Die 10 besten Songs von Oasis

Oasis waren in den 90ern Mitbegründer des Brit-Pop und am Gipfel ihrer Karriere eine der größten Rockbands der Welt. Hier sind die zehn besten Songs, aus der gesamten Karriere der Band um die ständig im Clinch liegenden Gallagher-Brüder.

Mit Oasis fand Creation Records Gründer Alan McGee nach mehreren kommerziellen Reinfällen eine Band, die sich gerne im großen Stil als Nachfolger der Beatles vermarkten ließ. Die beiden Gallagher-Brüder hatten kein Problem damit, ihre Größe und Bedeutung bei jeder Gelegenheit zu betonen und dieser öffentlich zur Schau getragene Größenwahn brachte die Band schnell an die Spitze der Charts.


England liebte diese Typen mit dem großen Mundwerk, die aus der Arbeiterklasse kamen, Fußball liebten und keine Kunst, sondern einfach guten Pop machen wollten.

Durch das aufgebauschte Duell Blur vs. Oasis verdiente sich auch die Musikpresse in den 90ern Jahren nochmal eine goldene Nase, bevor sie – wie das nostalgische Britpop-Genre insgesamt – in der Bedeutungslosigkeit verschwand.

Dass eine eher durchschnittlich talentierte Band wie Oasis heute nicht mehr solche Verkaufszahlen erreichen kann, zeigen die beiden Gallagher Brüder seit ihrer Trennung im Jahr 2009 mit ihren neuen Bands, die auch nicht viel anders klingen als die Songs von Oasis, aber an die großen Erfolge nicht mal annähernd herankommen. Noel Gallagher verdingt sich inzwischen als Vorband für U2 und warf damit sämtliche Ideale über Bord, schließlich gehörte Bono jahrelang zu den prominentesten Opfern seines gefürchteten Lästermauls:

At a U2 or Coldplay concert there is always a message about poor people or people dying from hunger. OK, but can’t we just have a nice evening? Do we always have to feel guilty?

Wer damals aber Fan war, wird diese Songs der Band nach wie vor mit einer guten, unbeschwerten Zeit verbinden.

10. Oasis – Songbird

Direkt ein historischer Song aus der Bandgeschichte von Oasis. „Songbird“ war die vierte Single von ihrem fünften Album „Heathen Chemistry“ und die erste, die vom Sänger Liam Gallagher geschrieben wurde.

9. Oasis – Stop Crying Your Heart Out

Auf „Heathen Chemistry“ kehrten Oasis 2002 nach den opulenten Produktionen ihrer Alben „Be Here Now“ und „Standing On The Shoulders Of Giants“ wieder mehr zum Rock-Sound ihrer Anfänge zurück. „Stop Crying Your Heart Out“ war die zweite Single der Platte.

Oasis - Stop Crying Your Heart Out (Official Video)

8. Oasis – The Importance Of Being Idle

Die zweite Single vom vorletzten Oasis Album „Don’t Believe The Truth“ erklomm direkt nach ihrem Erscheinen die Spitze der britischen Singlecharts. Damit erzielten Oasis 2005 das erste Mal in ihrer Karriere zwei Nummer-1-Hits in einem Jahr. Gleichzeitig war „The Importance Of Being Idle“ der letzte Song der Band, der die Spitze der Charts erreichte, bevor sie sich 2009 auflöste.

Stream und Download mit Amazon Prime Music:

70 Millionen weitere Songs und Neuerscheinungen streamen und runterladen bei Amazon Prime Music.

      • Werbefrei – Musik ohne Werbeunterbrechungen genießen
      • Offline Modus – Musik herunterladen und unterwegs hören
 
Oasis - The Importance Of Being Idle - Official Video

7. Oasis – Magic Pie

Ein Paradebeispiel für die überwältigende und oft überambitionierte Produktion des dritten Oasis Albums „Be Here Now“, von dem Noel Gallagher selbst sagt, es sei das mit Abstand schlechteste Album der Band. Wenn auch mit einigen Perlen, wie man hier hört.

6. Oasis – Supersonic

Der Startschuss zum Aufstieg von Oasis zur zwischenzeitlich größten Rock-Band Englands. „Supersonic“ erschien im April 1994 als Debütsingle der Brit-Pop-Band und leitete den Erfolg ihres ersten Albums „Definitely Maybe“ ein.

Oasis - Supersonic (Official Video)

5. Oasis – Champagne Supernova

Als letzer Song des zweiten Oasis Albums „(What’s the Story) Morning Glory?“ deutete „Champagne Supernova“ bereits an, dass die Gallagher Brüder vom Größenwahn eingenommen wurden, bevor mit „Be Here Now“ ihr vom Kokain getriebenes Epos-Album erschien. Fun Fact: 2003 wurde eine tatsächliche Supernova von Astronomen nach dem Song benannt.

Oasis - Champagne Supernova (Official Video)

4. Oasis – Live Forever

„Live Forever“ war die dritte Singleauskopplung von „Definitely Mabye“. Teile der Melodie lieh Noel Gallagher sich während des Songwritings von dem Rolling Stones Song „Shine a Light“ als er bemerkte, dass die Melodie zu einer Akkordfolge passte, an der er gerade arbeitete.

Oasis - Live Forever - Official Video

3. Oasis- The Masterplan

Oasis sind bekannt für unheimlich starke B-Seiten. Noel Gallagher sagte mal in einem Interview: „Wenn ich vom Label die Aufgabe bekomme, eine B-Seite zu schreiben, dann schreibe ich eine – egal wie der Song wird.“ Unter dem Titel „The Masterplan“ wurden 1998 alle bis dahin erschienenen B-Seiten auf einem Album veröffentlicht. Inklusive des Titelsongs.

Oasis - The Masterplan

2. Oasis – Some Might Say

Auch wenn Oasis nach ihrem Debüt „Definitely Maybe“ weltweit gefeiert wurden, konnten sie mit keiner Single des Albums einen Nummer-1-Hit in den Charts erzielen. Erst die erste Auskopplung aus dem Nachfolger „(What’s The Story) Morning Glory“ brachte sie an die Spitze der britischen Charts.

1. Oasis – Don’t Look Back In Anger

Nach einem Terroranschlag in Manchester während eines Ariana Grande Konzertes im Mai, stimmte eine Frau bei einer Gedenkveranstaltung den Oasis Song an, um den Blick der Gesellschaft wieder nach vorne zu richten und eine klare Botschaft der Zuversicht an die Täter zu senden. Im Anschluss spendete Noel Gallagher alle Einnahmen, die mit dem Song in den nächsten Wochen erzielt wurden, an die Familien der Opfer. 

Oasis - Don't Look Back In Anger (Official Video)


Die wichtigsten News aus dem Tonspion jede Woche in deine Mailbox!

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.


nv-author-image

Kerstin Kratochwill

Kerstin Kratochwill ist promovierte Germanistin, arbeitet als Lektorin sowie Texterin und schreibt für Tonspion über Musik, Filme und Serien.