Electro Alben

Die wichtigsten elektronischen Alben empfohlen von der Tonspion Redaktion. Mit Stream, Video und Download.

Island Row

Capitol K - Island Row

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Wunderbarer Soundtrack zu wunderbarer Vorfreude
Aus wenigen Worten, aber dafür um so mehr musikalischen Puzzlestückchen hat Kristian Craig schon jetzt das vielleicht schönste Liebeslied des Jahres gebastelt.
Raw Digits

Super_Collider - Raw Digits

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Vocal-Electro mit Tanzen
Nach ihrem verdient erfolgreichen Debut „Head On“ von 1998 erscheint dieser Tage mit „Raw Digits“ das zweite Album von Super_Collider.
Living Targets

Beatsteaks - Living Targets

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Sommermusik mit Gitarren.
Das dritte Album der Beatsteaks, das zweite auf Epitaph. Ansprüche werden übertroffen, Zweifel weggeblasen. Und wie immer haben die Rhythmusrostbrätel veritable Hymnen mitgebracht.
Staedtizism Vol. 3

Thomas Fehlmann - Staedtizism Vol. 3

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
knackiger Chill-Out Dub aus Berlin
Wer Dub sagt muss auch ~scape sagen. Zumindest gilt das in der Berliner Elektronikszene. Das Label von Pole (aka Stefan Betke) bringt mit "Staedtizism Vol.3" seine dritte Label-Compilation mit knisterndem Electronic Free Dub heraus.
White Noise

Alpinestars - White Noise

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Mit dem Schneemobil nach England.
Brian Molko mag Elektronik. Das haben Placebo mit "Taste in Men" und "Pure Morning" gezeigt und das zeigt Herr Molko aktuell als Gastsänger beim Stromduo Alpinestars.
Finally We Are No One

Múm - Finally We Are No One

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Niedlich is the new quiet
“We Have A Map Of The Piano” von Múm meint nicht in erster Linie: „Wir haben einen Plan vom Klavier“ sondern: „Wir sind Múm, und wir haben einen Plan“. Das stimmt, und es ist ein guter Plan.
Soulfly 3

Soulfly - Soulfly 3

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Solides Brett aus dem Hause Cavalera.
Auf dem neuen Album "Soulfly 3" hat Max Cavalera der harten Gitarrenmusik abgeschworen. Es geht besinnlich zu Werke, die Akustikgitarre dominiert und Cavalera überrascht mit sehr schöner Gesangsstimme. Alles gelogen? Alles gelogen.
Martes

Murcof - Martes

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Schwermütiges für letzte Erinnerungen
Leise heult ein Cello auf und konkurriert zu einem treibenden Beat. Der Mexicaner Fernando Corona alias Murcof verbindet zwei Genres die oberflächlich betrachtet nicht zusammenpassen - und doch miteinander harmonieren: Klassik und Elektronik.
Mclusky Do Dallas

Mclusky - Mclusky Do Dallas

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Rockmusik cool as fuck
Gitarren. Immer nur Gitarren. Immer nur Verzerrer und Geschrubbe. Immer nur Gegröle und Genöle. Immer nur Mclusky. Klartext: Immer nur noch ein Killerriff, immer nur noch ein grandioser Song.
In This Place Forever

Mesh - In This Place Forever

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Emo-lectro aus Bristol
Wohl keine andere Band wird so oft mit Depeche Mode in einem Atemzug genannt, wie Mesh aus Bristol. Dabei sind Depeche Mode nicht die Erfinder von Synthiepop, aber sicher wegweisende Vertreter dieses Genres.
I

Buffalo Daughter - I

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Eine innovative japanische Formation
Drei Jahre nach ihrem letzten Album und mit Hilfe von prominenten Fans sind die japanischen Sound Collagistinnen aus der Asche von Grand Royal zurück auf dem Spielplatz.