Rock

Die wichtigsten Rock-Alben empfohlen von der Tonspion Redaktion. Mit Stream, Video und Download. Neue Alben im Überblick ►

Tash Sultana (Credit: Dara Munnis)

Tash Sultana - Flow State

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Mit der Loopstation unter dem Arm erobert Tash Sultana derzeit die Clubs der Welt. "Flow State" zeigt, dass ein Internet-Hype auch ein starkes Debütalbum zur Folge haben kann und die 1-Person-Band ihre Wiedergeburt feiert. 
Alice in Chains – Rainier Fog

Alice In Chains - Rainier Fog

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Für ihr sechstes Studioalbum sind Alice in Chains nach 20 Jahren in ihre Heimatstadt Seattle zurückgekehrt und liefern fünf Jahre nach "The Devil Put Dinosaurs Here" solide das ab, was man von ihnen erwartet.
PJ Harvey - Is This Desire

PJ Harvey - Is This Desire?

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Ende des Sommers 1998 veröffentlicht PJ Harvey ihr viertes Studioalbum "Is This Desire". Düstere Synthie-Wolken und blubbernde Bässe machen es zu einem emotionalen Erlebnis von besonderer Intensität.
Deafheaven - Ordinary Corrupt Human Love

Deafheaven - Ordinary Corrupt Human Love

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Ist das noch Metal oder schon große Oper? Deafheaven verwischen auf "Ordinary Courrupt Human Love" die Genregrenzen und erschaffen ein dramaturgisches Werk, das mehr Wendungen, Emotionen, Wucht und Fallhöhen als eine "Game Of Thrones"-Folge hat. Deafheaven is coming...
Appetite For Destruction

Guns N' Roses - Appetite For Destruction

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Im Juli 1987 veröffentlichen Guns N’Roses ihr Debütalbum, das Sänger Axl Rose und Gitarrist Slash an die Spitze des Rockolymp katapultiert. 31 Jahre später erscheint eine Deluxe-Edition von "Appetite For Destruction", die die Rock-Aura von einst neu aufleben lässt. 
The 1975
TONSPION TIPP

The 1975 - Give Yourself A Try

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Kommt man an das Ende einer Altersdekade, wird man schon mal sentimental. Man blickt zurück auf die letzten zehn Jahre und fragt sich: Was wurde erreicht? Was liegt vor einen? Was will man eigentlich wirklich? Matt Healy und seine Band The 1975 beantworten einige dieser Fragen mit ihrer neuen Single.
Die Ärzte – Die Bestie in Menschengestalt

Die Ärzte - Die Bestie in Menschengestalt

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Als die Ärzte 1993 "Die Bestie in Menschengestalt" veröffentlichen, ahnen sie noch nicht, dass die Single "Schrei nach Liebe" 25 Jahre später aktueller den je sein wird. Erstmal revolutionieren sie mit ihrem fünften Studioalbum den Punk, füge ihm eine gute Portion Pop bei und propagieren Liebe statt Hass.
Johnny Marr – Call The Comet

Johnny Marr - Call The Comet

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Der ehemalige The-Smiths-Gitarrist beweist einmal mehr, dass er einer der besten seiner Zunft ist: Johnny Marr spielt unaufgeregt und unsentimental, auch wenn in diversen Songs die deutlichen Echos der Vergangenheit zu hören sind.
Pearl Jam – Ten

Pearl Jam - Ten

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Das 1991 erscheinende Debütalbum von Pearl Jam fasst die Emotionen einer ganzen Generation zusammen. Selbstzweifel, Frust und Einsamkeit statt Rockstarattitüde und Selbstbeweihräucherung. Das kommt so gut an, dass "Ten" zu einem der meistverkauften Rockalben überhaupt wird. 
Red Hot Chili Peppers – Blood Sugar Sex Magic

Red Hot Chili Peppers - Blood Sugar Sex Magik

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Das fünfte Album der Red Hot Chili Peppers wird in einen Spukhaus aufgenommen. Ob die Geister dort etwas mit dem Entstehungsprozess und Erfolg von "Black Sugar Sex Magik" zu tun hatten, wissen nur sie selbst. Fest steht, dass sich die Kalifornier mit diesem Album 1991 nach ganz open katapultieren.
Biffy Clyro, MTV Unplugged Live at Roundhouse, London

Biffy Clyro - MTV Unplugged (Live at Roundhouse, London)

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Dass diese Band Live am besten klingt, zeigen Biffy Clyro in ihrem neusten Album, das ihre besten Auskopplungen in einem Akustik-Album zusammenfasst. Mit diesem geht die schottische Band im Sommer auf MTV Unplugged Tour und präsentiert ihrem Publikum fünfzehn Lieblingssongs aus der Band-Historie.

Teste jetzt Amazon Music 30 Tage kostenlos!

  • Mehr als 50 Millionen Songs inkl. Neuerscheinungen
  • Spannende Hörspiele für Kinder und Erwachsene
  • Alle Spiele der Bundesliga und 2. Bundesliga live
  • Werbefrei - Musik ohne Werbeunterbrechungen genießen
  • Musik runterladen: Songs downloaden und Datenvolumen sparen

Verfügbar auf iOS- und Android-Geräten, PC, Mac, Echo und Alexa-fähigen Geräten wie beispielsweise FireTV.