Die zehn besten Soundtracks von Hans Zimmer

Er hat den Oscar, den Grammy und den Golden Globe für seine Scores bekommen: Hier die Top Ten Soundtracks von Hans Zimmer!

Der deutsche Komponist Hans Zimmer ist Hollywoods Liebling, wenn es um stimmungsvolle Soundtracks für Blockbuster geht: Seine musikalische Laufbahn begann in England, wo er Ende der 1970er Jahre als Werbemusik-Jingle-Schreiber tätig war und im Buggles-Clip von „Video Killed The Radio-Star“ am Modular-Synthie zu sehen ist.


Er lernte dann den bekannten englischen Filmmusik-Komponisten Stanley Myers kennen, dessen Assistent er 1980 wurde und Ende der 80er wurde er selbst mit einem Score berühmt, nämlich dem zum Oscar-Hit „Rain Man“. Der Rest ist Geschichte und hier kommen die zehn schönsten Soundtracks von Hans Zimmer:

10. Rain Man

1988 kam Barry Levinsons Film „Rain Man“ in die Kinos und Hans Zimmer schrieb dafür seinen ersten Hollywoood-Soundtrack, für den er gleich eine Oscar-Nominierung einheimste…

Hans Zimmer - Rain Man theme

9. Blade Runner 2049

Eigentlich sollte hier der isländische und 2018 verstorbene Komponist Jóhann Jóhannsson die Musik schreiben, doch er entfernte sich laut Regisseur zu sehr von der Vorlage von Vangelis, der den berühmten Score zum Originalfilm in den 80ern schrieb: Daraufhin wurde Hans Zimmer engagiert, der zusammen mit Benjamin Wallfisch einen Soundtrack schuf, der dem Vorgänger das Wasser reicht.

MIXED: Blade Runner 2049 Original Motion Picture Soundtrack

8. Sherlock Holmes

Guy Ritchie brachte viel Action in den guten alten Sherlock-Holmes-Mythos und Hans Zimmer machte mit Pauken und Tempo den perfekten Soundtrack zum Spektakel. Zum Teil erinnert der Sound sogar an Größen wie Ennio Morricone oder Goran Bregović.

Sherlock Holmes Movie Soundtrack - Discombobulate

7. Piraten der Karibik

Die Klänge, die man sofort mit Jack Sparrow (gespielt von Johnny Depp) verbindet, stammen eigentlich aus der Feder von Zimmers Ex-Lehrling Klaus Badelt: Dennoch ist bei der Trilogie Hans Zimmer derjenige, der den Piratenabenteuern einen markanten Stempel aufdrückt.

Pirates of the Caribbean 3- Soundtr 13 -Drink Up Me Hearties

6. The Dark Knight Rises

Auch Superhelden-Filme bekommen von Zimmer einen musikalischen Mantel verpasst, den beeindruckendsten Score erhielt dabei wahrscheinlich „The Dark Knight Rises“, der mit vielen wummernden, wabern und tiefen Basstönen daherkommt und mehr Collage als Thema ist.

The Dark Knight Rises 2012 - Soundtrack

5.  Thelma & Louise

Dieser Soundtrack ist im Gesamtwerk Zimmers eine Ausnahme, denn niemals arbeitete er so viel mit Blues-Klängen wie hier: Der Score fängt dabei den Freiheitsgedanken des Roadmovies perfekt ein und begleitet die Fahrt der Heldinnen durch die amerikanische Landschaft perfekt.

Thelma & Louise OST - "The Decision/End Credits"

4. Black Hawk Down

Afrikanische Klänge und amerikanische Musikkultur werden im Soundtrack in dem von Ridley Scotts in Somalia spielenden Kriegsfilm „Black Hawk Down“ perfekt miteinander verschmolzen: Zimmer experimentiert hier mit vielen exotischen Instrumenten.

Black Hawk Down Soundtrack - Leave No Man Behind by Hans Zimmer

3. Gladiator

Zusammen mit der Dead-Can-Dance-Sängerin Lisa Gerrard schrieb Zimmer hier einen mächtigen wie erhabenen Score, der sich wie eine Rüstung über das Historienepos legt:

Gladiator Soundtrack "Elysium", "Honor Him", "Now We Are Free"

2. Der König der Löwen

Mittlerweile elfmal wurde Hans Zimmer für den Oscar nominiert, erhalten hat er ihn bislang nur für diesen Soundtrack: Zusammen mit dem südafrikanischen Komponisten Lebo M schuf er einen Score, der westlich-klassische, aber auch traditionell-afrikanische Klänge vereint. Sowohl Film als auch Musik wurden ein gigantischer Erfolg, der Soundtrack verkaufte sich weltweit über elf Millionen mal.

The Lion King Soundtrack- Under the Stars

1. Inception

Für diesen verschachtelten Film holte sich Zimmer einen der besten Gitarristen der Welt, nämlich Ex-The-Smiths-Musiker Johnny Marr, der in seinem unnachahmlichen Stil die Noten Zimmers spielte: Zudem las Zimmer als Inspiration das Buch „Gödel, Escher, Bach – ein Endloses Geflochtenes Band“ über „Schleifen“, die das Bewusstsein erklären sollen und die Mathematik, Kunst und Musik verbinden.

Hans Zimmer & Johnny Marr LIVE at the Inception Premiere

Die wichtigsten News aus dem Tonspion jede Woche in deine Mailbox!

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.


nv-author-image

Kerstin Kratochwill

Kerstin Kratochwill ist promovierte Germanistin, arbeitet als Lektorin sowie Texterin und schreibt für Tonspion über Musik, Filme und Serien.