Drake verschenkt 1 Million Dollar im Musikvideo "God's Plan"

Budget geht an Bedürftige

Drakes "God's Plan"-Video könnte mal wieder als Geburtsstätte eines neuen Trends fungieren. Statt sein Geld in sündhaft teure Animationen zu stecken, verschenkt Drake einfach das Geld. 

Video: Drake - God's Plan

Manchmal fühlt sich Drakes Karriere bereits wie Gottes Plan an. Der 31-Jährige veröffentlich ohne große Ankündigung oder zugehöriges Projekt die Single "God's Plan" und springt damit wie selbstverständlich an die Spitze der Billboard Hot 100. Vermutlich kam der Erfolg auch für Drake und seine Entourage ein wenig überraschend und so musste innerhalb kürzester Zeit ein Musikvideo umgesetzt werden, welches dabei hilft, den Song weiter zu pushen.

Im Fall dieses Videos hat der Zeitdruck jedoch für eine ganz besondere Idee gesorgt: Ausgestattet mit knapp 1 Million Dollar macht sich der OVO-Kopf auf nach Miami auf. Wozu? Um Gutes zu tun. 50.000$ an ein Frauenhaus, 20.000$ an die örtliche Feuerwehr und eine, mittlerweile viral gegangene Szene, in welcher Drake alle Einkäufe in einem Supermarkt bezahlt. 

In einer Rap-Welt geprägt von Egoismus und Selbstdarstellung könnte man auch dieser Aktion vorwerfen, lediglich einem selbstbeweihräucherendem Zweck zu diesen, dieses Gefühl bekommt man beim Schauen des Videos jedoch absolut nicht. Drakes Aktion wirkt tatsächlich ehrlich und anstatt sich selbst in den Mittelpunkt zu rücken, scheint Drake tatsächlich den Plan ausführen zu wollen, welcher ihm von Gott mit auf den Weg gegeben wurde.

Vielleicht führt Drakes enormer Einfluss innerhalb der Rap-Szene dazu, dass wir uns bald über mehr Videos aus dieser Richtung freuen dürfen. In letzter Zeit hatte mit Werken wie "Was Du Liebe nennst" ja eher der Gegenentwurf Erfolg.

Empfohlene Themen

YouTube Screenshot Simon de Witt

Drakes "In My Feelings" im 80s-Format

Niederländischer YouTuber interpretiert die Internet-Challenge neu
Das Musikvideo zu "In my Feelings" erschien erst vor einer Woche, doch die dazugehörige Internet-Challenge läuft schon länger. Simon De Witt, selbst Musiker und YouTube-Star, hat sich an eine 80s-Version des Hits gewagt.
YouTubeScreenshot: Guns N’Roses „November Rain“

Guns N'Roses: "November Rain" bricht YouTube-Rekord

Meilenstein mit einer Milliarde Aufrufen
Die Band Guns N’Roses hat einen YouTube-Rekord mit einem Song gebrochen, der bereits vor der Ära der Videoplattform erschien: Der Clip zu dem 1991 erschienenen Lied "November Rain" wurde mittlerweile eine Milliarde Mal angesehen und gilt demnach als das meistgeklickte Video der Neunziger Jahre.
Drake (Screenshot / FADER)

Drakes "Scorpion": Platin-Auszeichnung am Erscheinungstag

Is There More?
Seit der Veröffentlichung seines neuen Albums "Scorpion" sammelt Rap-Superstar Drake einen Rekord nach dem anderen. Nun hat der 31-Jährige jedoch eine absolute Seltenheit geschafft: Das Album wurde bereits am Erscheinungstag mit dem Platinstatus geehert. Die Qualität des Albums ist jedoch nicht der Grund dafür.
Rap-Fan hört zum ersten Mal Rage Against The Machine

Rap-Fan hört zum ersten Mal Rage Against The Machine

Ist es Zeit für ein neues Crossover?
Kannst du dich an den Moment erinnern, als du zum ersten Mal Rage Against The Machine gehört hast? Dieser Rap-Fan erlebt genau das jetzt im Jahr 2018. Und rastet dabei genau so aus wie wir damals.

Aktuelles Album

Drake - Scorpion (Artwork)

Drake - Scorpion

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Doppelalbum, 25 Tracks und ein Michael Jackson-Feature. Drake will mit "Scorpion" endlich DAS Album seiner Karriere schaffen und damit das enttäuschende "Views" vergessen machen. Doch Drake leidet auch weiterhin unter sich selbst.