Zum Inhalt springen

Benefiz-Stream: Portishead spielen erstes Konzert seit sieben Jahren

Die Band Portishead hat wieder zusammen getan, um ein erstes Konzert seit sieben Jahren zu spielen: Der seltene Gig findet am 2. Mai 2022 in ihrer Heimatstadt Bristol statt, wird aber auch als Live-Stream zu sehen sein und ist ein Benefiz-Konzert für die Ukraine.

Portishead (Presspic by Eva Vermandel
Portishead (Presspic by Eva Vermandel

Portisheads Set wird Teil einer größeren Benefiz-Show, organisiert von der gemeinnützigen Organisation War Child, sie Kindern in Kriegsgebieten helfen will. Für das Konzert werden 1.200 Tickets in den Verkauf gehen, aber jeder kann das Konzert per Live-Stream verfolgen. Dazu muss man sich auf dieser Seite vor dem 24. April 2022 registrieren oder eine Postkarte an die Londoner Adresse von War Child schicken (siehe unten).

Teil des sechsstündigen Events werden zudem die Acts Idles, Billy Nomates, Katy J Pearson, Heavy Lungs und Wilderman sein. War Child hat in der Vergangenheit schon mehrere sehr interessante Compilations zu ihren Charity-Aktionen mit Cover-Versionen veröffentlicht, auf denen z.B. Hot Chip Joy Division interpretierten oder Peaches die Stooges. Vielleicht folgt zu diesem Event auch eine Album? Portishead sagten in einem Statement zu der Aktion:

"Wir freuen uns sehr, die Menschen in der Ukraine unterstützen zu können, indem wir bei dieser Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der großartigen Wohltätigkeitsorganisation War Child einige Songs spielen werden."

Massive Attacks Robert del Naja hat das Artwork und das Merchandising für die Show gestaltet. Um kostenlos teilzunehmen, bittet man eine Postkarte mit dem Namen, der Adresse und der E-Mail-Adresse des Teilnehmers in schwarzer oder blauer Tinte an die folgende Adresse zu schicken:

WAR CHILD BRISTOL
Studio 320
Highgate Studios
53-79 Highgate Road
London
NW5 1TL
United Kingdom

Robert del Naja (Artwork War Child Bristol)

Kerstin Kratochwill

Kerstin Kratochwill ist promovierte Germanistin, arbeitet als Lektorin sowie Texterin und schreibt für Tonspion über Musik, Filme und Serien.