Kostenloses Tonstudio: Musik aufnehmen und bearbeiten mit Audacity (DOWNLOAD)

Das Gratis-Tonstudio zum Aufnehmen von Musik, Sprache oder Radiosendungen

Seit vielen Jahren gibt es mit Audacity eine kostenlose Software, mit dem der heimische Rechner zum Tonstudio wird. Musik aufnehmen oder Hörspiele produzieren, alles gar kein Problem mit dem umfangreichen Audio-Programm, das ihr euch hier direkt downloaden könnt.

Audacity
Audacity

Audacity ermöglicht das Aufnehmen, bearbeiten und mischen mehrerer Tonspuren. So kann man ganz einfach und ohne teure Studio-Software Radiosendungen und Podcasts produzieren oder auch selbst Musik aufnehmen.

Wer Stimme oder sonstige Instrumente aufnehmen will, braucht natürlich noch ein professionelles Studiomikrofon.

▶︎ Tipps vom Profi: Vocals aufnehmen

Audacity ist kostenlos und für Windows und Mac verfügbar, benötigt aber ein bisschen Erfahrung und Know-How in Sachen Recording, eine Einführung würde an dieser Stelle zu weit führen. Aber zum Glück gibt`s auch das Handbuch zum Programm kostenlos im Netz.

Audacity läuft auf allen gängigen Betriebssystemen. Mac-User können auch auf das einfachere vorinstallierte Programm Garageband zugreifen, das ebenfalls umfangreiche Features zum Aufnehmen und Mixen bietet.

Audacity Tutorial: Die wichtigsten Funktionen im Überblick

DOWNLOAD Audacity

Aufnehmen mit Audacity

  1. Ein neues Projekt anlegen

Audacity schreibt alle seine Tondateien in einen Ordner "ProjektName"_data im gleichen Ordner wie die Projektdatei "ProjektName".aup. Für ein neues Projekt als erstes "Datei > Projekt speichern" wählen und dort einen Ordner aussuchen, in dem Audacity dein Projekt speichern soll, damit du es später wiederfindest: Bitte beachte, dass beim ersten Start von Audacity nur die Option "Projekt speichern unter..." verfügbar ist. Um das Projekt später einfacher zu speichern, kannst du auch die Tastenkombination "ctrl-s" benutzen.

  1. Einstellungen prüfen

Öffne "Datei > Einstellungen..." und prüfe, ob das richtige Wiedergabegerät eingestellt ist (das Wiedergabegerät kann je nach eingebauter Soundkarte auch anders heissen - der genaue Name des Treibers steht in der Anleitung der Soundkarte). Dann die Sample Rate einstellen (44.1 kHz ist der Standardwert für Audio-CD).
 

  1. Aufnahme erstellen
  1. Erst ein neues Projekt erstellen

Als erstes ein leeres Projekt speichern oder einfach das im vorherigen Teil erstellte Projekt benutzen. Alle aufgenommenen Daten, Änderungen und Dateien werden ansonsten im temporären Verzeichnis (Einstellung in "Datei > Einstellungen > Verzeichnisse") abgelegt werden.

  1. Einstellungen prüfen

Wenn du ein Stereosignal aufnehmen willst, muss in "Datei > Einstellungen > Audio E/A" unter "Aufnahmegerät: Kanäle" "Stereo" eingestellt sein. Dann prüfen, ob alle Kabelverbindungen zwischen PC und dem Mikrofon oder dem Abspielgerät richtig gesteckt sind, zum Beispiel gehört ein Mikrofon in den "Mic"-Eingang und alle anderen Geräte in den "Line In"-Eingang. Am Eingangspegelregler in den Mixerwerkzeugen kann man den Pegel einstellen, lieber ein bisschen zu leise als übersteuert (die Tonspur wieder lauter zu machen ist überhaupt kein Problem, übersteuerte Stellen kriegt man hinterher aber nicht mehr weg).

3. Aufnahme drücken

1. Klicke den roten Aufnahme-Knopf um die Aufnahme zu starten.
2. Klicke den blauen Pause-Knopf um eine Pause einzulegen.
3. Klicke den gelben Stop-Knopf, um die Aufnahme zu beenden

Übersicht: kostenlose MP3 Werkzeuge 

Empfohlene Themen

Die 10 besten Studiokopfhörer

Jetzt gibt's was auf die Ohren!

Egal, ob ihr empfindliche Nachbarn oder laute Mitbewohner habt, sobald ihr zu Hause Musik produzieren wollt, kommt ihr um Studio-Kopfhörer nicht herum. Offene und geschlossene Varianten gibt es, möglichst linear sollen sie klingen und bequem sitzen.  Die 10 besten Studio-Kopfhörer für alle Geldbeutel und Einsatzgebiete.

Tipps vom Profi: Das perfekte Homerecording-Studio

Das richtige Setup für Aufnahmen im Proberaum oder Zuhause

Guy Sternberg betreibt seit über 15 Jahren ein professionelles Tonstudio in Berlin und hat schon viele Künstler bis hin zum großen Orchester aufgenommen. Bei Tonspion gibt er Tipps für bessere Aufnahmen - auch für kleine Budgets. Guy Sternberg verlost ein Song Mastering unter allen Bands, die sich bei uns bewerben!