MP3 Download

Tonspion war 1999 der erste MP3 Blog weltweit und stellt seitdem täglich Songs, EPs und sogar komplette Alben vor, die es als kostenlosen Download im Netz gibt. Viele gratis Musik Downloads, aber auch Hörbücher werden direkt von Künstlern und Labels kostenlos zum runterladen im Netz - einfach so, als Geschenk für die Fans.

Auf dieser Seite sammeln wir die besten kostenlosen Musik Downloads. Die Liste wird täglich von der Redaktion ergänzt. Du hast einen gratis Download im Netz entdeckt oder bist Label oder Musiker und möchstest über 300.000 Lesern im Monat deine Musik präsentieren? ▹ Sende uns einen Link zu deiner Musik.

Wenn du Spotify nutzt, kannst du dir auch dort unsere Playlist "Tonspion Tracks der Woche" kostenlos aufs Smartphone laden und überall hören.

VA - Ghostly Essentials: Rarities One

Audion - VA - Ghostly Essentials: Rarities One

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Rares für lau
Das US-amerikanische Label Ghostly hat sein Archiv aufgeräumt und neun, zum größten Teil unveröffentlichte Tracks compiliert. „Ghostly Essentials – Rarities One“ heißt das gute Stück, gibt es gegen Eintrag einer Email-Adresse kostenlos und macht Hoffnung auf mehr.
Jaydiohead

Jay-Z vs. Radiohead - Jaydiohead

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Im neuen Licht
"Was Danger Mouse kann, kann ich schon lange!" Producer Minty Fresh Beats hat die Vocals von Jay-Zs "Black Album" allerdings nicht mit den Beatles kurzgeschlossen, sondern sich Radiohead vorgeknöpft. "Jaydiohead" ist MashUp-Kunst auf der Höhe der Zeit.
Ghostly Swim

The Chap - Ghostly Swim

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Electronica für Comichelden
Ghostly Records tritt in die nächste Phase ein. Starke Artistalben von Osborne und The Chap stehen kurz vor der Veröffentlichung, die Website ist frisch relauncht und eine Kollaboration mit dem Comic-TV-Programm Adult Swim hat man auch noch in der Tasche.
The Slip

Nine Inch Nails - The Slip

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Trent Reznor sagt Danke
Trent Reznor fühlt sich pudelwohl. Und hält Wort. Mit dem Ende seines Vertrags mit Universal kündigte der Nine Inch Nails-Frontmann an, zukünftig nur noch über das Internet zu veröffentlichen. Mit "The Slip" gibt es jetzt das zweite kostenlose Album seit Reznors Ankündigung.

▹ Abonniere den wöchentlichen TONSPION Newsletter, um keine Musikneuheiten zu verpassen und gewinne tolle Preise!

Kostenlose Musik im Netz

Tonspion bietet seit 1999 einen Überblick über die besten legalen Download-Angebote. Es gibt auch heute noch zahlreiche Anbieter, die Musik Downloads kostenlos anbieten. Allerdings sind die wenigsten davon legal. Grundsätzlich kostet Musik immer Geld, sei es über ein Abo (Spotify, Deezer und Co), pro Download (iTunes Music Store, Amazon) oder auf Tonträgern. Ohne Geld könnten Musiker und Labels keine Studios mieten, Songschreiber engagieren oder davon leben. Sie müssten sich einen anderen Job suchen und die Qualität der Musik würde enorm nachlassen. Wenn Musik legal veschenkt wird, dann immer direkt vom Künstler und um seine Musik direkt für Fans zur Verfügung zu stellen, denn manchmal ist der Wert so einer Beziehung wichtiger als ein paar Cent pro Download.

Musik direkt vom Künstler

In der Vergangenheit haben zahlreiche Bands von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, Musik ohne Label oder Shop direkt auf ihrer Homepage zu veröffentlichen. Darunter auch große Namen wie Radiohead, Coldplay, Nine Inch Nails, Adele, Lady Gaga oder Sufjan Stevens. Diese zeitlich begrenzten Aktionen findest du immer aktuell auf dieser Seite. Für die Künstler zahlen sich diese Aktionen trotzdem aus, da sie eine große Medienaufmerksamkeit generieren und häufig auch an Mailadressen ihrer Fans kommen, um ihnen künftig Tickets und Veröffentlichungen direkt verkaufen zu können.

Unterstütze deine Lieblingskünstler

Wenn du die Arbeit deiner Lieblingskünstler wirklich unterstützen willst, solltest du also nur auf legale Angebote zurück greifen. Am meisten profitieren Künstler übrigens vom Kauf von Tonträgern, z.B. Vinyl oder Merchandise. MP3 Downloads sind auch noch sehr einträglich, Streams hingegen zahlen sich erst bei sehr großen Mengen aus.

Warum viele kostenlose Angebote einen Haken haben

Eine rechtliche Grauzone sind sogenannte Streamripper wie Convert2MP3: diese zapfen legale Quellen (Youtube, Radiosender,...) an und erstellen individuelle Kopien der Musik, die man sich dann als MP3 runterladen kann. Die Künstler gehen dabei (ähnlich wie beim Radiomitschnitt auf Kassette) komplett leer aus. Für den privaten, unkommerziellen Gebrauch ist das Mitschneiden von Streams trotzdem völlig legal.

Die Frage ist nur, ob man sich seine Festplatten wirklich mit Musik fragwürdiger Soundqualität zumüllen möchte, oder ob man nicht für ein Spotify-Abo ab 2,50 Euro im Monat nicht lieber jede Musik in bester Qualität hört und zwar jederzeit und überall. 

Keine Frage: der Download von Musik ist ein Auslaufmodell, die Streaminganbieter haben sich durchgesetzt, weil sie einen Service bieten, den kein illegales Angebot bieten kann.

Gute Musik hat einen Wert

Wer Gema-freie Musik Downloads sucht, die es nicht auf Spotify & Co. gibt, findet diese auf speziellen Plattformen, allerdings muss man sich klar machen, dass kein professioneller Musiker etwas zu verschenken hat und die Qualität gemafreier Musik in der Regel deutlich schwächer ist, als Musik von Künstlern, die erst mit Hilfe einer Verwertungsgesellschaft wie der GEMA ihr Geld verdienen können.