Imagine: Die zehn besten Songs von John Lennon

Am 9. Oktober 2020 wäre John Lennon 80 Jahre alt geworden. Egal, ob mit den Beatles oder solo, seine Lieder sind auch 40 Jahre nach seinem Tod unsterblich. 

John Lennon war der kreative Kopf der Beatles. Gemeinsam mit Paul McCartney schrieb er einige der größten Klassiker der Popgeschichte, doch auch seine viel zu kurze Solokarriere war sehr erfolgreich und produktiv.


Zwischen dem Ende der Beatles 1970 und seinem gewaltsamen Tod 1980 blieben Lennon gerade einmal zehn Jahre, in denen er sieben Alben veröffentlichte und sich von seiner Vergangenheit als Teil der ersten Boyband befreite.

Sein letztes Album „Double Fantasy“ erschien nur drei Monate vor seinem Tod und wurde posthum zu seinem erfolgreichsten Album. Bis heute trauert die Welt um einen der talentiertesten Songwriter, der bereits mit 40 Jahren am Höhepunkt seines kreativen Schaffens aus dem Leben gerissen wurde und von dem wir noch so viel mehr Musik hätten erwarten dürfen.

Sein Mörder sitzt bis heute im Gefängnis und hat Lennon nicht nur das Leben, sondern der Welt auch unzählige Songs genommen, die Lennon nicht mehr schreiben konnte.

Stream und Download mit Amazon Prime Music:

70 Millionen weitere Songs und Neuerscheinungen streamen und runterladen bei Amazon Prime Music.

      • Werbefrei – Musik ohne Werbeunterbrechungen genießen
      • Offline Modus – Musik herunterladen und unterwegs hören
 

Seine besten 10 Songs hier im Überblick:

10. Gimme Some Truth (1971)

Immer noch aktuelle Tirade in Zeiten der Fake-News gegen Heuchler, Populisten und Manipulatoren in Politik und Medien: Wie heißt es so schön in diesem Song – „All i want is the truth / just give me some truth / I’ve had enough of watching scenes of schizophrenic – ego – centric – paranoic – prima – donnas“.

Gimme Some Truth (Remastered 2010)

9. Cold Turkey (1969)

Der Song entstand als Lennon und Ono sich einem „kalten Entzug“ unterzogen, um vom Heroin loszukommen. Der Begriff „Cold Turkey“ beschreibt ein Symptom während dieses Prozess, nämlich eine fröstelnde kalte Haut. So radikal ehrlich wie dieser Song ist, so transparent ist auch das Single-Cover: Die Vorderseite zeigt eine Röntgenaufnahme von John Lennons Kopf, die Rückseite zeigt eine Röntgenaufnahme von Yoko Ono.

Cold Turkey (Ultimate Mix)

8. #9 Dream (1974)

Oh und den Hashtag hat Lennon auch erfunden! „#9 Dream“ ist ein psychedelischer Poptraum: Die Stimme, die mehrfach im Hintergrund „John“ ruft, stammt von May Pang, Lennons damaliger Freundin.

#9 DREAM. (Ultimate Mix 2020) John Lennon w The Plastic Ono Nuclear Band (official music video 4K)

7. Whatever Gets You Thru the Night (Feat. Elton John) (1974)

Die erste und einzige US-Nummer-Eins-Single von Lennon, der damit der letzte Beatle war (sogar Ringo Starr schaffte dies vor ihm), der die Spitze der Charts erklimmen konnte. Mit Hilfe von Elton Johns Pianospiel und Background-Gesang und leisem Anklang an den Hit „Rock You Baby“ von George McCrae gelang das Projekt Nr. 1.

WHATEVER GETS YOU THRU THE NIGHT. (Ultimate Mix, 2020) - John Lennon (official music video HD)

6. Give Peace A Chance (1969)

Während den legendären Bed-Ins aufgenommen und in illustrer Gesellschaft (Auch „LSD-Papst“ Timothy Leary war dabei), ist dies die erste Solo-Single Lennons und ihm gelang damit gleich die Friedenshymne schlechthin.

GIVE PEACE A CHANCE. (Ultimate Mix, 2020) - Plastic Ono Band (official music video HD)

5.  Woman (1980)

Ein Lied für die Frauen, denn ihm sei plötzlich klar geworden, wie viel diese für die Menschheit leisten: Lennon zeigt sich selbstkritisch und bereut früheres Macho-Verhalten. Andererseits ist dies natürlich auch das Lied für eine Frau: Yoko Ono. Das ziemlich Beatles-eske Stück wirkt im Nachhinein noch berührender, stammt es doch aus dem Jahr, in dem er erschossen wurde und es beginnt mit den geflüsterten Worten: „For the other half of the sky“ („Für die andere Hälfte des Himmels“).

WOMAN. (Ultimate Mix, 2020) - John Lennon (official music video HD)

4. Happy Xmas (War Is Over) (1971)

Das Lied von Lennon und Yoko Ono ist einer der besten Weihnachtssongs aller Zeiten: Im Dezember 1971 veröffentlicht, basiert der Text auf dem Slogan einer Antikriegs-Kampagne und auch die im Song enthaltene Zeile „War is over, if you want it, war is over, now!“ stammt daraus.

HAPPY XMAS (WAR IS OVER). (Ultimate Mix, 2020) John & Yoko Plastic Ono Band + Harlem Community Choir

3. Instant Karma (1970)

An diesem Tag muss Lennons Karma wirklich geleuchtet haben, denn er sagt zu dem catchy Pop-Song: „Ich schrieb es zum Frühstück, nahm es zum Mittagessen auf und wir veröffentlichen es zum Abendessen“.

INSTANT KARMA! (WE ALL SHINE ON). (Ultimate Mix, 2020) - Lennon/Ono with The Plastic Ono Band

2. Jealous Guy (1971)

Vom „Wall Of Sound“-Erfinder Phil Spector produziert und noch während Beatles-Zeiten von Lennon geschrieben, umfasst dieses umwerfend zärtliche und ehrliche Lied die gesamte Persönlichkeit Lennons und rührt auch heute noch zu Tränen.

JEALOUS GUY. (Ultimate Mix, 2020) - John Lennon and The Plastic Ono Band (w the Flux Fiddlers)

1. Imagine (1971)

Das ikonischte Lied Lennons wurde zur Hymne für den Frieden und erzählt auf einer einnehmenden Melodie schwebend von banalen und doch so wahren Forderungen: Einer Gesellschaft, die frei von Nationalismus, Gier und Religionen sein sollte. You may say he’s a dreamer, but time has shown he’s not the only one.

John Lennon - Imagine (original demo)

Die wichtigsten News aus dem Tonspion jede Woche in deine Mailbox!

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.


nv-author-image

Kerstin Kratochwill

Kerstin Kratochwill ist promovierte Germanistin, arbeitet als Lektorin sowie Texterin und schreibt für Tonspion über Musik, Filme und Serien.