Zum Inhalt springen

Der gute Ton: Voice Over professionell aufnehmen

Wer seine eigenen Podcasts aufnimmt oder Videos für das Direktmarketing dreht, kommt früher oder später auch zu der Frage, wie diese am besten vertont werden.

Nicht jeder ist als Sprecher geboren oder hat genau die richtige Stimme, die zum Produkt oder der Dienstleistung passt. Vielleicht bist du männlich und hast eine maskuline, rauchige Stimme, möchtest aber ein Video über Beautypflege für junge Frauen veröffentlichen. Dann wäre eine sanfte Frauenstimme vermutlich angebrachter. Auch wenn du ungeübt im Sprechen bist oder einen starken Dialekt hast, kann dies ein Handikap sein.

USB Mikrofon von Rode
USB Mikrofon für Podcasts oder Voice Over

Besser ist es, sich einen professionellen Sprecher zu suchen, der bereits Erfahrung in der Vertonung hat und genau die Stimme besitzt, die gerade zu deinem aktuellen Projekt passt. Du lässt dir einfach dein Voice Over für Videos erstellen und stellst damit sicher, dass dein Audio die gleiche hochwertige Qualität wie dein Video hat. Es gibt nichts Schlimmeres als ein aufwendiges Video, das durch eine laienhafte Vertonung wertlos wird oder zumindest sehr an Gesamteindruck einbüßt.

So gelingt ein Voice-Over für dein Video

Eine gute Vorarbeit und sorgfältige Analyse der Zielgruppe ist Grundvoraussetzung für die Wahl des richtigen Speakers. Frage dich ganz genau, wen du mit deinem Video ansprechen möchtest, und welches Konzept dein Produkt hat. Je besser die Stimme zu deinem Branding passt, umso wahrscheinlicher ist, dass dein Kunde sich angesprochen fühlt. Du solltest die emotionale Komponente nicht außer Acht lassen. Unser Unterbewusstsein entscheidet darüber, ob wir letztlich die gewünschte Reaktion auf das Video zeigen oder nicht.

Professionelle Sprecher verfügen über das notwendige technische Equipment aus hochwertigem Mikrofon und Schallschutzkabine, damit die Stimme möglichst naturgetreu klingt. Die Einrichtung eines perfekten Homerecording-Studios ist nicht billig und setzt außerdem gute Kenntnisse in der Tontechnik voraus. Daher bietet sich ein Outsourcing beim Audio an.

Du musst entscheiden, ob es sich bei deinem Video um eine eher sachliche Präsentation oder ein emotionales Produkt handelt. Im ersten Fall wäre vielleicht ein akzentfreier, männlicher Sprecher um die 30 richtig, im anderen Fall könnte aber auch eine ältere Frau mit einem süddeutschen Dialekt passender sein. Oder ein junges Mädchen aus dem hohen Norden. Oder, oder…

Niemand kennt das Produkt besser als du, daher ist deine Entscheidung sehr wichtig. Locker leger oder gehoben formal? Jede Zielgruppe hat ihren eigenen Jargon, und dieser muss passen. Zusätzlich hast du die Möglichkeit, auch ausländische Sprecher zu suchen, um internationale Versionen von deinem Video anzubieten. Damit erweiterst du deine Erreichbarkeit.

Tontechnik – ein komplexes Thema

Ähnlich wie im Videobereich mit seinen zig Videoformaten ist auch das Thema Audio eine Wissenschaft für sich. Fachbegriffe wie Clipping, Bi-Amping oder Audio Sampling Frequency verwirren den Laien genauso wie die unterschiedlichen Audioformate. Je nach Ausgabemedium müssen diese optimal gewählt und am besten bereits bei der Aufnahme berücksichtigt werden.

Stimme aufnehmen (Foto: Tonspion)
Auch Rapper brauchen vernünftiges Equipment für gute Aufnahmen im Homerecording Studio

Weiterhin kommt es bei einer hochwertigen Vertonung besonders auf die Wahl des richtigen Mikrofons an. Man unterscheidet zwischen dynamischen und Kondensatormikrofonen. Jede Technik hat ihre Vor- und Nachteile, für den Anfang empfiehlt sich meist das zweite.

Tonspion Redaktion

Tonspion berichtet seit 1999 über Musik und Digitales und war damit der erste Musikblog weltweit.