Bewegende Geburtstagsfeier für Punk-Legende Shane MacGowan

Bono, Johnny Depp, Sinead O'Connor, Glen Hansard, Nick Cave feiern den Pogues-Frontmann

Zahlreiche Musiker haben mit einem Tribute-Konzert den 60. Geburtstag der todkranken irische Folk- und Punklegende Shane MacGowan gefeiert. Der Frontmann von The Pogues war im Rollstuhl mit auf der Bühne.

Der Alkohol- und Drogenkonsum von Shane MacGowan ist noch legendärer, als die Songs seiner Band The Pogues. Schon mit 4 habe er mit dem Alkohol angefangen und ist seitdem nicht mehr von der Flasche los gekommen. 

Auch dem Heroin war er lange Zeit verfallen, allerdings war er nach eigenen Angaben davon los gekommen, nachdem Sinead O'Connor ihn bei der Polizei angezeigt habe. Auch sie war beim Geburtstagskonzert für Shane MacGowan anwesend, der im Rollstuhl ein paar Nummern mitsang und sich ansonsten an seinem Glas fest hielt und feiern ließ. Der Konsum hat seine Spuren hinterlassen und es grenzt für viele an ein Wunder, dass MacGowan diesen runden Geburtstag überhaupt noch erlebt.

Auf der Bühne war alles vertreten, was in der irisischen Musikwelt Rang und Namen hat und darüber hinaus auch Kollegen aus dem benachbarten Großbritannien. Auch Hollywood-Pirat Johnny Depp ließ sich das Fest nicht entgehen und spielte gemeinsam mit Bono einen Song. 

Am Ende des Konzerts überreichte ihm der irische Präsident Higgins den Lifetime Achievement Award.

Empfohlene Themen

Die zehn besten Alben von Nick Cave

Die zehn besten Alben von Nick Cave

Zum 60. Geburtstag der australischen Punk-Ikone
Nick Cave feiert am 22. September seinen 60. Geburtstag. Zu seinem Ehrentag haben wir seine zehn besten Alben für euch zusammen gestellt. 

Aktuelles Album