Zum Inhalt springen

The Wannadies veröffentlichen ihre 21 besten B-Seiten (Album)

    Auf „Västerbotten“ veröffentlichen The Wannadies aus Schweden ihre 21 Lieblings B-Seiten. Auch ihr größter Hit, der „You and Me Song“ von 1994, ist auf dem Album in einer alternativen Version vertreten.

    The Wannadies aus Schweden hatten ihre Blütezeit in den 1990er Jahren und feierte ihren größten Erfolg in Großbritannien. Der große Hit der Band, der „You and Me Song“ von 1994, ist auf dem Album in einer alternativen Version vertreten. Die meisten der 21 Tracks sind nicht digital erhältlich und auch das Album „Västerbotten“ erscheint nur auf CD & LP.

    In den 90er Jahren wurden Singles oft in mehreren Formaten und Versionen veröffentlicht: CD, Vinyl und Kassette – und für alle Formate gab verschiedene B-Seiten.

    Die Wannadies haben mindestens 45 exklusive Songs für B-Seiten aufgenommen, aber niemand in der Band erinnert sich mehr an die genaue Anzahl. Sie alle zu sammeln und die 21 Titel auszuwählen, waren zwei schwierige Aufgaben. Am Ende musste abgestimmt werden, um die Songs für Vasterbötten auszuwählen.

    „We were astounded over the high quality of the songs. Most of them were recorded pretty swiftly, we had maybe 3–4 days in the studio to record 4–5 songs that weren’t meant to appear on any album. The process was extremely quick, sometimes the songs were mixed before we left the studio, it was a punkier and more concluding process. But still many of them sound very good, and there’s a lot of playfulness to them.“

    Västerbotten ist eine von 25 schwedischen Provinzen und liegt weit im Norden an der Ostküste des Landes.

    „As a northener, you easily get a bit tired of people saying ‚Oh, you’re from up north?‘, while if somebody is from the south or Stockholm, they talk about specifically where from. Our previous compilation album was called Skellefteå, so now we are stepping up to make Västerbotten more visible as a province. It’s an honour for us to show all the municipal coats of arms, and we are incredibly grateful that all the municipalities gave us their permission to use them. We think it turned out so incredibly great, you could almost frame it!“

    Schlagwörter: