Zum Inhalt springen

Dayglow – People In Motion (Album 2022)

Mit übersprudelnder Energie und übervoller Liebe zur Musik: US-Indie-Newcomer Dayglow versprüht auf seinem Album „People In Motion“ Lebensfreude und jede Menge ansteckenden Pop.

Mit viel DIY-Tatendrang begann Sloan Struble aka Dayglow Musik zu machen und veröffentlichte 2016 sein Debüt auf SoundCloud: Charmanter Bedroom-Pop und glitzernder Discotraum in einem, verfeinerte er diesen Mix nun auf seinem mitterweile dritten Album „People In Motion“.

Und in Bewegung gerät man beim hören der luftigen Tracks, die zwischen dem coolen funky Indiepop von Phoenix und MGMT schillern, aber immer auch ein bisschen an den Eighties-Sound einer Whitney Houston erinnern – vor allem der Track „How Do You Know“ klingt wie eine Verbeugung vor deren Hit „How Will I Know“. Harmonie ist Dayglows Strategie (sein letztes Album heißt passenderweise „Harmony House“, um ein Leuchten in die Tristesse des Alltags zu bringen. Sein sonniger Sound ist dabei kein Kalkül, man lässt sich gerne von den entspannt schwingenden Lieder einfangen.

„Ich mache Musik, weil ich sie gerne mache“, so Struble. „Ich liebe es einfach, aufzunehmen und zu produzieren“ – und das hört man.

Tracklist: Dayglow – People In Motion

  1. Second Nature
  2. Radio
  3. Then It All Goes Away
  4. Deep End
  5. Stops Making Sense
  6. SIDE 2: How Do You Know?
  7. Someone Else
  8. Like She Does
  9. Turn Around
  10. Talking To Light

▶︎ Auf Spotify hören

Dayglow Live 2023

Fr, 17.02.2023 Berlin (Gretchen)
Mo. 20.02.2023 München (Technikum)
Di. 21.02.2023 Köln (Gebäude 9)

Biographie Dayglow

Der Musiker Sloan Struble aka Dayglow kommt aus Texas und hat sich dem Bedroom-Indie-Pop verschrieben, der tanzbar und eingängig daherkommt. Sein selbst releastes Debüt „Kindred“ wurde im Internet schnell bekannt und eine ausverkaufte Headline-Tour in Nordamerika folgte, genauso wie ein Reihe von Dates in Großbritannien und der EU und auf Festivalbühnen wie Lollapalooza, Austin City Limits, Bonnaroo und Corona Capital. Er trat in der „Tonight Show“ mit Jimmy Fallon, der „Late Show“ mit Stephen Colbert sowie in der kultigen PBS-Sendung „Austin City Limits“ auf. 2022 erscheint mit „People In Motion“ sein viertes Album.

Diskografie Dayglow

2016: Kindred
2018: Fuzzybrain
2021: Harmony House
2022: People In Motion

Schlagwörter: