Mario Party DS: Große Party, ganz klein (Videospiel)

Was im Jahr 1998 als ein kleines Party-Spiel begann entwickelte sich über die Jahre zu einer von Nintendos größten Party-Reihen. „Mario Party DS“ für den Nintendo DS, ist eines der wenigen Mario Partys, die für Nintendos Handheld-Konsolen erschienen sind.

Publisher: Nintendo

Erscheinungsjahr: 2007

Plattformen: Nintendo DS, Wii U eShop

„Mario Party“ ist wie der Name bereits sagt, ein Party Spiel. Einer bis zu vier Spielern können hier gegeneinander antreten. Leere Plätze werden mit Computergesteuerten Figuren gefüllt. Das Spiel findet auf einem von mehreren Spielbrettern statt. Ziel ist es Münzen zu sammeln um Sterne zu kaufen, die auf dem Spielbrett warten. Es befindet sich allerdings immer nur ein Stern auf dem Brett und sobald ein Spieler ihn erreicht, wechselt er auch schon seine Position. Wer am Ende die meisten Sterne erlangt, gewinnt das Spiel.


Mario Party DS Nintendo DS Trailer - Trailer

Die Miniatur Party

In „Mario Party DS“ gibt es gegenüber den anderen Mario Party Teilen einen großen Unterschied: Mario und seine Freunde sind winzig. Der hinterlistige Bowser hat sie alle mit seiner Mikromi-Rute geschrumpft. Alles wirkt nun riesig, das betrifft auch die Spielbretter. Ein Musikzimmer, ein Blumengarten oder auch ein versteinerter Donkey Kong – Orte, die viel zu klein für eine Party wären, werden für die kleinen Helden nun der Mittelpunkt des Wettkampfs.

Das Spiel verfügt über zwei Hauptmodi: den Abenteuer-Modus und den Party-Modus. Im Abenteuer-Modus muss der Spieler sich durch alle Spielbretter des Spiels schlagen und als Sieger hervorgehen. Jedes Brett hat auch einen Boss, den der Spieler nach seinem Sieg, in einem Boss-Minispiel besiegen muss. Im Party-Modus lassen sich das Spielbrett und Spieleinstellungen frei wählen. Eine Party geht über eine bestimmte Anzahl von Runden, in der jeder Spieler nacheinander seinen Würfel wirft. Am Ende jeder Runde kommt ein Minispiel. Das Spiel wählt eines von vielen Minispielen zufällig aus, in dem die Teilnehmer gegeneinander antreten. Der oder die Gewinner des Minispiels erhalten Münzen.

Münzen werden nicht nur für Sterne gebraucht, es gibt auch Läden, in denen der Spieler hilfreiche Items Kaufen kann, wie einen „Zweimal-Block“ oder einen „Halb-Block“, welche ihn zum Beispiel doppelt würfeln lassen. Neben den Items aus dem Item-Shop gibt es auch noch „Trick-Felder“, die der Spieler aufsammeln kann. Trick-Felder sind Fallen, die man über gewöhnlichen Feldern platzieren kann. Es wird aktiviert, wenn ein anderer Spieler darauf landet. Trick-Felder haben viele verschiedene Effekte, beispielsweise können dem Spieler, der auf ihm landet Münzen oder sogar Sterne gestohlen werden.

Mario Party DS (Foto: Nintendo)
Mario Party DS (Foto: Nintendo)

Endloses Minispiel-Vergnügen

Auch die Minispiele folgen dem Miniatur-Thema des Spiels. In „Geländer-Gleiter“ müssen die kleinen Helden auf einem Blatt ein Treppengeländer heruntersurfen und so weit fliegen, wie sie nur können oder in „Flusen auf der Flucht“ müssen sie vor einem Staubsauger weglaufen und dabei Hindernissen wie Murmeln oder Knöpfen ausweichen. Die Minispiele in „Mario Party DS“ sind nicht nur eine erfrischende Abwechslung, sondern bringen auch jede Menge Spaß.

Für die vielen Minispiele gibt es sogar einen eigenen Modus. Der Minispiel-Modus des Spiels lässt dich alle Minispiele direkt und so oft wie du willst spielen. Doch das ist nicht alles: In „Kletterkampf“ muss der Spieler eine Reihe von zufällig gewählten Minispielen gewinnen, um als erster das Ende einer Treppe zu erreichen. In „Wahlpokal“ hingegen, darf der Spieler die Minispiele frei wählen. Der Gewinner der meisten Minispiele gewinnt auch den Pokal.

In „Punktejagd“ steht der Spieler vor zehn vorbestimmten Minispielen in denen er so viele Punkte wie nur möglichen sammeln muss. In „Raum-Randale“ geht es nicht nur darum wie viele Minispiele man gewinnt, sondern auch welche. Ziel ist es das Raumschiff in der Mitte zu erreichen. Dafür muss der Spieler Straßenteile gewinnen, um einen Weg zu bauen, aber nicht alles passt. Gewinne die richtigen Bauteile, um als erster das Ziel zu erreichen.

Mario Party DS (Foto: Nintendo)
Mario Party DS (Foto: Nintendo)

Sammle Requisiten

Für jede abgeschlossene Party oder jedes Minispiel im Minispiel-Modus, erhält der Spieler MarioParty-Punkte. Wer genug Punkte sammelt, den belohnt das Spiel mit Orden und Charakter-Figuren, die der Spieler in der Galerie betrachten kann.

Außer Orden und Charakter Figuren gibt es aber auch noch vieles anderes. Einzelne Requisiten der Spielbretter lassen sich durch eine Vielzahl von Aufgaben in der Galerie freischalten, zum Beispiel ein Blumentopf aus dem Garten oder eine Trompete aus dem Musikzimmer. Die Aufgaben erstrecken sich über jeden Modus des Spiels. Gewinne Minispiel-Modi, erlange den ersten Platz in Partys und breche Rekorde. Die Requisiten geben dem Spieler einiges zu tun.

Mario Party DS (Foto: Nintendo)
Mario Party DS (Foto: Nintendo)

Fazit

Anders als die meisten Mario Party Titel ist „Mario Party DS“ als Handheld Spiel eher an Einzelspieler gerichtet. Um mit seinen Freunden zu spielen, wird nur eine Kopie des Spiels benötigt. Allerdings braucht jeder Mitspieler sein eigenes Nintendo DS System (bei der Virtual Console Version des Wii U eShops fällt der Multiplayer komplett weg). Dennoch ist Mario Party DS für den Einzelspieler einer der besten Mario Party Teile. Das Miniatur-Thema des Spiels ist neu und erfrischend, auch die Minispiele in „Mario Party DS“ sind besonders unterhaltsam.

Mit seinen vielen Modi, Aufgaben und freischaltbaren Extras scheint „Mario Party DS“ als das was es ist: ein Einzelspieler Mario Party.


Die wichtigsten News aus dem Tonspion jede Woche in deine Mailbox!

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.


nv-author-image

Otis Reinhardt

Otis Reinhardt ist freier Mitarbeiter bei Tonspion und betreut unter anderem unsere Games-Rubrik.