Indie

"Indie“-Musik entstand in den 80er Jahren, auf der Basis von Punk, Psychedelic Rock, Industrial oder New Wave und als Ausdruck gegen die Mainstream-Musik, die auf Majorlabels fürs Radio produziert wurde. Heute erscheinen viele "Indie"-Platten auch bei Majors und umgekehrt viele Charthits auf künstlergeführten Independent-Labels. 

Petula

Petula - Fuck This Shit

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Hinter Petula steckt der Berliner Sebastian Cleeman (UNS), der sein spannendes musikalisches Unterfangen ein "Ein-Person-Loopfolkprojekt" nennt. Mit "Juno" schenkt er uns seine erste Single des kommenden Albums "Fuck This Shit" als Free Download.
Beirut Gallipoli

Beirut - Gallipoli

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
In gewohnter Beirut-Manier nimmt uns Zachary Condon auch auf dem jüngsten Album „Gallipoli“ in 44 Minuten mit auf einen Rundtrip an verschiedene Schauplätze seiner letzten zwei Jahre – Orte, die ihn inspiriert und bewegt haben, innerlich wie geografisch.
Jessica Pratt – Quiet Signs

Jessica Pratt - Quiet Signs

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Stille Signale sendet uns Jessica Pratt mit ihrem dritten Album "Quiet Signs", das auch als "Quiet Sings" fungiert: Zarter Gesang trifft hier auf Seventies inspierten California-Folk-Indie.
Jungstötter - Live Is (Album 2019)

Jungstötter - Love Is

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Fabian Altstötter, einstiger Sänger der deutschen Indiesynthband Sizarr, nennt sich inzwischen Jungstötter: Mit seinem Debüt "Love Is" verwischt er darauf die Grenzen zwischen alt und jung, sowie Artpop und Croonergesang.
Ian Brown

Ian Brown - Ripples

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Ian Brown, Sänger der Madchester-Legende The Stone Roses, veröffentlicht nach fast zehnjähriger Solo-Pause ein neues Album: "Ripples" wabert – wie es der Albumtitel eigentlich bereits verspricht – voller Retro-Sicherheiten vor sich hin.
L'aupaire

L'aupaire - Renegades

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Hört man diese bluesige und bittersüße Stimme, denkt man unweigerlich an Bob Dylan oder Tom Waits und nicht unbedingt an einen jungen Musiker aus Gießen: Doch Robert Laupers aka L’aupaires Folkpop scheint aus den Sechzigern direkt in unsere Jetztzeit hinein zu strahlen.
Balthazar - Fever (Artwork)

Balthazar - Fever

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Selbstbewusstsein, Druck oder Gelassenheit. Was genau Maarten Devoldere und Jinte Deprez von ihren starken Soloprojekten mitgebracht haben, wissen wir nicht. Fest steht aber: auf "Fever" sind sie wieder ganz die Alten. 
dakota_heresthe101onhowtodisappear

Dakota - Here's The 101 On How To Disappear

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Mit "Four Leaf Clover" hat die Indiepopband Dakota aus Amsterdam einen kleinen Hit mit großem Potential geschrieben: Der Chorus ist so charmant und catchy, dass das Herz vor Freude nur so mithüpft. Und unter der Melodie wabert darüber hinaus eine warme Melancholie - ein absoluter Glücksfall (zumal wir diesen Song auch noch als Free Download geschenkt bekommen!).
Weezer - Teal Album

Weezer - (Teal Album)

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Ohne Ankündigung, dafür mit viel Freude: Weezer haben quasi über Nacht ein neues Cover-Album veröffentlicht, das zum einen die Vorfreude auf ihr "Schwarzes Album", das am Black Friday, dem 1. März 2019 erscheint steigert – und zum anderen natürlich ihre Interpretation von Totos "Africa" enthält.
Sharon Van Etten – Remind Me Tomorrow
Album der Woche

Sharon Van Etten - Remind Me Tomorrow

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Vier Jahre nach ihrem hochgelobten letzten Album, packt Sharon Van Etten neue Instrumente wie dunkle Synthies oder ein verzerrtes Harmonium aus: "Remind Me Tomorrow" saugt diese geradezu auf und klingt lange nach.
Friska Viljor - Broken

Friska Viljor - Broken

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Die schwedische Band Friska Viljor spielt uns auf "Broken" die Bittersüße des Lebens in intensiven Songs vor: Melancholische Texte verbinden sich mit teilweise beschwingten Melodien zu doppelbödigen Songs, die zugleich Liebesgeplagte wie Liebespaare erreichen dürften.

Teste jetzt Amazon Music 30 Tage kostenlos!

  • Mehr als 50 Millionen Songs inkl. Neuerscheinungen
  • Spannende Hörspiele für Kinder und Erwachsene
  • Alle Spiele der Bundesliga und 2. Bundesliga live
  • Werbefrei - Musik ohne Werbeunterbrechungen genießen
  • Musik runterladen: Songs downloaden und Datenvolumen sparen

Verfügbar auf iOS- und Android-Geräten, PC, Mac, Echo und Alexa-fähigen Geräten wie beispielsweise FireTV.