Indie

"Indie“-Musik entstand in den 80er Jahren, auf der Basis von Punk, Psychedelic Rock, Industrial oder New Wave und als Ausdruck gegen die Mainstream-Musik, die auf Majorlabels fürs Radio produziert wurde. Heute erscheinen viele "Indie"-Platten auch bei Majors und umgekehrt viele Charthits auf künstlergeführten Independent-Labels. 

Michael Stipe Polaroid (Selbstportrait 2019)
TONSPION TIPP

Michael Stipe - Your Capricious Soul

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Michael Stipe, ehemaliger Frontmann von R.E.M., veröffentlicht mit "Your Capricious Soul" seine erste Solo-Single überhaupt. Die freiwilligen Spenden für den Song kommen den Klimaschutzaktivisten von "Extinction Rebellion" zugute, die derzeit durch weltweite Aktionen für den Klimaschutz für Aufsehen sorgen.

Vlimmer - Pulmo (Albumcover)

Vlimmer - Pulmo

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Darkwave aus Königs Wusterhausen: Vlimmer hat eine neue EP namens "Pulmo" veröffentlicht und schenkt uns daraus den sehnsüchtigen Song "Sonnenspeer" als Free Download!

Austra - Hirudin (Albumcover)

Austra - HiRUDiN

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Austra, der Act aus Kanada um die charismatische Sängerin Katie Stelmanis, veröffentlicht mit dem mysteriös betitelten "HiRUDiN" sein viertes Album voller hypnotischer Hymnen.

Gerry Cinnamon - The Bonny (Albumcover)

Gerry Cinnamon - The Bonny

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Im tief gespalteten Großbritannien versetzte er mit seinen sozialkritschen Indie-Folk-Hymnen Musikhörer in einen gemeinsamen Rausch. Nun steigt der Schotte Gerry Cinnamon mit seinem neuen Album "The Bonny" direkt auf Platz 1 der britschen Charts ein.

Ian Chang - Belonging (Albumcover)

Ian Chang - 属 Belonging

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Was pluckert denn da so verführerisch elektronisch exotisch? Es ist die mysteriöse Musik von Ian Chang, die uns in ein eklektisches Sound-Universum entführt.

Sparta – Trust The River (Albumcover)

Sparta - Trust The River

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Das letzte Sparta-Album erschien vor 14 Jahren, aber Vertrauen in ihre post-rockige Melodieverliebtheit kann man auch mit dem neuen "Trust The River" noch haben.

Avec - Homesick (Albumcover)

AVEC - Homesick

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Mit dem Grundthema "Zuhause" trifft die Österreicherin Avec mit ihrem dritten Album gerade mitten ins Herz: Folkpopsongs, die Hoffnung und Halt ausstrahlen. Als Geschenk gibt es obendrein das starke Stück "Dance Solo" als Free Download.

Sorry - 925 (Albumcover)
Act der Woche

Sorry - 925

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Sorry sind die ideale Band für 2020: Die Musik der Indierock-Post-Grunge-Band ist zugleich eskapistisch und exzentrisch, sie bündelt Ängste und macht Hoffnung auf einen Neustart.

Pearl Jam Gigaton (Album Cover 2020)

Pearl Jam - Gigaton

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Nach sieben Jahren haben Pearl Jam mit "Gigaton" endlich mal wieder ein neues Album veröffentlicht. Während die erste Single "Dance Of The Clairvoyants" stark an die frühen 80er erinnerte, bietet der Rest nun doch recht klassische Rock-Kost.

Dakota "Sorry - Jan Roth Version" (Albumcover)

Jan Roth - Sorry

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Eine gute Coverversion ist meistens eine, die aus dem Original etwas völlig Neues macht: Dem Jazz-Musiker Jan Roth ist dies mit seiner schrägen wie abstrakten Version des Indie-Tracks "Sorry" von Dakota gelungen – das Ergebnis schenkt er uns als Free Download!

Real Estate - The Main Thing (Albumcover)
Act der Woche

Real Estate - The Main Thing

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Auf ihrem fünften Album widmet sich die Indierock-Band Real Estate aus New Jersey nicht weniger als dem Wichtigsten: Der eigenen Existenz und der komplexen Außenwelt. Doch so verkopft wie die Lyrics klingt der Sound dazu nicht, denn hier trifft eingängiger Indiepop auf schwerelosen Dreampop.