihr hier.

Fazit

Wer Streams von Spotify, Deezer & Co. mitschneiden möchte, findet dafür keine einfachere, bequemere und umfassendere Lösung als Audials Tunebite 2018 Premium. Der automatisierte Ablauf, der Mitschnitt in höchster Qualität von bis zu 320 kBit/s pro Sekunde und die Möglichkeit der 10-fachen Geschwindigkeit sprechen hierbei schlichtweg für sich. Doch auch bei dieser Software gilt der Grundsatz des Internets: "Augen auf und mitdenken".

Informiert euch vor der Nutzung ausreichend über die rechtlichen Rahmenbedingungen eures Verwendungszwecks, dann steht dem bequemen Aufzeichnen auch nichts mehr im Weg. 

Die Audials AG bietet neben Software auch die kostenlose Musik-App Audials Radio für die Betriebssysteme iOS, Android und Windows an, sowie eine kostenpflichtige Pro-Version der Android und Windows-App. Alle weiteren Infos zu Audials Tunebite Premium findet ihr direkt bei Audials.

Empfohlene Themen

Tracks der Woche (Mixtape)
TONSPION TIPP

Stream: Tonspion Tracks der Woche auf Spotify

Die wichtigsten Neuerscheinungen der Woche in einer Playlist
Du suchst eine kompetent kuratierte Playlist mit den besten Neuerscheinungen, ohne den nervigen Charts-Kram? Abonniere unseren wöchentlichen "Tracks der Woche" auf Spotify! 
Spotify (Bild: Heidi Sandstrom.)

Zukunftsmodell: Spotify will Labels überflüssig machen

Augen auf, Musikindustrie!
Spotify will offenbar den nächsten Schritt machen. Mit einem neuen Lizensierungskonzept sollen Labels umgangen werden. Hier erfahrt ihr, welche Vor- und Nachteile auf Künstler zukommen und welche Ziele Spotify damit eigentlich verfolgt. 
Die 100 besten deutschsprachigen Lieder aller Zeiten

Die 100 besten deutschsprachigen Lieder aller Zeiten

Was sind eure Favoriten?
Deutschsprachige Musik hat immer noch einen bescheidenen Ruf, dabei gibt es neben dem ganzen Formatradio-Gesäusel und Schlager auch einige ernstzunehmende Textschreiber im deutschen Sprachraum. Hier ist unsere Spotify-Playliste "Die besten deutschsprachigen Lieder" - nicht nur aus dem Jahr 2016.
Playlist: Die besten Songs von Prince

Playlist: Die besten Songs von Prince

Zum 60. Geburtstag
Vor zwei Jahren starb einer der begnadetsten Musiker aller Zeiten völlig plötzlich und unerwartet im Alter von nur 58 Jahren. Das Werk, das er hinterließ ist riesig. Wir haben eine Playlist mit den ikonischsten Prince-Songs auf Spotify zusammen gestellt.
Die Android-App von YouTube Music. (Bild: Google)

Neuer Streaming-Dienst YouTube Music angekündigt

Googles Konkurrenz für Spotify und Apple Music
Der Internet-Riese Google hat offiziell seinen neuen Streaming-Dienst YouTube Music vorgestellt, der erst einmal in den USA startet wird und in Deutschland ebenfalls "bald" online gehen soll.