Electro

Die wichtigsten elektronischen Alben empfohlen von der Tonspion Redaktion. Mit Stream, Video und Download.

Camera

Camera - Emotional Detox

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Die Krautrockguerilla aus Berlin macht nun Krautpop: Mit ihrem vierten Album gelingt Camera eine musikalische Entgiftung sowie Energetisierung. "Emotional Detox" ist sowohl treibend als auch hypnotisch.
No Money Kids - Trouble

No Money Kids - Trouble

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Félix Matschulat und JM Pelatan aka No Money Kids melden sich mit ihrem dritten Album zurück. Nach zwei erfolgreichen Vorgängern beweist das französische Duo erneut seine Experimentierfreude im weiten Feld zwischen Blues Rock und Electro. 
Kid Simius – Planet Of The Simius

Kid Simius - Planet Of The Simius

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Einer der gefragtesten House- und Techno- DJs in der Berliner Underground-Szene und ein vielfältig schimmerndes neues Album: 2018 ist durchaus ein großartiges Jahr für Kid Simius.
The Prodigy - No Tourists (Artwork)

The Prodigy - No Tourists

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
"No Tourists" wird zur klassischen Touristenfalle: Liam Howlett & Co. machen zwar genau das, wofür sie seit Jahrzehnten geliebt werden, verzichten aber vollständig auf jeglichen Anflug von Innovation.
Low Island Album Artwork
TONSPION TIPP

Low Island - Low Island & Friends 17-18

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Nach einer ausverkauften Show in Londons Scala und einer Radio 1 Maida Vale Session veröffentlicht die Electro-Popband Low Island ihr Debüt auf Vinyl. Eine Auswahl von Songs von den ersten drei EP´s der Band, die zwischen 2017 und 2018 in loser Folge veröffentlicht wurden.
Extrawelt - Unknown (Artwork)

Extrawelt - Unknown

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Kein Club-Techno, keine 4/4-Bassdrum: Extrawelt machen einen Schritt ins Unbekannte, und erzeugen mit einem starken Album ein Schamgefühl beim Hörer. 
Robyn – Honey
TONSPION TIPP

Robyn - Honey

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Acht Jahre sind seit der letzten Solo-EP von Robin Miriam Carlsson aka Robyn vergangen. Jetzt meldet sich die Schwedin mit ihrem sechsten Album "Honey" zurück und präsentiert damit einen Strauß voll schillernder Electropop-Songs.
Neneh Cherry – Broken Politics

Neneh Cherry - Broken Politics

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Das fünfte Album von Neneh Cherry ist ein Protestalbum: Mit Haltung und sogar Harmonie begegnet sie den "Broken Politics" und all den anderen unzumutbaren Dingen in der Welt.
Fatboy Slim - You've Come A Long Way Baby

Fatboy Slim - You've Come A Long Way, Baby

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Die mit seinem Debüt geschürten Erwartungen erfüllt Fatboy Slim 1998 mit seinem zweiten Album nicht vollends. Doch er legt ein hittiges Big-Beat-Album vor, das gleich mehrere langlebige Hymnen zu bieten hat. 
SONO - Human

SONO - Human

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
17 Jahre liegt das hittige Singledebüt "Keep Control" nun schon zurück. Jetzt veröffentlichen die Hamburger von SONO mit "Human" ihr sechstes Album - und beweisen mal wieder, dass sie mehr sind als das ewige One-Hit-Wonder.
Parcels - Parcels

Parcels - Parcels

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Schwereloser Hipster-Funk und luftiger French-House: Parcels aus Australien haben mit ihrem selbstbenannten Debüt einen Flug in Richtung Disco-Neverland gebucht.
Twenty One Pilots
TONSPION TIPP

Twenty One Pilots - Trench

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
"Trench", das mit großer Spannung erwartete fünfte Album des Duos Twenty One Pilots, wirft einen verlockenden gelben Faden aus:  Vielfältig, versponnen und verrückt sind die 14 Tracks, gebastelt aus einem furiosen Electro-Rock-Hip-Hop-Soul-Mix.
Roosevelt - Young Romance (Artwork)
Album des Jahres

Roosevelt - Young Romance

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Marius Lauber hat die Erfolgsformeln seines Debütalbums extrahiert und mit "Young Romance" einen Nachfolger geschaffen, der genau so viel Spaß macht und dabei nur so vor Selbstvertrauen strotzt. 
Jan Blomqvist - Disconnected - Part Three (Artwork)
TONSPION TIPP

Jan Blomqvist - Disconnected

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Der Vater des "Konzerttechno" meldet sich zurück. Zwei Jahre nach seinem Debütalbum veröffentlicht Jan Blomqvist eine neue EP-Trilogie und will die "Disconnection" mit seiner bisher größten Tour in ganz Europa verbreiten.
Léonie Pernet – Crave

Léonie Pernet - Crave

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Schillernd: Das ist wohl das perfekte Wort, um die vielfältige und vielseitige Musik von Léonie Pernet zu beschreiben. Aus ihrem Debüt-Album "Crave" schenkt sie uns mit dem schimmernden Song "Butterfly" einen gutgelaunten und sonnigen Vorboten als Free Download.
Aphex Twin - Collapse

Aphex Twin - Collapse

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Die Musik schlägt wieder Haken: Aphex Twin liefert auch auf seiner neuesten EP gewohnt unvorhersehbare Melodien, die allerdings zuweilen sogar etwas sanft und versöhnlich klingen. Die elektronische Avantgarde läuft sich so paradoxerweise selbst etwas hinterher.
Maribou State - Kingdoms in Colour (Artwork)

Maribou State - Kingdoms in Colour

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Erwartungen erfüllt: Maribou State liefern den Soundtrack für den Spätsommer und dabei ein Album, bei dem es kaum leichter sein könnte, es zu mögen. 
Molecules

Sophie Hunger - Molecules

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Mit "Molecules" ist soeben Sophie Hungers sechstes Album erschienen, mit dem die Schweizerin ihrer Wahlheimat Berlin huldigt. Dafür vollzieht sie einen enormen Stilwechsel und geht ungewöhnlich elektronische Wege.
Ólafur Arnalds – Re:Member

Olafur Arnalds - Re:Member

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Fragil und faszinierend schwebend kommt das vierte Album des Isländers Ólafur Arnalds daher: Klassik und Technik werden hier zu subtilen und sublimen Melodien verwoben.

Meistgeklickt